Wondershare Time Freeze für immer kostenlos!

Im April hatte ich euch Wondershare Time Freeze vorgestellt. Damals war es eine temporäre Aktion, in der das klasse Tool zur Verfügung gestellt wurde, nun haben die Macher von Wondershare Time Freeze ihr Tool generell kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wondershare Time Freeze erzeugt ein virtuelles System aus eurer Windows-Installation. Völlig transparent. Schaltet ihr im laufenden Betrieb die System Protection an, so werden alle Arbeiten oder Dateien, die geändert oder erstellt worden, nach einem System-Neustart gelöscht. Die kostenlose Version funktioniert allerdings nicht mit 64Bit-Systemen, das würde die neue und kostenpflichtige Version 2.0 erfordern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

35 Kommentare

  1. JürgenHugo says:

    Tja – ich habs ja nicht so mit virtuellen Systemen – das ist mir ein bißchen „unheimlich“, grins.

    Also mal ein praktisches Beispiel: ich lade mir 100 Wallpaper runter und installiere 2 Progs.

    Downloads landen bei mir alle in D/Downloads, also auch diese Wallpaper. Dann fahr ich den Comp runter. Dabei wird mit PersonalBackup (falls ich es nicht deaktiviere) ein doppeltes Backup von allerlei Sachen erstellt – der Download-Ordner ist natürlich auch dabei.

    Dieses Backup geht 1x externe HDD, und 1x interne HDD.

    So – WAS ist da hinterher nun „wech“? Nur die installierten Progs? Die 100 Wallpaper im Download-Ordner – oder ALLES, was ich in dieser Zeit gemacht habe? Ich meine ja, da könnten höchstens die Progs weg sein – oder begehe ich da einen Gedankenfehler?

  2. argh, bis zum letzten Satz schlug das Herz immer höher… Dennoch ab „n fein Zuch“, kann man sicher mal einen 32bitter empfehlen;)

  3. Paradonym aus fishguard (Wales) says:

    In den ähnlichen Beiträgen ist ein Link zum post mit comodo Time machine. Die funkt mit 64er Systemen und ist dazu seit langem kostenlos…

    Aber es ist immer wieder nett zu erfahren, dass große Firmen bemerken dass kostenloses doch besser fürs Marketing ist als überteuerte progrämmchen die sich dann als Highlight als kostenlose vollversion in pc Welt Chip und Co verirren… Kostenloses (ohne Abo) ist immer besser. Das müsste den Firmen eben appelliert werden…

  4. Für immer kostenlos scheint wohl nur für die alte Version zu gelten.
    Die neue Version 2.0.0 kostet laut der Homepage 39 $.

  5. Der Beitrag war halt etwas irreführend… 😉

  6. Time Freeze Free 1.0.0 für immer kostenlos – so jetzt stimmt es 😀

  7. lev_jung says:

    Das Programm hat sicher irgendwo seine Daseinsberechtigung. Ich hab’s selber nicht getestet, weil ich 64-Bit Systeme einsetze – bis auf Vista, aber das läuft bei mir eh unter „Windos ME Teil 2“. Eine 64-Bit Unterstützung ist eigentlich „state of the Art“.

    Soderle, ein virtuelles System auf „Knopfdruck“ ein- oder zuschalten zu können, finde ich im Grunde nicht schlecht. Erinnert mich ein wenig an zuschaltbaren Allradantrieb bei Autos auf widrigen Feldwegen.

    Privat gibt es doch sowas wie „virtuelle PCs“ – auch kostenlos… OK, ist nicht „on the fly“ zuschaltbar, aber durchaus praktikabel…

    Bei’m Surfen im Internet gibt es genug Sandbox-Lösungen.

    Im beruflichen Umfeld gibt es gute OpenSource Lösungen, die einen PC bei jedem Neustart in den vom Admin gewollten Zustand versetzen.

    Also, was bitte soll dieses Programm besser können, das in der kostenfreien Version schon veraltet ist?

