WhatsApp startet offenes Betaprogramm für iOS

WhatsApp gibt es jetzt auch als offizielle Betaversion für iOS. Den Messenger gab es schon Jahre als Beta für Android, diese musste man erst von der Webseite laden, danach kam das Betaprogramm über den Play Store von Google hinzu.

Nun weitet WhatsApp das bisher kleine Betaprogramm für iOS aus, bis zu 10.000 Nutzer können sich über den Testflight-Link WhatsApp als Beta auf das iPhone holen. Der Nutzer muss dazu natürlich auch Apples Testflight-App nutzen, über die die Betaversionen aktualisiert werden.

Wie immer gilt: Natürlich wird es in der Betaversion von WhatsApp für iOS die eine oder andere Funktion vorab geben, dennoch muss man bedenken, dass das eigentlich für freiwillige Tester gedacht ist, die auch gewillt sind, Fehler zu melden. Einstellungen, Chats und Kontakte bleiben natürlich bei der Installation der Betaversion erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. „Dieser Beta-Test ist voll.“ – Leider zu spät.. 🙁

  2. Ich helfe vielen Firmen durch TestFlight Tests, aber bei Facebook hatte ich dann doch Skrupel meine Nutzungsdaten mit der eMail und somit neben der Telefonnummer auch noch mit der AppleID zu verknüpfen.
    Da verzichte ich lieber darauf Features ein paar Wochen früher zu haben…

    • Mit TestFlight wird nur deine mit deinem Apple-Account assoziierte E-Mail-Adresse übermittelt, sonst nix, keine Rufnummer etc. Natürlich sollte man noch die Nutzungsdaten freigeben an den Entwickler, sonst macht Testflight ja nicht wirklich Sinn, die Nutzungsdaten sind dennoch anonym.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.