Wiko fusioniert vollständig mit Tinno Mobile

Das 2011 in Frankreich gegründete Smartphone-Unternehmen Wiko ist mittlerweile ein bekannter Player auf dem europäischen Smartphone-Markt,hier hat man im unteren Preissegment einige Geräte absetzen können. Dies will man offensichtlich ändern und schließt sich nach ein paar Jahren der Partnerschaft mit Tinno Mobile vollständig dem chinesischen Fertiger an, der bereits seit 2014 die Mehrheit hält.

Tinno Mobile wurde 2005 gegründet und fertigt für diverse Firmen Smartphones – darunter eben Wiko, aber auch Blu, Intex, Micromax und Evertek. Für den Kunden als solches soll sich nichts ändern, zum Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona wird man sogar noch neue Produkte vorstellen. Wiko ist ein wichtiger Partner für die weltweiten Aktivitäten von Tinno geworden. Für beide Unternehmen war es ein natürlicher Schritt, Wiko mit der Tinno Group zu verschmelzen und damit eine noch stärkere strategische Partnerschaft zu schaffen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. …und Wileyfox ist insolvent :/

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.