WhatsApp-Chattransfer: Aktuelle iOS-Beta lässt nun Chats zu unterstützten Androidgeräten transferieren

Wir berichteten bereits darüber, dass WhatsApp schon bald das Übertragen von Chats zwischen Android– und iOS-Geräten ermöglichen möchte. Nun hat man mit einem Update seitens WhatsApp dafür gesorgt, dass die aktuelle iOS-Beta von WhatsApp ab sofort eben jene Funktion zum Übertragen der Chats auf ein Android-Gerät beinhaltet. Diese findet ihr direkt in den App-Einstellungen, wie unser Kollege Olli selbst bestätigen konnte:

Umgekehrt ist das von Android zu iOS aktuell noch nicht möglich. Wollt ihr auf dem Android-Gerät eure dafür vorgesehenen Chats importieren, müsst ihr dafür aktuell noch auf Samsungs SmartSwitch und eine Kabelverbindung zurückgreifen, weshalb davon auszugehen ist, dass vorerst auch nur Nutzer unterstützter Samsung-Geräte auf die Funktion setzen können. Da die Nachrichten Ende-zu-Ende verschlüsselt und auf dem Gerät gespeichert sind, erforderte die Realisierung der Migration zusätzliche Arbeit von WhatsApp, Betriebssystementwicklern und den Herstellern.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Bei mir geht nun auch die Multi-Geräte-Beta Variante.

  2. schade, dass man nicht als normalo mehr in die ios beta rein kommt. seit jahren alle plätze belegt

    • Genau vor diesem Problem stehe ich aktuell. Kennt jemand eine günstige und funktionierende Alternative?

    • Es gab vor ein paar Wochen nochmal einige Plätze, dort bin ich auch reingekommen. Aber ja, passiert selten

  3. „Wenn du diesen Schritt überspringst, kannst du die Übertragung später nicht durchführen.“

    Was zum Teufel haben die denn da für eine Lösung gebastelt?

    • Ist beim normalen Backup doch ganz genauso. Entwedre man macht es beim ersten Start der App oder lässt es bleiben. Nach 5 Tagen, wenn schon Chats reingekommen sind, kann man das Backup halt nicht mehr reinziehen. Aus software-entwicklungstechnischer Sicht find ich das vollkommen in Ordnung. Sich da nachträglich noch mit ner Migrierung der alten Daten in neue Daten zu beschäftigen hätte ich auch kein Nerv drauf.

      • Ich grundsätzlich sicher auch nicht. Aber das zwingt mich in eine Situation, die nicht alles abdeckt. Nicht selten düfte der Fall vorkommen, dass ein Gerät plötzlich nicht mehr nutzbar ist, man sich kurzfritig ein neues kaufen muss, dabei vllt. gleich den ohnehin beabsichtigten Wechsel des Systems macht und die Chathistorie später (nach Reparatur oder Fund des alten phones) einspilen will. Die paar Tage neue Historie dürften wenig Wert haben im Vergleich zu vllt. jahrelangen alten.

  4. Wo ist das Problem genau die gleiche Backup Variante, nämlich Google Drive auch in iOS zu unterstützen? Es muss nicht so kompliziert sein wie beschrieben und selbst wenn könnte man ein vom User definiertes Passwort für dieses einmalige übertragen verwenden.

    • Ich nehme an, WA für iOS wurde komplett getrennt von WA für Android entwickelt und der Aufbau der Software lässt nur mit viel neuem Programmieraufwand zu, dass Android-Chats in iOS und umgekehrt importiert/gelesen werden können.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.