WeTab: bei Amazon und bei Media Markt

Leute, sucht endlich eure leeren Pullen zusammen und gebt die ab. Macht euch zum Pfandpiraten und spart schnell. Kaum zu glauben aber wahr: das WeTab kommt. Jetzt „in echt“. Und zwar nicht nur bei bei Amazon – sondern beim *trommelwirbel* Media Markt. Dort soll es noch im September einschlagen – wenn man der Facebook-Seite der WeTab-Macher noch Glauben schenken darf / will.

Zitat:

Media Markt bietet beide WeTab-Modelle an. Das WeTab mit 16 GB Speicher und WLAN kommt zu einem Basispreis von 449 Euro in die Märkte. Das WeTab 3G wird für 569 Euro angeboten, hat 32 GB Speicher, zeigt Videos in HD und kann neben WLAN auch über 3G mit der Welt kommunizieren. Beide Modelle verfügen über ein 11,6 Zoll Multi-Touch-Widescreen-Display und bieten die gleichzeitige Nutzung mehrerer Anwendungen.

Was sagt ihr zum Preis? Ausprobieren werde ich es bestimmt mal bei den roten Brüdern. Aber kaufen? Eher nicht – ihr etwa?

UPDATE: Ich habe mal eins zum testen bestellt – das Gerät wird unter dem Medion-Label verkauft, was heisst, dass von Medion auch der Support übernommen wird:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

62 Kommentare

  1. Ausprobieren JA
    Kaufen NEIN ist ein bissl Teuer

  2. So gerne ich einen vernünftigen iPad Konkurrenten sehen würde, das WeTab ist sicher eine Totgeburt und alle die es kaufen versenken Ihre Kohle in eine Plattform die schon bald nicht mehr weiterentwickelt werden wird. Und dann steht man da mit einem Tablet auf dem ein buggy OS läuft mit dem man gerade noch so im Web surfen kann – dann doch lieber iPad.

  3. Also, ich werde es mir auf jeden Fall auch ansehen. Ob ich es mir kaufen werde, werde ich dann sehen.
    Ich werde mir jedenfalls kein Apple kaufen. ;o))
    Wobei bei mir noch eine andere Anschaffung ansteht (Eine Dreambox 8000)… da muss man dann schon überlegen.. irgendwann ist kein Geld mehr da. *g*

  4. Preis is‘ okay, aber es ist halt kein iPad!
    (seit gestern hab ich eins, Mann! HAHAHAHHAHAH, endlich!)

  5. Hallo,

    sagen wir mal so, wir sind glaube ich vom iPad verwöhnt. Es ist wahrscheinlich (bei mir) wie mit SmartPhones. Ich finde neue schön, auch innovativ und nach dem Test will ich dann mein iPhone (4) wieder.

    So wird es sicher nach dem Test des WePad auch sein.

    Nach meinem Urlaub Mitte September wird’s hoffentlich zum Testen da sein.

    Frag doch mal nen Testgerät an 🙂

    Na mal sehen.

  6. Ausprobieren auf jeden Fall, wenn ich mal wieder in Mario Barth´s Laden bin, aber kaufen : neeee.

    Begrüdung: Hab das iPad 😉

  7. Ich hab gerade eins vorbestellt. Spaßeshalber 😉

  8. WeTab? WePad?

    Egal, wie’s heißt: Ich könnt damit nicht arbeiten.

  9. Kaufen definitiv Nein. Ausprobieren wahrscheinlich ja. Klingt spannend!

  10. Ich warte erst einmal ab, wie sich das WeOS in der Realität verhält. Wenn ich mal zufällig in einem MM bin, dann gucke ich jedenfalls mal danach.

  11. Warte auf das Kindle WiFi mit Jailbreak.
    Das ideale Teil zum Emails abrufen, Blogs lesen usw.
    Von der Seite nicht größer als ein Bleistift.

  12. nippelnuckler says:

    mein erstes tab was ich mir kaufen werde, ist entweder das iPad oder ein win7 pad, alles andre hilft mir nichts

  13. Ich wollte mal das iPad bei Saturn in Offenbach ausprobieren, es war aber keins da. Das war vor’n paar Monaten und irgendwie hat’s mich nicht besonders verfolgt. Vielleicht mache ich jetzt doch mal den Test – gleich mit beiden Geräten zum Vergleichen.

    Interessant ist es schon aber eine Verwendung dafür habe ich nicht.

  14. 500 Euro? Autsch. Warum sollte ich für ein schlechteres iPad so viel Geld ausgeben?

