We Are Football: Der neue Fußball-Manager der Anstoss-Macher

Wer hier das Blog verfolgt – seit 2005 sind wir am Start – der wird mitbekommen haben, dass hier unterschiedliche Autoren zu Wort kommen. Im Bereich Gaming hat da jeder seinen Vorlieben. Ich erwähnte es in Beiträgen zu Fußballspielen schon oft: Mich fasziniert das Genre Fußball – da besonders auch die Fußball-Manager, in denen ich mich stundenlang verlieren kann. Vermutlich habe ich da eine ähnliche Vita wie viele unserer Leser.

Kickoff, Hattrick, International Soccer, Bundesliga Manager, FIFA, PES, Microprose Soccer, Sensible Soccer – und natürlich auch Anstoss (und viele mehr). Ich möchte hier nicht allzu weit ausholen, ihr kennt die Geschichte und sicher auch die Spiele, die auf dem Markt sind. Im Bereich des Managers kommt man seit Jahren nicht mehr um den Football Manager herum. Doch wir wissen auch, dass die Anstoss-Macher seit längerem an einem Manager arbeiten – nein, hierbei handelt es sich nicht um Anstoss 2022, denn die Namensrechte liegen ja woanders. Der neue Titel ist We Are Football.

In We Are Football nehmt ihr im Chefsessel eures Lieblingsclubs Platz und könnt euer Team zu internationalem Ruhm führen – oder ein kleines Team in die oberste Spielklasse. Plant das tägliche Training, findet die richtige Taktik, errichtet ein Stadion, das genug Platz für eure immer größer werdende Fan-Base bietet und holt euch den Titel!

Die Beschreibung passt auf jeden Manager. Der Entwickler ist Winning Streak Games (sprich: auch Gerald Köhler, die Anstoss-Legende), als Publisher tritt THQ Nordic auf. Geplant ist es, den Manager am 10. Juni auf Steam zu veröffentlichen. Standardmäßig ist es wie damals bei Anstoss, sprich: es gibt keine Lizenzen. Jene soll man im Falle der deutschen Mannschaften wohl als Erweiterung (Bundesliga Edition) kaufen können. Alternativ: es lebe die Fan-Szene, die das editieren kann.

We are Football setzt seinen Schwerpunkt auf echte Manager-Aufgaben. Spielziel ist der langfristige Aufbau des Vereins. Dies beinhaltet die Entwicklung von Mannschaft, Mitarbeitern, Infrastruktur, Fans und mehr. Die Fußballer im Spiel sind dabei eigenständige Persönlichkeiten, die ihre eigenen Geschichten schreiben, so die Entwickler.

Dabei kann eine Saison in wenigen Stunden durchgespielt werden, schon wenige Minuten nach dem Spielstart ist man mitten im Geschehen. Allein können mehrere Saisons an einem Nachmittag gespielt werden und auch zu zweit kann man es schaffen, eine Saison an einem Abend abzuschließen.

Auf Steam gibt es bereits jede Menge Screenshots, für das Spiel, das im Gegensatz zum Football Manager leider nur für Windows erscheint. Ich gebe zu – ich bin gespannt, wie man den Spagat hinbekommt. Der Football Manager ist die Referenz, allerdings ohne die flappsigen Dinger, die sich Anstoss humorig leistete und somit zur „Legende“ wurde – allerdings auch mangels ernsthafter Alternativen. Ich werde auf jeden Fall einmal reinschauen.

Features:

