Windows 10 Creators Update: Ab 5. April manuell installierbar

Laut Microsoft soll das Windows 10 Creators Update ab dem 11. April 2017 verfügbar sein. Über die Neuerungen hatten wir ja bereits berichtet. Nun hat sich Microsoft erneut zu Wort gemeldet und beschreibt das Ganze noch eine Ecke detaillierter. So wird das Windows 10 Creators Update nicht auf Schlag sofort an alle ans Netz angeschlossenen Rechner verteilt, stattdessen wird das Update nach und nach vonstatten gehen. Die erste Phase wird dabei neuere Hardware erreichen, speziell die, die Microsoft bereits mit Partnern testen konnte.

Danach werde man, basierend auf dem Feedback der Nutzer, an weitere das Windows 10 Creators Update ausrollen. Ein Prozess, der Monate dauern kann. Das Gleiche gilt auch für Windows Phone, hier beginnt man am 25. April mit dem Rollout. Naja, mit den 10 Geräten sollte man ja flott durch sein.

Übrigens: Wer es nicht abwarten kann: Laut Microsoft könnt ihr ab 5. April über den Update Assistant das Windows 10 Creators Update installieren. Hiermit richtet man sich an fortgeschrittne Nutzer, wie das Redmonder Unternehmen mitteilt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Will mein System eh bald neu aufsetzen, trifft sich also gut dass ein neues großes Update für Windows 10 veröffentlicht wird.

    Wie sieht es eigentlich mit dem Media Creation Tool aus, kann man auch damit die Creators Update .iso runterladen?

  2. KeyserSoze says:

    Mit dem Update Assistenten kann man schon seit
    ein paar Tagen upgraden —–> 1703 (15063)
    soll die Creators RTM, läuft bei mir : )

  3. Herr Hauser says:

    Was für ein Update Assistent?

  4. @KeyserSoze, bei mir hat das nicht geklappt. Ich starte den Assistant und er aktualisiert auch etwas, ich komme sogar wieder auf die Seite, wo ich die Datenschutz & Cortana – Optionen bei der Erstinstallation einrichten kann…aber dann bin ich plötzlich wieder auf der alten Version…

  5. Ich habe gestern auch versucht, mit dem Upgrade Assistenten zu aktualisieren, was im Prinzip nur meine vorhandene Installation erneut installierte. Im Anschluss habe ich mit der vermeintlich finalen ISO erneut aktualisiert, worauf ich jetzt nicht mehr im branch „release_inside“ bin, sondern schlicht in „release“. Werde also bis zum 5. warten, bis die anderen Geräte angehoben werden, ob es sich dort ähnlich verhält oder ob ich erwähntes Gerät noch mal per inplace-Upgrade nach rs2_release_inside bewegen muss.

  6. Das Upgrade 1703 (15063) funktionierte auch bei mir, aber die Prüfung:
    „dism /online /cleanup-image /restorehealth“ zeigte wie so oft, den Fehler 0x800f081f an.
    Im Netz ist bereits bekannt, dass die Vorversion von 1703 u. a. diesen Bug hat.
    Gibt es mittlerweile eine Version, die diesen Fehler nicht mehr aufweist?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.