  15. Also sollte das WeTab nun doch ohne Werbezwang kommen, würde ich es ausprobieren. Aber wenn es, wie auf dem Screenshot zu sehen, nur mit Werbezwang kommt – keine Chance. So nen Mist würd ich net mitmachen wollen.

    Ich lass mir ungern was aufzwingen – deswegen nutze ich ja auch keine Apfel-Produkte.

  16. Naja Pads sind einfach Mist. Zu unhandlich. Daher nie solch ein Pad für mich, nicht mal geschenkt…

  17. Mutig. Zum Softlaunch gabs nur ein paar Einheiten, die immer noch nicht final, sondern nur „voll funktionsfähige Vorseriengeräte“ waren.

  18. Kaufen: Nein.
    Geschenkt: Ja. … und dann sofort weiter verkaufen.
    Den Erlös verwende ich für einen neuen kleinen FS-Apparat.

  19. nippelnuckler says:

    es hat werbung und kostet trotzdem 500 euro? wo is der sinn?

  20. Ausprobieren unbedingt, aber kaufen werde ich wohl doch eher ein Android Pad. Ganz sicher werd ich kein EIPad kaufen, das steht mal fest.

  21. Man sollte dem WeTab eine Chance geben. Wenn es ordentlich gemacht ist hätte ich hier in der Firma bestimmt Verwendung (und Verwender *g*) dafür. Das Problem dabei ist halt das Apple die Latte extrem hoch gelegt hat und nur 50 Euro mehr kostet.

  22. Also ich werde das Ding aufjedenfall testen. Wenn es von der Anwendbarkeit mit dem iPad mithalten kann (Multitouch, flüssige Bedienbarkeit) dann werde ich mir auch definitiv eins zulegen.

    Anderenfalls gibt es dann in naher Zukunft ein iPad, weil ich ansonsten nicht wirklich eine Alternative zum iPad sehe. Das WeTab macht halt neugierig weil es so offen ist und viele Schnittstellen bietet. Auf der anderen Seite lässt das aber wieder viel Raum für grossartige Fehler. Aber ich bin definitiv sehr gespannt wie das WeTab sich in echt anfühlen wird!

  23. Viel zu teuer für meine Empfindung. Da kauf ich lieber was anderes oder warte mal auf dieses Adam Teil.

  24. Ich bin etwas erstaunt. Warum ausprobieren, wenn man es defintiv nicht kaufen will? Ist doch dann nur Zeitverschwendung es dann zu testen.
    Oder aber erstaunt, wieviele es schlecht reden, dabei hat es noch keiner testen können und rein vom Innenleben her ist es besser als das Ipad. Ob das Innenleben so entscheidend ist, wird sich zeigen.

  25. Peter Schlaumeier says:

    das ding ha bei mir „verschießen“ … warum ? na klar, wegen der zwangswerbung.

    sorry, aber was haben die sich dabei nur gedacht

  26. Hahahaha, als würd das irgendwer kaufen wenns nur unwesentlich günstiger ist als das iPad.

  27. An sich eine gute Hardware, meiner Meinung nach besser als das iPad, vor allem was die Anschlussmöglichkeiten anbelangt. Das Teil wäre durchaus ok, hätte es ein anderes OS.

    Zwangswerbung geht gar nicht, das sind Gründe warum bei mir auch das iPad ausscheidet.

    Ein weiterer Nachteil ist, dass da kleinere Model keine HD Unterstützung hat, ein Witz oder. Keine Ahnung wie man so einen Mist bauen kann, das kleine Model scheidet somit von vorne herein aus, und das große kostet ja doch nicht gerade wenig.

    Man wird wohl noch warten müssen, bis die anderen Hersteller endlich mal was Vernünftiges auf den Markt bringen.
    Vielleicht stellt ja Google heute Abend was vor 🙂 *träum*

  28. B-TownMaster says:

    Warum zu teuer? Es kostet 50 € weniger als ein vergleichbares iPad, hat aber USB, HDMI und man wird nicht von Steve Jobs gegängelt…

  29. ich würde es eher nicht kaufen, denn was hat ein selbst zusammengebautes os schon im Vgl zu Android zu bieten auf lange Sicht- leider eher wenig. Also wenn ich die Wahl hätte zw Ipad und WeTab würde ich definitiv ein WeTab nehmen aber anstelle eines guten Android Tablets: Nein!

