Windows 8: spezielle Angebote im nächsten Monat?

Vielleicht ganz interessant für „Bald-PC-Käufer“. Bekanntlich gibt es bei Microsoft einen bestimmten Zeitraum vor und nach der Veröffentlichung eines neuen Betriebssystems, in dem man das Update auf die nächste Windows-Version kostenlos bekommt. Kauft ihr im besagten Zeitraum einen Rechner, dann gibt es meistens einen Code dazu, der euch in einem bestimmten Zeitraum den Download des neuen Systems ermöglicht – kostenlos.

Gerade im Einzelhandel ist dies Usus, da sonst oftmals Geräte mit dem Vorgängersystem wie Blei in den Regalen liegen. Dies „Tradition“ soll nun auch mit Windows 8 weitergeführt werden, angeblich könnte im Juni schon mit den Spezialangeboten gelockt werden.

Während man früher allerdings auf dem gleichen Level in Sachen System blieb, will Microsoft nun nicht nur kostenlos etwas anbieten, sondern für kleines Geld das nächst höhere System, in den meisten Fällen also Windows 8 Pro anbieten. Der Juni könnte deshalb gewählt sein, da Anfang Juni auch die Release Preview auf den Markt kommt, quasi der Release Candidate vor der Veröffentlichung von Windows 8.

Kurioserweise erwies es sich in der Vergangenheit meistens als günstiger, direkt zu einer OEM-Version aus dem Netz zu greifen, diese war in der Regel immer preiswerte. Windows 7 kam damals für 77,95 Euro auf den Markt, während das Update für 89,90 Euro bei Saturn als Schnäppchen angeboten wurde.

Spannend wird es auch zu sehen sein, wie teuer die Family Packs von Windows 8 werden. Diese waren damals für 149,90 zu haben, was einem Preis von nicht einmal 50 Euro bedeutete. Preislich muss ich ja sagen, dass ich Betriebssysteme noch nie zu teuer fand – gemessen am Leistungsumfang und an der Nutzungsdauer dürften Betriebssysteme wohl zur günstigsten Software überhaupt gehören.

Ein weiterer interessanter Punkt wird die Installation von Upgrade-Versionen von Windows 8 als Clean Install, also als saubere Installation. Dies war ja in der Vergangenheit bei Windows 7 teilweise gar nicht so einfach uns setzte ein paar Kniffe voraus. Naja, ich hab ja das Thema eh immer im Auge – von daher werdet ihr das alles eh hier an dieser Stelle lesen können. Eine Übersicht über die Windows 8-Versionen und deren Unterschiede findet ihr hier. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich werd mir Windows 8 nicht zulegen… – Die Neuerungen sind zwar gut und schön, aber fast nichts ist auf den produktiven Nutzen ausgelegt. Metro UI steigert nur den Wiedererkennungswert zwischen Tablet-Win8 und Desktop-Win8, ist aber für die Bedienung mit der Maus relativ umständlich… der ganze Rest, den man sonst so täglich benutzen würde hat sich nicht geändert…

    Dann warte ich lieber, bis die Upgrade-Versionen für Win7 Ultimate einigermaßen erschwinglich sind und versuch das Ding dann mal auf meine aktuelle Home Premium zu kloppen… – oder dann ein Direkt-Update, wenn Windows 9 rauskommt ;D

  2. Ich werde das Upgrade vom Preis abhängig machen. Besitze eine „richtige“ Win7 Professional Lizenz, das Upgrade auf Win8 Pro sollte so bei 80€ bis 100€ liegen damit ich zuschlage.

  3. > Vergangenheit meistens als günstiger, direkt zu einer OEM-Version … zu greifen, diese war in der Regel immer preiswert

    Warum sollte sich das ändern?

    Außerdem kann man eine OEM-Version auf ne andere Maschine umziehen, ein Update eher nicht (schon von den Lizenzbedingungen her, und technsich ist das meistens „weniger elegant“)

    Außerdem: bietet Win8 einen „XP-Mode“ (mit eingebauter Lizenz, und zwar auf 32bit und 64bit)? Sonst muss „ich“ (und andere) einen Billig-Scanner (u.a.) wegwerfen, obwohl der noch prima tut – Das ist nicht umweltfreundlich.

  4. Ich werde mir EINE Win 8 Pro kaufen als OEM, damit mache ich auf dem ThinkPad ein Clean Install. Dann brauch ich mich „gaanich“ mit rumfummeln abtun um mit ISO von Win7 Pro nochmal neu zu installieren.

    Und kann fündiert über das fertige Win8 nörgeln. 😛 Bin mal gespannt, wie die 8 Pro preislich liegt. Upgraden kommt a.j.F. nict in Frage, wenn schon, dann „richtig“.

  5. Meiner Meinung nach sollte Microsoft das Betriebssystem richtig günstig machen. Mac OS X ist auch relativ günstig und Linux bekommt man kostenlos!
    Wenn Microsoft Windows relativ günstig verkauft, dann kann MS (=Microsoft) mehr Geld mit Apps machen (falls man da ein Download-Center planen sollte).
    Windows 7 Home Premium kostet schon ca. 80 € (bei Alternate geschaut) und ist relativ abgespeckt, wenn man es mit den Möglichkeiten vergleicht, die man mit Linux hat…
    Vor allem die Netzwerkfunktionen frustrieren mich immer wieder…

  6. coriandreas says:

    Ich warte auf die Enterprise Evaluation Edition for lau;-) Hoffentlich enttäuscht uns Microsoft nicht. Die 7er läuft bis heute einwandfrei. Meinetwegen auch mit Feedback-Button. Hab nämlich häufig was zu meckern, ähhh ich meine, gute Ideen!

