OnePlus 8 und 8 Pro vollständig geleakt

In einer Woche sollten das neue OnePlus 8 und das OnePlus 8 Pro offiziell vorgestellt werden, doch WinFuture hat schon jetzt sämtliche Details zu den Geräten veröffentlicht, weshalb wir hier mal einen genaueren Blick darauf werfen wollen. Beide Geräte werden als erste des Unternehmens dank Snapdragon 865 als SoC auch 5G unterstützen und sollen sich äußerlich zudem sehr ähnlich sehen.

Unterschiede gibt es natürlich aber dennoch. So wird das OnePlus 8 Pro mit einem 6,78 Zoll großen Fluid-AMOLED-Display ausgestattet sein, das mit 3.168 x 1.440 Pixeln auflöst und eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hz bietet. Das OnePlus 8 besitzt hingegen ein 6,55 Zoll großes Fluid-AMOLED-Display mit maximal 90 Hz und einer maximalen Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Das Seitenverhältnis soll bei beiden Geräten 20:9 betragen. Die Bildschirme sollen HDR10+ unterstützen. Der Bildschirm des Pro-Modells soll außerdem bis zu 1.300 Candela hell werden können. Natürlich soll auch die Kamera in beiden Geräten „besonders hochwertig“ ausfallen.

So kommt im Pro-Modell der neue Sony IMX689 als Sensor vor, der besonders viel Licht einfangen kann und mit einer Blendengröße von bis zu F/1,78 und OIS/EIS in Kombination die bisher besten Bilder bisheriger OnePlus-Geräte liefern soll. Außerdem mit dabei: All-Pixel-PDAF, Laser-Autofokus und zusätzlich ein kontrastbasierter Autofokus. Ein weiterer Sony-IMX586-Sensor mit 48 MP nimmt Ultraweitwinkel-Fotos mit 120-Grad-Sichtfeld auf, des Weiteren eine Telezoom-Kamera mit einer F/2.4-Blende und 16 MP Auflösung. So kommt das Gerät auf eine dreifache optische Vergrößerung, wobei das Gerät zudem digital auch noch einmal einen 30-fachen Zoom bieten kann. Videos werden hierbei mit maximal 4K bei 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Die vollständigen Spezifikationen entnehmt ihr der nachfolgenden Liste, die man bei WinFuture zusammengestellt hat:

Technische Daten des OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro
Modell OnePlus 8 OnePlus 8 Pro
Betriebssystem Android 10 mit Oxygen OS
CPU Qualcomm Snapdragon 865 (1x 2,84 GHz, 3x 2,42 GHz, 4x 1,8 GHz)
Display 6,55 Zoll Fluid AMOLED Display mit Always On, FHD+ 2400×1080 Pixel, 90 Hertz, 402 PPI, 20:9-Verhältnis, Display-Abdeckung aus Corning Gorilla Glass

Vibrant Color Effect, Nachtmodus, Lesemodus, HDR10+

6,78 Zoll Fluid AMOLED Display mit Always  On, QHD+ 3168×1440 Pixel, 120 Hertz, 513 PPI, 19,8:9-Verhältnis, Display-Abdeckung aus Corning Gorilla Glass

Adaptives Display, Vibrant Color Effect, Motion Graphics Smoothing, Nachtmodus, Lesemodus, HDR10+

Speicher 8/12 GB LPDDR4X RAM
128/256 GB UFS 3.0 Flash-Speicher
8/12 GB LPDDR5 RAM
128/256 GB UFS 3.0 Flash-Speicher
Hauptkamera 48 Megapixel Sony IMX586, F/1.75 Blende, OIS/EIS;
16 Megapixel Ultraweitwinkel, F/2.2 Blende, 116° Sichtfeld;
2 Megapixel Makrokamera, 1.75 Mikrometer Pixelgröße, F/2.4 BlendePhase Detection Autofokus, kontrastbasierter AutofokusDual-LED-Blitz
48 Megapixel Sony IMX689, F/1,78 Blende, 1,12 Mikrometer Pixelgröße, OIS/EIS;
48 Megapixel Ultraweitwinkel, F/2.2 Bende, 120° Sichtfeld;
8 Megapixel Telezoom, F/2.4 Blende, OIS
5 Megapixel Farbfilter, F/2.4 BlendePhase Detection Autofokus, Laser-Autofokus, kontrastbasierter Autofokus3x optischer Hybrid-ZoomDual-LED-Blitz
Frontkamera 16 Megapixel Sony IMX471, F/2.0 Blende, Fixed Focus, EIS 16 Megapixel Sony IMX471, F/2.4 Blende, Fixed Focus, EIS
Video 4K UHD 30/60 fps, 1080p 30/60 fps, 720p 480 fps Super Slo-Mo, 1080p 240 fps Slo-Mo (Hauptkamera), FHD 1080p 30 fps (Front)

HDR, RAW, Cine-Modus, Nightscape, Super Micro, Pro-Modus, Audio-Zoom (nur Pro-Modell, Farbfilterkamera (nur Pro-Modell)