  8. In welchen Situationen sollte ich das Programm nutzen, habe den Sinn noch nicht erkannt.
    Was ist der Unterschied zur Windows Systemwiederherstellung?

  9. Werden nur neue Dateien beim Systemstart gelöscht oder werden gelöschte Dateien auch nach erneutem Systemstart wieder hergestellt?

  10. Wondershare Time Freeze setze ich mittlerweile täglich zum Testen ein. Neben TrueImage ist dieses Programm zum wichtigsten Teil meiner Softwareausstattung geworden.
    Nebenbei: Es gibt kein Programm Wondershares, das mir jemals missfallen hat. Die Entwickler sind einfach gut.

  11. Ich nutze das Tool auch, wenn ich Software zum Testen installiere. Man muss sich halt nur bewusst sein, dass nach dem Reboot alle Änderungen rückgängig gemacht werden, und nicht nur die durch die Installation verursachten Änderungen.

  12. Hi, ist zwar „Off-Topic“ aber hast endlich ein cooles Icon (beim reader) passend zum Blog. Tot ziens 😉 hehe

  13. Hallo, die Anwendung funktioniert gut macht aber leider wenig Sinn, wenn man z.b. seine Programme nicht auf der Systempartition C installiert hat. Wondershare überwacht nur „C“. Uli

  14. Hi,

    der Screenshot sieht ganz übersichtlich aus. Ich benutze Sandboxie, was auch funktioniert und ähnliches leistet, aber von der UI her aber etwas ungelenk ist, denn ich muss bei jeder Verwendung (1 x Monat) immer überlegen, wie das nun genau alles war mit den unterschiedlichen Modi.

    Schönes WE
    Marc

  15. Ein super Programm zum Schutz des eigenen Rechners.

    zu Uli:
    Aktiviere den Folder Schutz und es werden auch andere Partitionen (außer c:) vor dem Überschreiben geschützt.

    Man kann mit dem Programm im Allgemeinen das ganze Systemlaufwerk C schützen oder auch nur einzelne Order des C Laufwerkes.

    Ich habe zwei mal Windows XP bei mir installiert,
    einmal auf C und einmal auf D. Auf dem E habe ich meine Sicherungen und Dokumente gespeichert.

    Der Grund:
    Mit C gehe ich normalerweise ins Internet und auf dem D habe ich meine ganzen Spiele installiert. Das habe ich deshalb gemacht, damit ich nicht soviel neu installieren muß, falls ein XP mal abschmiert.

    Hat aber auch noch einen weiteren riesen Vorteil:
    Ich kann mit dem einen XP, das andere XP bearbeiten …
    z.B. die bösen index.dat Dateien löschen.
    So brauche ich kein Knoppix mehr oder sonstige umständliche Klimmzüge zum Bearbeiten meines XP. Da die Dateien ja so gut wie gleich sind, kann ich von einem zum anderen XP hin und her kopieren.

    Aber nun nochmal zu Time Freeze … dieses Programm ist äußerst empfehlenswert und wer es noch nicht kennt, wird es mit Sicherheit mit der Zeit schätzen lernen.

    Ach übrigens … ich verwende keine Antivirenprogramme und ich benutze auch keine Firewall (außer die in meinem Websafe-Router).

    Mein Rechner wird somit nicht mehr ausgebremst, und nur dank dieses Schutzprogramms. Nach jedem Neustart ist die alte Konfiguration wieder hergestellt … und warum soll ich mir dann noch ein Virenprogramm oder eine Firewall auf dem Rechner zulegen?

    Und das mache ich schon seit Jahren so … und ich habe noch nie ein Virenproblem gehabt!

  16. Hi Freddy,

    da muß ich dich leider enttäuschen. Nahezu alle Programme dieser Kategorie (diese hier, bedingt Returnil, Deep Freeze, Rollback Rx…) schützen nicht vor SafeSys und einigen Varianten von TDSS, wie sich in den letzten Tagen gezeigt hat! Die Schadsoftware unterläuft den Schutz der Software und ist selbst noch nach einem Neustart samt „Zurückspielen“ (Verwerfen aller am System durchgeführten Änderungen) installiert und aktiv.