  30. Steht irgendein Tablet mit Win7 an? Das wäre die erste Wahl. Dieses hier wär auch okey. Wobei man dann verschiedene Dinge wirklich erstmal testen müsste. Meine absolute Killer-App für ein Tablet wäre Microsoft OneNote. Ersetzt gerade nach und nach alle Zettel und ist mega-cool und vor allem wirklich praktisch als Notizbuch Ersatz. Kommt mir nicht mit Evernote, OneNote kann da ein bisschen mehr, weils halt lokal installiert ist. ^^ Wenn OneNote auf dem Ding irgendwie gescheit zum Laufen zu bringen ist (vermutlich mindestens über die WebApp, muss man aber antesten): Kaufen!

    Und: Neverever Failobst. Aus Prinzip schon nicht. ^^

  31. JürgenHugo says:

    Und wieder wird keiner, ders probiert, über die Fingertapsen reden! Bis ich mal den großen Rappel krieg und selber einen Test mach! So!! :mrgreen:

  32. Ein Hammerpreis, was man da schon für Notebook bekommt…..

    Das mit der Werbung würd mich auch interessieren, erstens wäre der Preis dann erst recht zu hoch, zweitens wär das ja übel dreist wenn in der Beschreibung nicht drauf hingewiesen wird.

    Was es da wohl an Rückläufern gibt, wenn die das Ding auspacken und gleich lecker Werbung aufm Desktop sehen… Ich würd gleich kotzen.

  33. Servus, gleich noch eine Frage: Ist das ein kapazitive oder resistive Touchscreen? Vielen Dank!

  34. *doppeltrommelwirbel* Wer bei der Metro AG kauft, dem ist eh nicht mehr zu helfen !!! http://bit.ly/bFuyTm

  35. Würde es wahrscheinlich nur als ebook-Reader benutzen und dafür ist es viel zu teuer.

    Mehr als 200€ würde ich für ein Tab/Pad/wasauchimmer nicht zahlen.

  36. Boah was ein Abrung an Apple Fanboys hier. „Es ist halt kein iPad“ ich sag zum glück ist es das nicht wobei ich auf die Oberfläche gespannt bin und mal sehen was da sonst noch aus dem Meego lager kommt.

  37. @Marco: von wegen. Die meisten sind Apple Hater. Lies dir den Beitrag von mir zum Camera Connection Kit durch 😉

  38. Bin gespannt wen es von Medion kommt wie lange es dauert bis es auch im Aldi zu kaufen gibt!

  39. Interessant wäre die Frage, ob man darauf vielleicht schön ein MeeGo installieren könnte.
    Die Hardware kann im Prinzip ja jeder bauen, das wichtigste an einem Tablet ist ohnehin das Betriebssystem.

    Denke das mitgelieferte OS wird nicht soooo der Bringer sein, aber MeeGo hört sich bis jetzt ziemlich vielversprechend an. 😉

  40. @smk
    Die Werbung soll es doch nur bei den subventionierten Geräten geben, nicht bei den regulär verkauften Vollpreisgeräten.
    Und mal ehrlich, wo soll denn die Werbung herkommen, wenn es gar keine Verbindung zum Internet hat (weil keine Mobilfunkkarte drinsteckt, bzw. ich das Ding zwar per WLAN nutze ab ohne Internetzugang. Wobei hier ja evtl. ohnehin die Möglichkeit bestünde, es über einen eigenen Proxy laufen zu lassen, wo eben die Werbeadressen ohnehin gefiltert werden würden.
    Anderseits währe es mit aber auch egal, ob dort Werbung erschein, weil die sicherlich nicht aktive Fenster überdecken würden. Und was auf dem Desktop steht, ist doch völlig schnurzpiepegal, den sehe ich ­sogut wie nie.

    Aber du darfst vom Preis her solche Geräte nicht mit einem Laptop vergleichen. Das sind verschieden Sachen / Einsatzgebiete – Und bei den Tabelt kommt noch die geringe Konkurrenz dazu. Guck mal z.B. eine HTC Desire kostet regulärt weit über 400 und das ist nur eine Händy – geht aber weg wie warme Semmel.

  41. Wer Tabs / Pads kauft frisst auch kleine Kinder!
    Jeder Topf findet auch seinen Deckel.

    Vorweg erstmal: ich habe weder ein Händi, ein Net-/Not-Buch, noch ein elektronisches Tablett.
    Ich glaube aber das, wenn hier bei mir mal Bedarf aufkommt, es immer schwieriger wird Empfehlungen durch Dritte bei der Entscheidungsfindung einfach so hinzunehmen. Jeder Jeck is anders und subjektiv findet jeder sein „Spielzeug“ am Besten. Hinzu kommt oft auch noch das einige Nutzer partout nicht zugeben würden wenn das „Spielzeug“ Mängel hat, oder etwas umständlich macht, oder im ‚Unterhalt‘ teuer ist – denn dann hätten sie sich ja ‚verkauft‘.