  7. Ich freue mich schon auf Windows 8, zwar nicht auf die Metro Optik, aber die kann man ja abstellen.

  8. Ich mache da bestimmt nicht mit – ich kaufte einst WinVista mit der Möglichkeit Win7 umsonst zu erhalten. Dachte ich… acer verlangte dann 25EUR für die Zusendung dieser 32Bit DVD – ein Download wurde nicht angeboten.

    Als ich dann Jahre später auf 64Bit umsteigen wollte wurde mit von MS gesagt, dass ich einen neuen Datenträger kaufen muss… „Ihre jetzige Seriennummer berechtigt sie nur für den Einsatz einer 32Bit Version von Win7 << wasn schmarn…

    Ich hab mir dann über ebay Win7 64Bit Ultimate für 70EUR gekauft und fahre seither gut damit. Upgrade auf 8? Später vielleicht – wäre schön, wenn ein Upgrade von Win7 Ultimate auf Win8 Prof oder lediglich Win8 möglich wäre, da ich die ganzen Ultimate tools nie wirklich benötigt habe…

  9. Sebastian says:

    „Meiner Meinung nach sollte Microsoft das Betriebssystem richtig günstig machen. Mac OS X ist auch relativ günstig und Linux bekommt man kostenlos!“

    Die Vergleiche hinken. Die Kosten für das Betriebssystem werden auf die Hardware umgelagert, daher ist das System scheinbar günstiger. da es aber ohnehin nur in Kombination mit entsprechender Hardware verwendet werden kann/darf, spielt es keine Rolle wie man die Kosten verteilt. Dafür sind die Preise der Hardware astronomisch.

    Und Linux ist eine komplette andere Kategorie für einen komplett anderen Anwenderkreis. Es erfüllt die Bedürfnisse seiner Zielgruppe. Von der Art der Finanzierung/Weiterentwicklung mal ganz abgesehen.

  10. Knäckebrot says:

    Sonderangebote müssen sie natürlich fahren, weil das 8er sonst ja niemand kaufen würde.

    Und zum Preis von Betriebssystemen: Natürlich sind sie zu teuer, Apple verlangt ja sogar schon für Patches (die es neue Version des OS nennt) Geld. Verglichen mit Linux sind alle kommerziellen OS vom Preis-Leistungsverhältnis her zu vergessen.

  11. @Sevastian, das sehe ich anders!

    Nur ein paar Beispiele:
    • mein iMac hat 2200€ gekostet
    • mein Bruder sein PC 1800 € (ohne Monitor, nur gute Hardware #Intel #Corsair #Nvidia #SSD)
    • mein Cousin sein Laptop 1900€ (Lenovo)

    Das klingt jetzt nach virl Geld, die Hardware wird aber 4 Jahre extensiv zum arbeiten benutzt.

    Ich finde die Preise von Apple. nicht astronomisch.

    Noch ein Beidpiel: mein iPhone 4S – 570€, soviel kostete mein Bruder sein HTC ebenfalls…

  12. Ich werde bei Windows 7 bleiben. Damit bin ich irgendwie total zufrieden. Ich hoffe, dass durch erscheinen von Windows 8 die Windows 7 Lizenzen billiger werden. Dann rüste ich auch mal meinen Zweitrechner damit auf.

  13. Wenn es keine Möglichkeit gibt, die „Kachelei“ abzustellen, könnte MS eine Bauchlandung erleben. Das mit dem Startmenü ist schlimm genug…

    Weiterhin sind die „Hot corners“ manchmal ein bißchen zu hot, und eine LiveID will und werde ich mir nicht zulegen. Damit schrumpft für mich persönlich der Mehrwert gegenüber Win7 erheblich.

  14. Was mir da noch aufgefallen ist: das man bei den Kacheln neue Progs nicht in Ordner sortieren kann – oder kommt das noch? SO ist das auf jeden Fall Käse, wenn da im Startmenü jetzt 1 Ordner mit 4 Einträgen ist, kämen dann 4 Kacheln… 🙁

  15. Ich verstehe das nicht mit dem Startmenü? Warum wollen alle diesen Button haben?
    Manche sind wie die alten Leute die Jahre lang immer wieder die selbe Bewegung machen und sobald was Neues kommt wird genörgelt?
    Ich freue mich auf Win8 auch wenn es nur Kacheln sind, auf dem Tablet wird es geil sein auf nem Rechner wird es etwas anders sein aber dafür hat man ja noch Win7 der läuft doch prima.

  16. > Ich verstehe das nicht mit dem Startmenü? Warum wollen alle diesen Button haben?

    Warum wird beim Auto der Hebel zum Gangwählen nicht im Kofferraum eingebaut? So was von innovationsfeindlich und unflexibel diese Kundschaft!

    Sieht so aus, als wären die Jubelperser hier im Blog angekommen.

  17. Microsoft bringt einfach keine richtigen Updates. Ich kann immer noch keine Ordner (ohne Tricks) in die Taskleiste ziehen, es werden keine Standard-Programme mitgeliefert, die man sich dann einzeln installieren muss.
    Bei MacOS bekommt man öfter Updates und es wird z.B. ein Twitter-Client mitgeliefert.

  18. Mein Anliegen gehört zwar nur indirekt hier hin, doch möchte ich es gerne vorbringen:

    Mit Windows 8 wird ja auch der Windows Live Writer eingestellt. Weiß jemand eine Alternative, die mit Blogger zusammenarbeitet?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.