  17. Hey! Ich suche ein ähnliches Tool, Anforderungen:

    – Kompatbiel mit Win7 32Bit
    – alle änderungen sollen verworfen werden, AUSSER einzelne, eingestellte Ordner (z.b. Outlook Ordner, Fierfox Profile Ordner)

    Sonst sind nach jedem neustart FF Bookmarks weg und der ganze Posteingang muss neu heruntergeladen werden.

    Kennt da jemand was?

  18. In Bezug auf mein Posting von oben ist derzeit nur ein Programm zu empfehlen: Shadow Defender, http://www.shadowdefender.com
    In SD kann man alle gewünschten Partitionen kontrollieren, nicht nur die Systempartition und es lassen sich einzelne Ordner ausschließen.

    Nicht zu empfehlen sind Comodo Time Machine, Windows Steadystate, Wondershare Time Freeze, Returnil Virtual System, Rollback Rx, EAZ_FIX, HD Guard, Deep Freeze, PowerShadow, FarStone Snapshot, ComBack IR Pro

    All diese kann oder muß man momentan als unsicher deklarieren, wie man in diversen spezalisierten Foren nachlesen kann.

    Bei Shadow Defender gibt es leider ein anderes Problem, der Entwickler ist seit einiger Zeit spurlos verschwunden. Keiner, nicht mal seine Forenmoderatoren wissen, wo er abgeblieben oder was ihm vielleicht passiert sein könnte.

  19. JürgenHugo says:

    @Patrick:

    Was dem passiert ist? Wo der abgeblieben ist? Du sagst doch, das das Tool gut ist: Der Mann ist beim Neustart verschwunden… :mrgreen:

    Aber im Ernst – wenn ich mir die ganzen Kommentare ansehe, dann komme ich (für mich und meine Gewohnheiten) zu einem Schluß: keins von diesen Tools ist wirklich brauchbar.

    Vielleicht wenn einer auf seinem Comp alles standardmäßig auf C macht, wie Win das eigentlich vorsieht – vielleicht…

    Aber da das ja bei mir (und vielen anderen hier) nun mal nicht so ist – Augen zu und durch. Im Extremfall den Crash akzeptieren (natürlich nicht mutwillig) – und auf das Backup vertrauen. Wie gesagt, das seh ich so. Weil ich ja nur alleine privates damit mache. Und bis jetzt bin ich mit der Methode einigermaßen gut gefahren – seit ich ein Backup habe…

    Oktober 2007 hats mich auch 1x erwischt – Crash ohne Backup – aber eben nur einmal. Seitdem wird doppelt abgesichert. :mrgreen: Das dauert dann eventuell zwar seine Zeit, bis alles wieder da ist – aber wenigstens ist nix weg.

  20. kostenlos aber eben nicht für profis die auf 64 bit systeme angewiesen sind und mit diesen arbeiten. somit ist diese software für ersthafte nutzer überflüssig wie ein kropf.

  21. JürgenHugo says:

    Wenn jemand Profi ist und mit dem Comp arbeitet (wobei ich mit arbeiten meine: der kriegt ein Gehalt dafür oder ist selbstständig) – dann sollten er (oder sein Chef) sich auch entsprechende Software kaufen können, wenn sie die denn wollen.

  22. kann ich dem programm auch sagen, dass ich einzelnes vielleicht doch nicht gelöscht haben möchte, sondern übernehmen möchte nach dem neustart?

  23. Hallo Patrick …
    Ich habe seit Jahren SysReturn benutzt:

    http://www.german-sales.com/windows_pc_systemschutz.htm

    Dieses ist eine Software speziell für Schulen, weil Schüler doch gern immer mal wieder am Rechner herumspielen und Dinge installieren, die sie nicht sollten.

    Diese Software hat immer zu 100% funktioniert und ich hatte nie Probleme damit.