    Was man auf jeden Fall von solchen Tests, Kommentaren und Hinweisen hat: einen guten Überblick über die Geräte, Aussagen die man bei seiner individuellen Entscheidungsfindung mit einbeziehen kann (aber nicht muß), investigative Details werden an die Oberfläche gebracht – Sichauskennuser sind ja schon tiefer in der Materie drin.

    Aber einfacher wird es leider nicht 🙁

  42. Adam von Notion Ink mit vollständiger Outdoor/Sonnenlicht-Tauglichkeit, so wie mein alter Blackberry – unter dem geht gar nichts 😀 Natürlich gerne mit Bumptop 3D Desktop o.ä., besser noch mit Videobrille und Datenhandschuh, aber das kommt dann erst 2020 aufn Massenmarkt *heul*

  43. Für mich persönlich wäre es interessant, wenn es Windows 7 und volle Treiberunterstützung hätte. Da würden mir massenweise Anwendungsgebiete einfallen. Für mich muss ein Pad z.B. mit USB-Geräten umgehen können, die man einfach anstöpselt. Dann sind die Möglichkeiten schier unerschöpflich.

  44. Vor ich mir so ein Schmalspur Gerät egal von welchem Hersteller kaufen werde, bleib ich lieber bei meinem Laptop, der mag etwas schwerer sein, dafür kann er aber auch mehr.

    Und WOW die Geräte schaffen eine Auflösung von 1024 x 768 bzw 1366 x 768 und damit machen die Hersteller auch noch groß Werbung dafür.

    Und um Bücher zu lesen kann man getrost bei der Papierform bleiben, da die eBooks preislich einfach nicht interesannt sind – und um Akkulaufzeiten muss man sich auch keine Gedanken machen.

  45. Wie st81 schon schrieb: Gibts dann wohl bald bei ALDI für weniger. Erst mal testen, ob es sein Geld wert ist.

  46. .. genau, für ALDI freut’s mich. :))
    Mal abwarten bis es soweit ist, ob die dann auch zB. WLAN od. Antennen-Probleme haben. Bin da immer noch skeptisch. (ging doch eigentlich v. 1&1 aus, oder?) Preis is auch nicht so doll > Dell Notebook ..
    Matze

  47. Zu Win7 Tablets:
    Tut euch das nicht an. Win7 ist nicht Multitouch tauglich. Von daher wärt ihr mit einem Netbook besser bedient.

    @Cuz:
    WOW, die Auflösung stört Dich? Warum? Überlege bitte mal folgendes:
    Ein HD TV hat eine 1900er Auflösung und das bei 47 und mehr Zoll. Ein Tablet hat in diesem Fall keine 12 Zoll. Du wirst darauf keinen Unterschied zwischen HD ready und HD Auflösung bemerken, außer Du bist Superman 😉 Ich kann die Kritik auf den ersten Blick verstehen, dachte zuerst selber so, aber dann fiel mir halt auf, daß das Ding so klein ist, daß man es nicht bemerken wird.

  48. Trotzdem ist es ein feines Thema – oder nicht? 🙂

  49. Was soll der Wirbel um IPad und andere Teile…?
    Die können doch überhaupt nix, völlig sinnlos der Kram. Ich lese hier mehr News von irgendwelchen Games für IPad, als wirklich sinnvolle Sachen.

    …und WeTab ist ja wohl der Brüller. 450€ für nen Screen voll Werbung?
    Sorry, aber da fällt mir nur einz ein: LoL ^^
    Wenn ich nur den Screen aus der Werbung sehe, könnt ich mich Kringeln^^

  50. Sinnvolle Sachen: sende deine Tipps doch mal ein und ich schaue mir das gerne an 🙂

  51. @Fraggle: Windows 7 ist von Haus aus multitouchfähig. Bei früheren Windowsversionen brauchte man noch herstellereigene Unterstützung.

  52. Ich werds mal beobachten, der Preis wird sicher im laufe der Zeit fallen, zum Surfen für mich auf der Couch voll ok, und wenn mans dann noch als Fernbedienung für meine Technik geht wärs noch schöner, geht das überhaupt

  53. Für das, was es kann und bietet, ist es einfach zu teuer. Für den Preis erhält man schon ein halbwegs anständiges Notebook.

