Waze kann ab sofort mit Apple CarPlay genutzt werden


Wenige Tage nachdem Google bereits das entsprechende Update für Google Maps verteilt hat, folgt nun auch die Navigations-App Waze. Das neue Update macht die App fit für Apples CarPlay, Apple hat sich diesbezüglich ein bisschen geöffnet, sodass dies nun eben auch möglich ist. Solltet Ihr also ein Fahrzeug besitzen, das Apple CarPlay bietet, könnt Ihr Euch ab sofort auch von Waze durch die Gegend navigieren lassen, gesteuert über das Display des Fahrzeugs, nicht des iPhone. Sonst bietet das Update laut Changelog keine Änderungen.

Waze Navigation und Verkehr
Waze Navigation und Verkehr
Entwickler: Waze Inc.
Preis: Kostenlos
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot
  • Waze Navigation und Verkehr Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ist Waze besser als Google Maps oder Apple Maps?

  2. Warten noch auf Sygic, was ja angekündigt wurde und Here – beides mit offline Karten

  3. Wirklich genial 🙂 In der Waze Beta ist Carplay seit letzter Woche freigeschaltet und ich nutze es seither sehr intensiv. Wie Eric schon sagte, von der Navigation ist es nicht besser als Google Maps oder die Apple Lösung – aber Blitzer, Staus und ähnliche Meldungen sind wirklich gut.

    Google Maps und Waze haben auch einfach die deutlich bessere Suchfunktion – Mit Siri bricht man sich doch immer wieder einen ab, wenn man versucht ein Ziel für die Navigation ohne eine genaue Adresse zu finden. In Waze fehlt allerdings noch die Spracheingabe für die Suche, das hat Google Maps schon integriert.

  4. Ich mag Waze wirklich, aber stabil läuft es bei mir nicht. Gestern ist es auf 750 km 5 Mal abgestürzt. Neu Starten geht schnell, aber nervig ist das schon. Mit Android Auto hatte es zudem das Problem, dass nach einer Navigationsansage die Lautstärke der Medienwiedergabe viel zu leise war, das konnte man nur durch einen kompletten Neustart von AAuto beheben, ich hab’s dann nicht weiter damit genutzt. Mein altes Auto hatte CarPlay und Android Auto, ich war mit beiden nicht glücklich, das neue Auto hat den Klimbim jetzt nicht drin.

  5. Ich hoffe das TomTom im nächsten Jahr hier nachzieht. Von der Routenführung und Echtzeitverkehr her für mich die Lösung Nummer eins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.