IFTTT mit Applets für App Store und iOS-Kalender

Wenn dies, dann das. Services und Hardware miteinander verknüpfen – dafür sorgt seit vielen Jahren bei zahlreichen Anwendern IFTTT. Die Möglichkeiten sind mannigfaltig, ich selber aktiviere so unter anderem via Amazon Alexa die Hausüberwachung. Der Blick auf IFTTT lohnt immer, denn man kann unfassbar viel machen – und seit heute noch eine Ecke mehr. Interessant sind die heute hinzugekommenen Neuerungen besonders für iOS-Nutzer.  So gibt es ab sofort Applets, die sich mit dem App Store verzahnen lassen.

So kann man sich beispielsweise eine Mail schicken lassen, wenn eine neue App in die Top 10 der App Store-Charts schießt. Oder man bezieht eine Mail darüber, wenn Top-Apps reduziert angeboten werden. Man kann aber auch eine App auf Preisbeobachtung setzen und wird so informiert, wenn App XYZ den Preis erreicht. Unverkennbar: Hier hat IFTTT mit Apple zusammengearbeitet.

Nicht nur der App Store ist so ein IFTTT-Ding, auch der iOS-Kalender. Hochinteressant: Events in den Apple-Kalender schicken – über Amazons Alexa. Falls das was für euch ist – dann viel Spaß. Ich muss mal am Wochenende in Ruhe schauen, was ich da nützliches für mich rausziehen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.