  54. Eines vorweg: in den Amazon Rezensionen schrieb jemand, dass auf dem WePad eine Ubuntu Version läuft. Wenn das stimmt, ist das eine tolle Sache. Besser als Windows.

    Prinzipiell kann und will ich mir sowas als Note-/Netbook Ersatz sehr gut vorstellen. Ohne jetzt die technischen Daten genau gelesen zu haben, müßte es aber schon 2 GB RAM und einen Steckplatz für eine SD Karte haben. Außerdem wäre da noch die Frage zu klären, wie praktikabel z. B. das mit OpenOffice funktioniert.

  55. Es läuft keine Ubuntu-Version drauf – nicht mehr. Nachdem de Firma *völlig überraschend* festgestellt hat, dass eine solche Bundelung einer angepassten Ubuntu-Version mit eigener Hardware den Lizenzbedingungen von Canonical widerspricht, mussten sie umbauen. Dass es keine Testgeräte gab, könnte eventuell auch damit zu tun haben… die letzte Version des Betriebssystems war wohl alles andere als fertig.
    (Ubuntu ist nicht so „frei“ in dem Sinne, wie es viele wohl verstehen wollen.)

    Was Amazon-Rezensionen zu einem nicht mal veröffentlichten Produkt sollen, ist mir ein Rätsel, zumal es bei Amazon ja auch Produktforen gibt.

  56. Muahaha 500€
    Da nehm ich doch lieber das Gratis 1&1 Pad oder den CHinaklon for 90€ 🙂

  57. Mal schauen wie Caschys Urteil ausfällt.

  58. @Fraggle

    Es stört mich nicht so sehr, dass die Geräte (mit ihren kleinen Displays) eine relativ geringe Auflösung haben, sondern vielmehr wie dieser Fakt beworben und als was super tolles verkauft wird:

    [quote]
    Der 29,5 cm (11,6″) Multitouch-Breitbildschirm des WeTab brilliert nicht nur mit einer Darstellung von 1366×768 Pixeln: Dank 16:9-Format können Sie mediale Inhalte wie HD-Videos oder Zeitschriften optimal genießen
    [/quote]

  59. @Jochen

    Ich fasse mal deine Behauptungen zusammen. Du behauptest, dass das WeTab nicht verkauft wird, weil:

    -bei deinem „Test“ vor ein paar Wochen irgendwas geruckelt hat
    -weil Cargolifter keine Zeppeline mehr baut
    -weil n-tv.de noch kein Testgerät bekommen hat

    und schließlich der stichhaltigste „Beweis“:

    -weil man das WeTab bei Mediamarkt und bei Amazon vorbestellen(!) kann.

  60. coriandreas says:

    @cuz
    Tja, so funktioniert Werbung „für DAUs“.
    Aber stell Dir doch mal ein Produkt vor, von dem Du keine Ahnung hast! Wie entscheidest Du Dich, wenn Du keine Ahnung von der Materie hast? Tja, ich denke jeder lässt sich durchaus von reisserischen Bewerbungen motivieren… vielleicht spricht die Werbung auch eher emotional gesteuerte Menschen an(?) Funktionieren tut es, sonst wär Mediamarkt nicht so gross!

    @Jochen
    Vielleicht kommt das Gerät ja tatsächlich…
    Aber was soll man davon halten? Schau Dir doch mal den E-Postbrief an: Durchgefallen bei Stiftung Warentest – ja, und bei mir ist dieser Dienst auch durchgefallen!
    Analog dazu kann ich nur sagen: Oft sind Produkte auf den Markt gekommen, die dann aber doch niemand mehr haben wollte…
    da fallen mir dann doch noch ein paar Beispiele ein:
    Betamax (versus VHS)
    Digitale Compact-Diskette (DCC v.Philips) (versus MD v.Sony, s.u.)
    D-VHS (versus dann DVD)
    Hi-MD, der Nachfolger der Mini Disc (MD) (versus dann MP3)
    und letztens erst:
    HD-DVD (versus BlueRay/BD)

  61. Na ja, das WeTab werde ich mir mal anschauen, wenn es irgendwo rumliegt oder es jemand tatsächlich mal gekauft hat. Ansonsten interessiert mich das Teil nicht.
    Nachdem ich das iPad von Caschy mal ausprobieren durfte, bin ich von diesem sehr begeistert. Das wird es dann auch wohl werden … schönen Dank auch 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.