    Wenn Du nun behauptest, Time Freeze wäre doch nicht so gut, und es besteht die Möglichkeit das doch Schadsoftware den Rechner schädigen kann, müßte ich wieder zurück wechseln.

    Das wäre Schade für mich, denn Time Freeze ist einfacher zu handhaben als SysReturn. An Deine Aussage glaube ich nicht.
    Denn wenn Schadsoftware auf meinen Rechner trotz Time Freeze … und diese Schadsoftware nach einem Neustart immer noch vorhanden wäre und mein System beschädigt, kann ich den Hersteller haftbar machen.

    Denn in der Werbung der Herstellerfirma zu Time Freeze steht
    unmißverständlich, daß der Orginalzustand wieder hergestellt wird und mein Privates effektiv geschützt ist. Nebenbei stehen dort noch ein paar andere schöne Dinge in dieser Werbung.

    Und was ich bis jetzt an meinem System gesehen habe, funktioniert Time Freeze.

    Ich benutze seit Jahren keine Firewall und keine Virenprogramme mehr und das wird sich in Zukunft auch nicht ändern.
    Das Geld, das gebe ich lieber für andere Dinge aus.

  24. JürgenHugo says:

    @Freddy:

    DANN verklag den Hersteller mal – du weißt doch: „Vor Gericht und auf hoher See, da liegt alles in Gottes Hand…“

    Ich schätz, da ärgert ein Totalcrash weniger, als dieser dann fällige Prozess… :mrgreen:

    Rechtsanwälte freuen sich über solche Klagen immer – die werden ja auch bezahlt, wenn sie nicht gewinnen. Wenn ich das richtig gehört habe… 😛

  25. An Freddy, und andere: http://ssj100.fullsubject.com/shadow-defender-f3/light-virtualization-software-partial-sandbox-test-t166.htm

    Und das ist nur ein Link von mehreren!

    Da ich mich in diesen Foren rumtreibe, ich kann dir versichern, die Forenmitglieder, die diese Tests durchgeführt haben, haben definitiv Ahnung von dem was sie tun. Und noch was zu den Herstellern und ihren Falschaussagen (Lügen): Faronics z.B., der Hersteller von Deep Freeze, wurde bereits vor einem Jahr (SafeSys existiert schon länger) auf diese Schwachstellen aufmerksam gemacht! Und was ist passiert? Nichts. Auch das neue Release, Version 7, wird unterlaufen.
    Einige sprechen von dem „größten Skandal“ der letzten Jahre, weil die Hersteller hier wissentlich Falschaussagen machen.

    Ich kann dir Testsamples zur Verfügung stellen, dann kannst du es gern selbst testen. Aktiviere die Virualisierungsoftware, lass die Malware los, starte dein System neu und lasse dabei alle Änderungen rückgängig machen. Starte nach dem Neustart den Rootkit-Scanner von Kaspersky…die Malware ist weiterhin aktiv und wird vom Scanner gefunden.

    Sehr empfehlenswert, Info zu SafeSys: http://www.prevx.com/blog/134/A-puzzle-called-SafeSys.html

  26. JürgenHugo says:

    @Freddy:

    Das muß garnicht „mysteriös“ sein.

    1) Methode „try and error“ – klappt/klappt nich…

    2) die entwickeln nicht für Freaks, sondern für die Masse.

    3) die Leute vergessen schnell…

    4) gehen ja auch viel Firmen pleite – hören tut man nur von den großen – im Normalfall…

  27. chardonnens says:

    Echt schade, dass es nicht auf 64Bit PC läuft.

  28. @Patrick
    kugelsichere Weste wird mit Löchern ausgeliefert, erschreckend.
    Wollte grad vom VM Surfen auf sowas umsteigen, letztendlich weils bequemer ist. Dank für die Infos!
    Einen Rootkit einfangen, weil man sich in einer Sicherheit wiegt die effektiv aber gar nich da is, das wär dann ja wirklich dumm gelaufen.