Videowiedergabe Unterstützte Formate: MP4, H.265 (HEVC),
AVI, WMV, TS, 3GP, FLV, WEBM, MKV, MOV
Sensoren Beschleunigungssensor, Barometer, Elektronischer Kompass, Helligkeitssensor, Näherungserkennung, In-Display-Fingerabdrucksensor, Gyroskop, Laser-Sensor (nur Pro-Modell), Flicker-Detect-Sensor (nur Pro-Modell), Front RGB-Sensor (nur Pro-Modell)
Akku 4300 mAh
Schnellladen 30 Watt (Warp Charge 30T mit 5V/6A)
4510 mAh
Schnellladen 30 Watt (Warp Charge 30T mit 5V/6A)
30 Watt Wireless-Charging (Warp Charge 30 Wireless)
Reverse Wireless Charging
Verbindungen Bluetooth 5.1 (mit aptX, aptX HD, LDAC, AAC), USB Typ C USB 3.1 Gen 1, NFC, WiFi 6 (2,4 + 5 GHz), WiFi direkt
Sicherheit Gesichtserkennung, Fingerabdrucksensor (im Display)
Musik Stereo-Lautsprecher, Dolby Atmos, unterstützte Formate: MP3, M4A, 3GA, AAC, OGG, OGA, WAV, WMA, AMR, AWB, FLAC, MID, MIDI, XMF, MXMF, IMY, RTTTL, RTX, OTA, DFF, DSF, DSF, APE
Satelliten GPS, GLONASS, Beidou, Galileo
Farben Onyx Black
Glacial Green
Interstellar Glow
Onyx Black
Glacial Green
Ultramarine Blue
Maße 160,2 x 72,9 x 8,0 mm 165,3 x 74,4 x 8,5 mm
Gewicht 180 Gramm 199 Gramm
Weiteres IP68-Zertifizierung (Pro), Dual-SIM (Nano), NFC, Haptic Vibration Engine, 5G-Unterstützung

Alles in allem verbaut OnePlus in seinen neuen beiden Flaggschiffen wie gewohnt wieder nur Premium-Hardware, was sich natürlich auch preislich widerspiegeln wird.

Außerdem hierzu:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. War bis jetzt nicht von einer IP65-Zertifizierung beim Pro die Rede? Oder waren das nur meine feuchten Träume?

    • Bei WinFuture ist zumindest beim Pro Modell von einer IP68-Zertifizierung die Rede

    • Wofür braucht man eine Zertifizierung? Wasserdicht ist es ja dennoch, wie schon beim 7 Pro, davon abgesehen sollte und kann man es unter Wasser eh nicht benutzen.

      • Pappschachtel says:

        Das rede ich schon lange, aber die Leute fahren anscheinend total auf ein Wertloses Blatt Papier ab. Apropos, wo ist überhaupt dieses ominöse Zertifikat? Hat das schon Mal jemand gesehen? 😉 😀

        Für mich gilt ohnehin, Technik gehört nicht ins Wasser. Mein Mi Band 4 nehme ich beim duschen trotzdem ab.

        • Thomas Neidlinger says:

          Sehe ich genauso, auch wenn ich mein Mi Band 4 unter der Dusche anlasse, einfach weil ein Ersatz „nichts“ kostet und seit dem ersten Mi Band nie was war, selbst im Schwimmbad 😉

      • Geht mir um die Badewanne… schaffen die das wirklich? Mein „uraltes“ Sony-Tablet kann das problemlos.

  2. 1000 und 1200€?

  3. Sind mir beide zu groß und zu schwer. Da kann ich mir ja gleich ein Tablet ans Ohr halten. Schade das es kaum noch kompakte Geräte mit aktueller Technik gibt. Nicht jeder will so einen Backstein mit sich rumschleppen.

  4. Hat es wieder diesen Alert Slider?

  5. Ich vermute alleine wegen 5G werden die Preise zu hoch landen um eine sinnvolles Upgrade darzustellen… bin zu alt um den EarlyAdopter-Zuschlag für sinnlose Features zu zahlen. In den meisten Regionen kriege ich noch nichtmal volle LTE-Geschwindigkeit weil die Masten überlastet sind, da wird dann auch 5G nix dran ändern.

  6. Was ist mit der Pop-Up-Kamera? Hat das Pro-Modell wieder eine oder gibts diesemal ein Loch im Display?
    Der bzw eines der herausragenste Merkmale des 7 Pro…und nicht mal eine Erwähnung beim 8er?

  7. Ich bleibe dabei:
    Ich finde das Oneplus 8 im Gegensatz zum 7T rückschrittlich, sollte es bei den Kameraspezifikationen bleiben .
    (wobei sich Text und Datenblatt nicht decken @Benjamin Mamerow. Da steht im Text was von 16MP Tele, im Datenblatt 8MP und auch nur für das Pro-Modell..)

    Was ich hingegen sehr schön finde: Anscheinend sind die beiden 8er Modelle relativ schlank gegenüber der früheren Generationen.
    72,9/74,4 mm (8/8Pro) < 74,5/75,9 mm (7T/7TPro) < 74,7 mm (3)

  8. Schade, kein kabelloses Aufladen für das normale OP8. Na dann warte ich halt auf das OP8T, vielleicht hat ja OnePlus da ein einsehen. Das 8er hätte sich dank anstehender Vertragsverlängerung schon fast aufgedrängt, aber so dringend brauche ich kein neues Smartphone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.