WhatsApp: So könnte die Telefoniefunktion aussehen

WhatsApp und die angebliche Telefonie. Ein Stück in vielen Akten. Ich fasse mal aus der Erinnerung zusammen: WhatsApp wird schon seit längerer Zeit eine Telefonie-Funktion nachgesagt. Hiermit könnten die Nutzer nicht nur – wie bisher – mittels aufgezeichneter Sprachnachricht oder Text kommunizieren, sondern quasi in Echtzeit, wie bei einem gewöhnlichen Telefonat.

wa1

Das Ganze allerdings kostenlos (Kosten für den Traffic mal außen vor gelassen), denn die Sprache wird ganz normal via Netz übertragen. Bereits im Oktober 2014 wurde es konkreter, hier war eine WhatsApp-Version zu finden, die bereits die Ordner namens „WhatsApp Calls“ anlegt. Neulich erst wurde im Code von WhatsApp ein Hinweis auf eine kommende Webversion gefunden und nun gibt es auch Strings, die auf die seit langem erwartete Telefoniefunktion hinweisen.

wa2

Die Niederländer von AndroidWorld haben auf Basis dieser Strings einmal ein paar Designs gebaut (Achtung, keine echten Screenshots!) und geben so einen Einblick, wie die Telefoniefunktion von WhatsApp vermutlich aussehen könnte. Seit einem jüngst erschienenen Update kann WhatsApp bereits auf Bluetooth-Geräte zugreifen, was die Vermutung nahelegt, dass es sich hierbei um die Konnektivität zu Headsets handeln könnte. Doch was sagen die Strings noch? Richtig – sie sagen, dass es nicht einmal abschätzbar ist, wann und ob eine Telefoniefunktion kommt.

Persönliche Meinung dazu: Ja, das Thema WhatsApp-Telefonie wird ziemlich hochgejubelt. Doch interessiert die Funktion überhaupt die Nutzer? Ich kenne keinen Nutzer, der nach Erhalt der Nachricht, dass mit WhatsApp bald telefoniert werden könnte, ausflippte. Können zig andere Programme auch und selbst mit der App von Facebook ist seit April 2014 Telefonie möglich. Und wer nutzt es? Richtig – kaum einer, den ihr kennt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Solange die Datennutzung hierzulande so teuer bleibt, wird sich an der Nutzung von VoIP-Diensten auf Mobilgeräten nicht viel ändern. Dazu kommt auch noch, dass viele Provider die Nutzung von VoIP in ihren AGBs offiziell untersagen.

  2. Ich nutze sprach und videotelefonie exessiv mit freunden. Deswegen sind messenger wie Whatsapp und Co bislang nur limitierte messenger für mich.

  3. Was ist denn bitte der Sinn von diesen „Designstudien“? Da kann ich auch nen Androidscreen in ein iPad basteln und sagen, guckt ma, so könnt das aussehn.

  4. Ich nutze die Telefonfunktion von Facebook via WLAN gerne da meine Verwandtschaft im Ausland lebt. Ehrlich gesagt habe ich auch kein Festnetz-Telefon weil mir mein iPhone vollkomm ausreicht…

  5. jaja so oder ganz anders.. solange hier das internet so teuer ist nutz ich lieber die flat.

  6. Das traurige wird sein, dass alle Allnetflats haben und die hippe Jugend dann doch lieber über whatsapp telefoniert…
    Füttern wir Facebook mit weiteren relevanten Daten!

  7. Bei Skype würde sowas Sinn machen wenn man in einem Land wohnt, in dem Internetzugänge nicht zwangsgekoppelt sind mit Telefonanschlüssen wie in Deutschland. Aber bei WhatsApp? Da geht ohne eine SIM-Karte nichts, und der ist üblicherweise eine Telefonnummer zugeordnet. Das ist daher sinnlos, oder habe ich was übersehen?

  8. Ich würde mich über die Funktion freuen. Wundert mich sowieso, dass es schon lange möglich ist, via fb messenger zu telefonieren und bei whatsapp nicht. Da whatsapp wesentlich verbreiteter ist, sehe ich darin durchaus Potential. Selbst nach dem Aufbrauchen meines UMTS Kontingents ist die Sprachqualität mit gprs via fb noch deutlich besser als bei einem normaleb Telefonat. Somit dürfte der Datenverbrauch nicht so riesig sein.

  9. Der Facebook messenger hat diese Funktion und keiner nutzt sie. Wenn Whatsapp diese längst überfällige Funktion bekommt werden alle ausflippen und sie benutzen. So ist das eben.

  10. @Kay
    Diese Verbot kommt üblicherweise zusammen mit einem Verbot für Instant Messaging – das auch niemanden interessiert.

    @Der Franzen
    Ja. Beim Internet schert sich dein Provider üblicherweise nicht darum, ob du mit einer Gegenstelle in Deutschland, der EU, der Schweiz oder in Übersee kommunizierst – beim regulären Telefonat schon.

    @Dominik
    Amerikanische Nachrichtendienste sind mir lieber als Deutsche.

  11. Die Einführung der Telefonie Funktion in WhatsApp hat Kosten für den Betreiber von WhatsApp zur Folge.
    Da WhatsApp unbestritten der führende Messenger ist, gibt es aus unternehmerischer Sicht keinen Grund die Telefoniefunktion einzuführen (Kosten ohne Mehrwert).
    Erst wenn ein Konkurrenz Produkt gegen WhatsApp auf den Markt tritt, ist die Einführung sinnvoll um wieder die Marktmacht zu erlangen.
    Wer glaubt das Unternehmen etwas Einführen weil Sie es können und nicht unternehmerisch handeln möge sich doch bitte mit der Geschichte auseinandersetzen.

  12. Das ist ja alles schön und gut, aber wann bringt mir das was in Deutschland? Aber nichts.
    Aber in der Slowakei habe ich diese Hangouts Funktion gerne genutzt. Für 50 ct habe ich 500 MB pro Tag erhalten. Das war günstig.

  13. Telefonie oder nicht bei Whatsapp? Sicherlich wird die Funktion bei Facebook nicht genutzt, aber bei Whatsapp vielleicht schon. Viele Bekannte reden darüber und bei Facebook kein Ton. Ich muss sagen, ich würde es manchmal gerne nutzen – vor allem dann, wenn ich nur ein Fremdnetz bekomme (Grenzregion Aachen / Niederlande).

    Daher denke ich, wäre es bei Whatsapp eine Bereicherung und bei Facebook bringt es nichts – auch wenn das mittllerweile das gleiche Unternehmen ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.