    1) Verstehe ich das richtig, dass die Lücken Fälle betreffen in denen man -weil vermeintlich sicher- als admin eingeloggt ist und infiziert wird?
    2) Ich würds gern selbst mal in einer VM testen – wo krieg ich solch ein „böses Rootkit“ eigentlich her?

    Nebenbei:
    den „Testsieger“ -Shadow Defender- in deinem Link finde ich nicht besonders vertrauenserweckend. Ein gewerbliches Angebot -eine „Firma“- ohne Adresse und Kontaktdaten. So was mag ich nicht und das ist nicht ohne Grund bei uns im Land verboten.

    @Freddy
    Sysreturn läuft nur in xp und scheint daher ja ziemlich alt zu sein, oder? Schon mal getestet, obs den genannten Rootkits denn tatsächlich standhält?

  29. JürgenHugo says:

    @steven

    1) kugelsichere Westen, werden IMMER mit Löchern ausgeliefert – müssen sie auch. Sonst könnte man nämlich Kopf und Arme nicht durchstecken… :mrgreen:

    2) ich surf so weiter wie immer – Antivirus, bißchen Vorsicht – sonst nix. VMs mag ich eh nich (s.o.) – eingefangen hab ich mir meines Wissens auch noch nix.

    Das gilt für mich, rein privat und zu Hause – für Firmen oder Leute, die oft woanders/mit fremden Coms „rummachen“ – da mag das auch anders sein.

  30. @JürgenHugo

    Mag sein dass das für Dich (alleine) so zutrifft, ich hab hier allein privat in der Familie 5-7 Rechner im Netzwerk am Laufen und es ist ziemlich nervig, dass Windowssysteme regelmäßig „überaltern“ und grottenlangsam werden.
    Natürlich bringen meine Kids (mit ihren Freunden) in diesen Prozess eine ziemliche Beschleunigung rein 😉
    Aber auch ohne die kids: Windows müllt sich einfach selbst voll mit der Zeit, das ist so. Spätestens nach 1-1,5 Jahren wirds nervig.

    Ich denke, du bist hier im falschen Thema, weils dich ja gar nicht betrifft und du -statt lieber zu Systemschnappschüssen zurückzukehren- bereit bist einen Crash zu erleiden.
    Vermutlich hast du privat gar kein schützenswertes Netzwerk, sonst würdest du das (zwangsläufig) anders sehen.

    Reboot und alles ist wie frisch installiert ist eine SEHR nette Vision!
    Dafür und um Software zu testen, sind solche Lösungen wie hier beschrieben (plus virtuelle Maschinen) schon äußerst attraktiv.

  31. JürgenHugo says:

    @steven:

    Was ich privat für schützenswert halte – das lass mal meine Sorge sein. Außerdem habe ich das ja genauso hingeschrieben: bei mir gibts keine anderen – nur mich.

    Selbst wenn ich alle 1 oder2 Jahre neu installieren muß – na und? Bei mir ist alles wichtige 2x gebackt. Ich hab ja 2 Comps, das die gleichzeitig crashen ist extrem unwahrscheinlich.

    PS: ich hab auch immer ein aktuelles Image von C (True Image).

  32. Hallo, ich benutze Time Freeze für das wofür es wohl hauptsächlich gemacht wurde. Ich teste Programme aus ohne den sonst üblichen Deinstallationsmüll befürchten zu müssen. Habe schon viele Testdateien und Ordner erstellt – auch tief verschachtelt – und alle waren nach dem Neustart verschwunden. Das ist das was ich gesucht habe und bin zufrieden.

  33. Hi,

    hat schonmal jemand – außer mir natürlich – Radix Reload Professional getestet?

    Ist – nach meinen Tests – immer noch das beste, kleinste und unbelastendste Programm dieser Art (SnapShots, Images, Dateien auslassen, Bootlaufwerk Paßwortschutz,…).

    http://www.radix-int.com/downloadreload.php

    Achtung: Unbedingt V8.0 und V8.1 testen, da sie sich intern deutlich unterscheiden.