Wear OS: Update bringt einige Verbesserungen und neue Funktionen

Mitte dieses Monats wurde ganz offiziell aus Android Wear „Wear OS by Google“ und schon steht das erste Update der iOS-, aber auch der Android-Version der App unter neuem Namen an. Zuallererst: Wear OS by Google ist nun auch mit dem iPhone X kompatibel – wieder eine Google-App, die Inbox auf iOS etwas voraus hat 😀

Ansonsten listet die iOS-Version der App noch zwei weitere Neuerungen. So soll es ab sofort wesentlich einfacher sein, festzulegen, welche Benachrichtigungen überhaupt auf deiner Wear OS-Smartwatch eingeblendet werden sollen. Außerdem kann man sich nun den Gesundheits- und Fitnessverlauf aus der Google Fit-App auch direkt auf dem iPhone anschauen.

Die Android-Version der App wurde um ein paar zusätzliche Funktionen erweitert. So wurde nun unter anderem die Oberfläche von Google Notizen verbessert, so dass sich Notizen nun auch direkt auf der Smartwatch anpinnen lassen sollen. Und auch wenn es hierzulande noch niemanden wirklich betreffen dürfte: die neue Version der Wear OS-App bietet nun auch Google Pay-Benachrichtigungen, so dass Nutzer in Läden, die diese Bezahlmethode anbieten, direkt darauf hingewiesen werden können.

Zudem wurden die Hintergründe der Android-App ein wenig dunkler gestaltet, damit die Bildschirminhalte fortan besser lesbar sind. Habt ihr eine eigene Playlist angelegt, könnt ihr diese von nun an per Zufallswiedergabe hören. In der ebenfalls verbesserten Google Play Musik-App kann man außerdem einsehen, welche Tracks heruntergeladen werden können.

Wear OS by Google (früher Android Wear)
Wear OS by Google (früher Android Wear)
Wear OS by Google – Smartwatch
Wear OS by Google – Smartwatch
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wolfgang D. says:

    Bin mal gespannt, was da noch alles verbogen wird. Ich habe die HW2 jedenfalls nach Ansicht der Aktualisierungen verkauft. Google hat da nur ein metoo Produkt zur Pebble auf den Markt geworfen und weiss eigentlich damit nichts anzufangen.

    Mal sehen, wie das neue Teil von Fitbit ist, die Vorbestellung wird ziemlich wahrscheinlich noch im März versandt.

  2. Meine Fossil Q-Marshall mit Android Wear ziehe ich nie an, die Software gefällt mir einfach nicht. Ich befürchte das es ähnlich wie im Android Tablet Bereich kommen wird, da haben sich auch schon viele Hersteller wieder zurück gezogen, nur Apple ist hier -zurecht- wirklich erfolgreich.

    Die Apple Watch Serie 0 war ein Anfang, mit Serie 3 die eigentlich Serie 1 hätte sein müssen, ist sie jetzt irgendwo sinnvoll nutzbar. Serie 4 werde ich mir diese Jahr mal gönnen.

    Eine Uhr mit Google Android Wear oder WearOS -an der miesen Software ändert der Name auch nichts- kommt mir keine mehr an den Arm.

  3. Meine LG Watch R mit Android Wear 1.6 war einfach klasse! Dann kam AW 2.0 und die Uhr wurde quasi unbrauchbar! Bin jetzt zu Apple gewechselt, auch dank der Android Updatepolitik, mit iPhone und Watch Series 3 bin jetzt wieder ganz glücklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.