WordPress 5.0 für Android kommt mit Seiteneinstellungen und Profilbearbeitung

artikel_wordpressWährend die WordPress-App für iOS bereits ein Update erhielt, dass die Nutzung von WordPress.com ganz ohne Desktop ermöglicht, legt Automattic nun ein Update für die Android-Version nach. Die Änderungen sind hier ebenfalls sehr überschaubar, zwei Stück gibt es zu bestaunen. Seiteninhaber können mobil nun den Titel und Untertitel einer Seite ändern. Möglich ist dies über die Seiteneinstellungen, die auch ein Festlegen der Standard-Kategorie und des Standard-Formats erlaubt. Auch hier sieht man, dass WordPress die starke mobile Nutzung von Diensten abfangen möchte, indem man auch erweiterte Funktionen per Smartphone-App ermöglicht.

WordPress_Android5

Die zweite Änderung betrifft ebenfalls das Editieren von Informationen, in diesem Fall sind es die eigenen. Unter „Mein Profil“ kann der Nutzer seinen Namen, seinen angezeigten Namen und seine Biografie ändern. Automattic kündigt bereits an, in kommenden Versionen noch weitere Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung zu stellen.

Selbstverständlich gibt es in Version 5.0 der App auch noch ein paar Bugfixes, so crasht die App nun nicht mehr, wenn man mehr als zwei Kategorien neu angelegt hat. Auch ein Anzeigebug im Widget wurde behoben. Abgeschnittener Text sollte dort nun nicht mehr auftauchen. Falls Ihr die WordPress-App nutzt, aber mit einer noch aktuelleren Version hantieren möchtet, könnt Ihr auch dem Beta-Programm via Google+ beitreten.

[appbox googleplay org.wordpress.android]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.