  • Einsteigerfreundlich und ohne lange Eingewöhnung spielbar: „easy to learn but hard to master“
  • Komplexität angelehnt an die traditionellen Manager-Games
  • Vereinsauswahl und Karrieremodus mit Einstellungstest
  • Umfangreiche Managerfunktionen (Finanzen, Sponsoren, HR, Organisation, Fan-Betreuung, Mitglieder, Börsengang, Verkauf von Anteilen an Investoren, Fananleihen uvm.)
  • Managerfähigkeiten können entwickelt werden
  • Umsetzung der jüngsten Entwicklungen im Fußball
  • Detaillierte Team- und Spielerwerte
  • Modernes Training und realistische Trainingsplanung
  • Individueller Fähigkeiten-Entwicklungsbaum für jeden Spieler
  • Komplettes psychologisches Profil für jeden Spieler, für den Erfolg müssen die Typen im Team genau zueinander passen
  • Großer Jugendbereich, Entwicklung der Spieler kann schon in jungen Jahren gesteuert werden
  • Umfangreiche Liste von Spielstilen und Grundordnungen
  • Neuartige Match-Engine mit Schwerpunkt auf den Ball und die an den Angriffen beteiligten Spieler, zusätzliche Textkommentare
  • Alle Spiele der Spielwelt werden 100%ig gleich berechnet
  • Spektakuläre Halbzeitansprachen (in der deutschen Version mit 100 Ansprachen von Dag Winderlich)
  • Ausbaubares 3D-Stadion und 3D-Vereinsgelände & begehbares Vereinsmuseum
  • Wochenablauf mit spannenden Verhandlungen und vielen kleinen und großen Entscheidungen
  • Umfangreicher Statistik-Bereich – hier kommen Fans voll auf ihre Kosten
  • Kritische Fankommentare nach dem Spiel
  • Simulation des Aufs und Abs großer Mannschaften
  • Simulation von Nationalmannschaftsturnieren mit Marktwertänderungen der eigenen Spieler

Das Spiel enthält keine offiziellen Fußball-Lizenzen.
Mit dem Spiel wird ein Editor geliefert, mit dem sich eigene Ligen oder eigene Vereine erstellen lassen:

  • Alle Länder der Welt können editiert werden
  • Frauen- und Männerligen
  • Wahlmöglichkeit am Spielbeginn zwischen den offiziellen und der eigenen Datenbank
  • Freie Ligasysteme mit editierbaren Auf- und Abstiegsregelungen
  • Erweiterbare Namenslisten je nach Sprache
  • Automatisches Erzeugen von Spielern und Teams
  • Umfangreiche Editoren für Wappen und Trikots
  • Integrationsmöglichkeiten für eigene Grafiken

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ich bin echt gespannt. Der SEGA Manager ist mir zu Trainer- und Taktiklastig. Der EA FM war einfach super.

  2. Man hat also keine Lizenzen, will diese aber als Erweiterung verkaufen. Interessant.
    Aber grundsätzlich klingt das sehr interessant, gerade auf den Editor bin ich gespannt. Der vom EA FM war ja leider recht beschränkt. Irgendwelche Sonderlocken wie Play-Offs oder regional getrennte Ligen waren da ja leider nicht drin. Bzw. die regional getrennten Ligen konnte man zwar schön am Anfang einstellen und dann auch noch den Haken setzen, dass das nach Nord/Süd oder Ost/West aufgeteilt werden sollte, aber nach ein paar Saisons musste dann trotzdem Kiel mit Saarbrücken in einer Liga spielen.

    • Doch, natürlich haben die Lizenzen – sie verkaufen das Paket nur extra, weil das Spiel sonst zu teuer wäre. So kann jeder wählen, find ich vollkommen ok.

  3. Kickoff, Sensible Soccer, Speedball 2 (get ready…. ice cream), Anstoss 3, Populous 2, Siedler 3 – für die einsame Insel. Mehr braucht man nicht.

  4. Gunar Gürgens says:

    Klingt toll. Habe erst Anstoss bei Kickstarter unterstützt und warte sehnlichst auf den Beta Test. Der Sega ist mir auch zu fummelig.
    Die EA Manager fande ich später eigentlich immer am besten. Da hatte man gut den Spagat zwischen Arbeitsaufwand und Ertrag gefunden. Klasse, dass jetzt wieder mehr solche Spiele rauskommen. Hat sich doch gelohnt wieder auf Windows umgestiegen zu sein.

  5. Ich hätte gerne einen „Manager“ in dem Sinne, dass ich auch einen Trainer anstelle.. Ich arrangiere lieber Transfers und Sponsoren als mich um die Aufstellung selbst zu kümmern.

  6. Gerade das hat Anstoss 3 ausgemacht, man konnte an einem Abend locker eine Saison durchspielen und hatte trotzdem das Gefühl, alle wichtigen Sachen selber regeln zu können. Alles danach hatte für meinen Geschmack zu viele Optionen / Parameter, deren Auswirkungen man größtenteils gar nicht einschätzen konnte. Klar kann man immer Aufgaben an die CPU delegieren, aber braucht es die Funktionen dann wirklich?

    Bin auf jeden Fall sehr gespannt!

  7. Gibt es das auch für iPad oder Android?? Wäre grandios :-D. sollte ja nicht so viel GPU power nötig sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.