Wiko stellt neue Android-Smartphones vor, ab 79 Euro geht es los

Die Hersteller von Smartphones sind kreativ wie nie – war Apples Notch gestern noch der Lacher, so springen heute immer mehr Hersteller auf den Zug auf, wie beispielsweise Wiko, die mittlerweile vollständig mit Tinno Mobile fusioniert sind. Auf dem Mobile World Congress zeigt das Unternehmen neue Smartphones in allen Preisklassen, aber sämtliche im aktuellen 18:9- bzw. das Flaggschiff View 2 sogar im 19:9 Fullscreen-Format. Wir haben die technischen Daten und Preise für euch. Alle Geräte werden ab April, bzw. Mai 2018 im Handel erscheinen.

Wiko View2

  • 19:9 Format, 6’’ HD+ Display
  • 16MP Selfie Kamera, 13MP Rückkamera
  • Qualcomm Snapdragon 435 Prozessor, Octa-Core 1.4GHz
  • 3 GB RAM, 32 GB ROM, erweiterbar mit 128 GB MicroSD
  • 3.000 mAh Batterie
  • Android Oreo
  • NFC, Face Unlock & Fingerprint
  • UVP: 199 Euro

Wiko View2 Pro

  • 19:9 Format, 6’’ HD+ Display
  • 16 MP Selfie Kamera, 16 MP Rückkamera Sony IMX499 Dual, 120° Weitwinkel
  • Qualcomm Snapdragon 450 Prozessor, Octa-Core 1.8GHz
  • 4 GB RAM, 64 GB ROM, erweiterbar mit 256 GB MicroSD
  • 3.000 mAh Batterie
  • Android Oreo
  • NFC, Face Unlock & Fingerprint
  • UVP: 299 Euro

Wiko View Lite

  • 5.45” HD+ immersives Display, 18:9.
  • 6MP Selfie Kamera, Live Portrait blur, 13MP Rückkamera 52MP Super Pixel
  • Quad-Core 1.5GHz Prozessor (Mediatek)
  • 2 GB RAM, 16 GB ROM, erweiterbar mit 128 GB MicroSD
  • 3.000 mAh Batterie
  • Dual SIM
  • Android Oreo
  • Fingerprint
  • UVP: 159 Euro

Ebenfalls gibt es noch ein paar günstigere Geräte, die ich flott mal bildtechnisch aufliste:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Also die View Dinger sind hässlich. Notch? schön aber wozu.? nur das halt 2 mm mehr Display dasind wo dan links recht davon eh die üblichen Sachen stehen der Statusbar? Ansonsten find ich die Einsteigergeräte garnicht so schlecht.

  2. Frage mich warum immer von der „Apple Notch“ gesprochen wird wo doch Andy Rubin´s Essential Phone schon wesnetlich früher rauskam und nur noch diese Ausbuchtung oben hatte……Aber ok, ist halt Apple und im Gegensatz zum Essential Phone kennt halt fast jeder das iPhone X :p

    Aber schon lustig. Von vorne sieht das View 2 wie das Essential Phone aus und von hinten wie ein iPhone X…….

    Schon traurig das so viele Hersteller meinen auf diesen Zug aufspringen zu müssen. Bei den „Billig“ Herstellern kann man das ja noch irgendwie nachvollziehen, aber das selbst Huawei als mittlerweile einer der größten Hersteller dies macht ist schon „lustig“………

    Wenn ich mir die Fotos anschaue sieht es so nach den Icon´s aus als ob einige Modelle auf Stock Android setzen. Bei manchen steht „Go Edition“ in der Beschreibung, aber auch andere ohne diese Angabe sehen zumindest laut Fotos nach Stock Android aus ?!? Das wäre natürlich äußerst positiv 🙂

  3. „Zugang zu grundlegender Multimedia“ , damit auch Oma ohne Anglizismen und billig „up to date“ bleibt 😉
    Grundsätzlich für die Preisklasse aber ganz okay (Nein, Oma bestellt nicht beim Chinesen, wo es noch billiger ist; sie rügt aber die Marketing-Leute von Wiko für ihre schlechte Rechtschreibung bei „trendiger Breitbildformat“; richtig heißt es: „trendiges“ !). Aber was ist ein 52 MP (Mega-Proll?) Superpixel? (siehe beim View-Go) .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.