WhatsApp: Gruppenanrufe können nun einfacher gestartet werden

Der Instant-Messaging-Dienst WhatsApp erlaubt bereits seit 2018 Videoanrufe für Gruppen. Die Gruppengröße ist nach wie vor auf bis zu vier Teilnehmer begrenzt – dürfte den meisten sicherlich ausreichen, zeitgemäß ist aber etwas anderes.

Bislang war es folgendermaßen: Einzelne Teilnehmer mussten über das Plus-Symbol rechts oben zu einem laufenden Gespräch hinzugefügt werden. Über die Gruppenansicht in Gruppen von bis zu vier Personen lässt sich nun ein Sprach- oder Videoanruf für die gesamten Gruppenmitglieder initiieren.

In Zeiten von Social-Distancing für den einen oder anderen Leser, welcher über WhatsApp mit Freunden und Familienmitgliedern in Kontakt bleibt, vielleicht eine nette Abkürzung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Telegram als einer der größten Konkurrenten bietet ja leider immer noch überhaupt keine Videotelefonie an. In Gruppen kann man dort ja nicht mal „normal“ telefonieren. Wenn man das so sieht, ist es vielleicht doch etwas zeitgemäßer als es vielleicht auf den ersten Blick scheint.

  2. Oder man sucht halt Alternativen.
    Seit der Coronakrise machen wir mit den Vereinen, in denen wir tätig sind, regelmäßig mit teilweise deutlich mehr als 4 Personen Videotelefonate.
    Momentan nutzen wir Skype, aber evtl werden wir uns Jitsi Meet anschauen.

    • Jitsi habe ich vorletzte Woche „entdeckt“, angenehm simple bedienung und es werden keine Daten abgefragt. Die App funktioniert überall stabil, in Chrome tut es das auch, nur hatten da ein paar Leute Probleme ihr Mikrofon richtig zu konfigurieren – das lag aber nicht an Jitsi :-).

  3. Moin,

    ich finde GotoMeeting ganz ausgezeichnet für Gruppenvideotelefonate.
    Außerdem besteht die Möglichkeit der Gruppe Bildschirminhalte zu präsentieren.

  4. Und in WA immer noch nur ein Gerät..

  5. Jitsi Meet hilft uns in Corona-Zeiten, ist rasch auf der eigenen Instanz aufgesetzt, daher datensicher und für den unbedarften Endanwender einfach zu bedienen. Wichtig ist, dass der genutzte Browser am PC aktuell ist. Mit der App auf Mobilen Geräten hatten wir bislang Null Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.