Wunderlist: ToDo-App als Preview-Version für Windows 10 erschienen

wunderlist windows 10

Trotz rudimentärer Funktionen gehört Wunderlist sicherlich zu den beliebteren Apps, um Aufgaben zu erledigen. Sah man offenbar auch bei Microsoft so, denn das Unternehmen aus Redmond kaufte das Unternehmen hinter der ToDo-App vor kurzem auf. Mittlerweile hat man auch eifrig geschraubt, um die App für Windows 10 anzupassen.

Das Ergebnis ist die frisch erschienene Vorschauversion von Wunderlist für Windows 10. Warnend teilt man aber auch mit, dass Nutzer bedenken sollten, dass es sich um eine Vorschauversion handelt – und somit auch Fehler auftreten können. Solltet ihr Windows 10 nutzen und Wunderlist als angepasste Windows 10-App testen wollen, dann könnt ihr nun sofort loslegen.

[appbox windowsstore 9wzdncrdfxzz]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Sehr schönes Vorzeigebeispiel für Windows 10 Apps. Hoffentlich kommen bald mehr davon! Und hoffentlich bauen sie auch bald „Hey Cortana, setze Obst auf die Einkaufsliste von Wunderlist“ ein – technisch sehr einfach umsetzbar und etwas, was Siri und Google Now nicht können 😉

  2. Es gibt zwei Wunderlist Apps im Windows Store. Die BETA sieht mir nüchterner und die Animationen einfacher aus. Sicher, dass das die neueste Version ist?

  3. Wunderlist gab es von Anfang an auf Windows 10 (und wurde sogar von Microsoft mitgeliefert). Was an der Beta neu ist: sie ist eine Universal App.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.