WhatsApp: Offizieller Desktop-Client nun auch im Mac App Store

Solltet ihr WhatsApp nutzen – und dies tun wahrscheinlich viele unserer Leser – dann kennt ihr sicherlich auch den WhatsApp Desktop. Die offizielle App, um auch am Rechner die WhatsApp-Nachrichten zu lesen und zu beantworten, ohne das Smartphone in die Hand zu nehmen. Durch die Tatsache, dass das Ganze via Browser stattfinden kann, gab es zum Anfang zahlreiche Alternativ-Apps. Die muss man logischerweise nicht mehr nutzen, da es ja mittlerweile die offizielle Software von WhatsApp für Windows oder auch macOS gibt.

Die Software kann man direkt auf der Webseite von WhatsApp laden, ist mittlerweile auch im Mac App Store zu finden und kann über diesen geladen werden. Über den App Store erfährt die App dann auch ihre Updates. Wer den Client direkt von der Seite geladen hat, muss nichts ändern, da auch dieser normal seine Updates erfährt. Seht den Beitrag lediglich als „nice to know“. Für Nutzer mehrere Messenger gibt es natürlich andere Alternativen, beispielsweise Rambox, Harvester oder auch Franz.

WhatsApp Desktop
WhatsApp Desktop
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
  • WhatsApp Desktop Screenshot
  • WhatsApp Desktop Screenshot
  • WhatsApp Desktop Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Schnell ne positive Nachricht über WA hinterher schicken, nachdem WA gestern weltweit negativ durch die Presse ging!

    Sehr offensichtilich, dieser Manipulationsversuch…..

  2. @Danny, vor allem weil Caschy der geheime Bruder von Zuckerberg ist….

    Also ich nutze WhatsApp im Browser, ist mir irgendwie angenehmer als ein extra Programm.

  3. Ich nutze WhatsApp via Rambox auf einem Mac. Ich finde es bequemer ab und zu auf einer reellen Tastatur zu tippen, mit zehn Fingern.
    Wer war denn jetzt bitte von der Meldung überrascht dass WhatsApp nicht wirklich ganz dicht ist? Ich nutze mittlerweile lieber Signal, bekomme aber viele nicht dahin gequatscht. Die Gründe sind oft banal. iOS (alt) unterstützt Signal nicht. Speicher vom Handy voll (Moto G). Windows Phone (wtf?)

  4. joshuabeny1999 says:

    Ich nutze den Franz Messenger am PC/Mac. Dort kann man neben Whatsapp noch einige Messenger mehr anbinden. Auch Inbox oder Gmail. Es ist auch möglich mehrere Tabs pro Messenger zu haben. Und man erhält Desktop Benachrichtigung.

  5. Ich benutze Komtalk auf dem Handy und an PC

  6. Fehlerteufel:
    Ich habe im vorherigen Beitrag geschrieben ich nutze Komtalk.
    Das ist falsch. Da hat mir die Autokorrektur einen Fehler einkorrigiert.
    Schreiben wollte ich eigentlich:
    Ich nutze auf dem Handy und dem PC Kontalk (mit „n“ in der Mitte)

    Ich sollte nicht so viel mit dem Handy schreiben

  7. Schon klar, Facebooks Spionage-Tool jetzt auch auf dem Desktop! Traurig, wie leicht(sinnig) manche ihre (digitale)Freiheit aufgeben…

  8. Ausführbarer Code von Facebook, der permanent auf dem Desktop im Hintergrund läuft? Niemals!

  9. Haha, wen interessiert der Desktop? Aber z.B. Instagram, FB, WhatsApp auf dem Handy installieren? 😉

  10. Das Dingen wollte bei mir 217 MB an Plattenplatz haben – verglichen mit schlappen 7,4 für FreeChat. Neeee, so wird das nix.

  11. … und wo bleibt der offizielle Linux Client?!