Xbox Music: Web-Version soll nächste Woche starten

Viele haben es bestimmt mitbekommen: Auch Microsoft hat einen eigenen Musikdienst, Xbox Music. Dieser war bislang auf die eigene Plattform festgenagelt, was als Dienste-Anbieter natürlich fatal ist. Man sollte als Dienst keine Benutzergruppen ausschließen. Momentan läuft Xbox Music auf Windows 8, Windows RT, Windows Phone 8 und der Xbox 360.

xboxmusic

Heute startet Microsofts Entwicklerkonferenz Build und neben der Veröffentlichung von Windows 8.1 als Preview-Variante wird man unter Umständen auch etwas zu Xbox Music erzählen. Dieser Dienst soll nämlich bereits nächste Woche mit einer Web-Version starten, sodass Interessierte den Dienst auch via Browser auf anderen Plattformen anzapfen können sollen.

[werbung]

Xbox Musik startete letztes Jahr mit Windows 8 und brachte damit einen Katalog von circa 30 Millionen Songs mit. Kosten? Wie auch bei Spotify findet man ein kostenloses Streaming-Programm vor. Wer unbegrenzten und Offline-Zugriff auf die Songs möchte, der ist mit dem Xbox Music Pass dabei. Preislich liegt man auf dem Niveau anderer Dienste, für 9,99 Monat ist man dabei. Keine Werbung, Offline-Zugriff und mittels dem Xbox Music Pass ist auch der Zugriff auf Zehntausende Musikvideos  möglich. Neben dem Streaming und dem Offline-Zugriff ist es auch weiterhin möglich, Musik ganz altmodisch zu kaufen.

Wie iTunes Match arbeitet auch Xbox Music. Es wird ein Scan to Match-System eingeführt. Ein System scannt eure auf dem Rechner befindlichen Songs und macht diese, sofern bereits in der Xbox Music Cloud verfügbar, über diese zugänglich – kein erneuter Upload möglich. Weiterhin wird nicht bei Xbox Music befindliche Musik dann hochgeladen und ist so von euch im eigenen Katalog nutzbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Hans Solo says:

    Tolle Neuigkeiten! Jetzt fehlt nur noch die Android App. Wurde diesbezüglich etwas erwähnt?

  2. Außer der Cloud(wie werden legale Songs von illegalen Songs unterschieden?) und Videos,die man auch auf Youtube sehen kann,nichts, was
    Simfy nicht auch bietet.

  3. @Hans Solo :
    Lieber nicht. Es gibt schon genug Microsoft Apps für Android. Von Google und den anderen Hersteller gibt es nur halbgare (Chrome und Firefox) Browser für Windows RT/8 mit der ModernUI. Sie können meinetwegen nur eine angepasste WebApp für Android rausbringen. Außerdem würde es Windows Phone noch eher schaden, wenn sie es noch für Android rausbringen. Google nimmt eigentlich nur gerne was, und will nichts zurückgeben (Außer iOS). Microsoft beliefert sowohl Android als auch iOS mit ihren Apps, dafür bekommen die aber kaum was zurück.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.