Wunderlist – Embedded Listen-Funktion auf Webseiten aktuell nicht nutzbar

artikel_wunderlistWunderlist ist ja bekanntlich im Blog-Team das Tool zur Verteilung von Aufgaben. Die App ist höchstfunktional, plattformübergreifend und bietet eine ganze Palette an Extra-Funktionen. Doch Wunderlist hat leider häufig ein Riesenproblem, wenn es um die Synchronisation von Tasks zwischen Geräten und vor allem bei geteilten Listen geht. Auch nach der Übernahme von Microsoft stößt man bei Wunderlist immer wieder auf Probleme. Jetzt hat es offenbar die Funktion zur Einbindung öffentlicher Listen in Webseiten niedergelegt – eigentlich eine der am meisten gehypten Funktionen von Wunderlist.

Die Funktion dient eben dazu, mit der Öffentlichkeit verschiedene Listen zu teilen, beispielsweise wenn man eine Reiseplanung via Wunderlist abwickelt und seinen Webseitenbesuchern die gesehenen Wahrzeichen präsentieren möchte. Wir nutzten die Funktion insbesondere, um unseren Transparenz-Bereich mit aktuellen Testgeräten im Blog zu füttern. So kann jeder sehen, welche Geräte wir aktuell für unsere alltäglichen Testsituationen nutzen.

Tja, nur leider ist diese Funktion aktuell etwas zerrupft und auch nur bedingt funktional. Besucht man die entsprechende „Discover“-Seite von Wunderlist, so wird man dort mit einem freundlichen 404-Fehler empfangen. Es sieht so aus, als würde Wunderlist aktuell mit vielen Problemen kämpfen und wir hoffen, dass die Probleme bald behoben werden.

https://twitter.com/caschy/status/643028742881865732

Wunderlist

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Der Kauf durch Microsoft hat mich veranlasst mal die Alternativen anzusehen: Todoist, Any.Do und TickTick. Dafür dass wunderlist der teuerste Anbieter ist(die genannten bieten ihre Premium Version zum halben Preis an), funktioniert zu oft zu viel nicht. Und inzwischen zieht es ja auch nicht mehr das Argument auf Software / Cloudanbieter aus Deutschland zu setzen.
    Derzeit erfüllt sogar die kostenlose Version von TickTick meine Bedürfnisse.

  2. Grad in letzter Zeit bekommt man das Gefühl, dass dasTesting-Team bei Wunderlist geschlossen im extra langen Sommerurlaub ist…

  3. to-do apps können eigentlich nie alles richtig machen. Seit Jahren bin ich schon auf der Suche nach DER App für To-do. Das ist so ähnlich wie das richtige Wallpaper für sein Smartphone zu finden. Schier unmöglich alle Bedürfnisse zu befriedigen. Aber funktionieren wäre für mich schon der erste Anspruch. Wunderlist bildet hier meines Erachtens das Schlußlicht, umso größer meine Verwunderung dass Ihr das Tool für Eure Aufgabenverteilung nutzt.

  4. Steffen Bischoff says:

    Befor ich zum Todoist gewechselt bin, war ich begeisterter Wunderlist User.

    Leider setzen die Entwickler jetzt eher auf die Integration von Emoticons als auf Funktionalität. Von daher bin ich nach wie vor sehr zufrieden mit meinem Wechsel. 😉

  5. Ich wollte Wunderlist auch nutzen; unter Windows 10 verlief die Installation und Anmeldung mittels Microsoft Account ohne Probleme.

    Auf dem WindowsPhone jedoch konnte ich mich sowohl in der „normalen“ als auch in der Beta App nicht anmelden – weder mit Microsoftaccount, noch mit Google-Account.
    Ich lasse es nun und werde Wunderlist nicht nutzen!

    Wenn sie es nicht schaffen eine zuverlässige und funktionierende App bereit zu stellen,
    bringt das nichts.

    Den Support von Wunderlist habe ich seit Freitag mehrfach auf den Misstand hingewiesen, doch es kam keinerlei reaktionen – jedoch war ich im Newsletter (Spam) angemeldet, obwohl ich dieses nicht wollte oder nie zugestimmt habe (gleich wieder abbestellt und auf Junkliste hinzugefügt).

  6. Als ob der Teufel will meldet sich heute der Wunderlist Support und bestätigt das Problem mit der Anmeldung/Registrierung.
    Sie arbeiten an der Fehlerbehebung.

  7. @Christian: Techniker ist informiert! 😉

  8. @Pascal: Danke dir. Hast du da Connections zu Wunderlist? 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.