Was war – was wird

Jahresabschluss. Heute. F?r mich. Vors?tze fassen. Sofort damit beginnen. Erster Vorsatz 2007: Heute Vors?tze definieren. Vors?tze die ich im alkoholischen Delirium in der Silvesternacht fasse, sind eh am n?chsten Tag verworfen. Kennt man ja.

Tja, was ist 2006 geschehen, was ich gerne im Jahr 2007 weiterf?hren m?chte?

Gut an Kilos verloren. Daran ankn?pfen und weitere 10 Kilo wegschmelzen.

Weniger rauchen. Gestern mal die Jahresbilanz via Online-Banking gezogen. F?r die verpaffte Kohle h?tte ich mir ein neues Raumschiff Hardware der gehobenen Klasse leisten k?nnen – aber vom feinsten. Aufh?ren schaffe ich eh nicht – aber reduzieren sollte machbar sein.

Sparsamer sein. Ich bin das Paradebeispiel f?r jemanden, der mit unverhofften Geldsegen nicht umgehen kann. Habe ich Geld, mit dem ich nicht gerechnet habe, brennt mir dieses ein Loch in die Taschen.

Im Februar mich rauschend aus dem 20er Club verabschieden – und trotzdem der gleiche Sack bleiben wie vorher. In der letzten Zeit damit abgefunden, dass auch der Zahn der Zeit an mir nagt – dieser aber keinen anderen oder schlechteren Menschen aus mir macht. Weiterhin schlimme Eurodance-Mixe lieben und niemals die Sneaker gegen bequeme Lederschluffen tauschen. Freak-TShirts statt Anzug tragen. Keine schwarz-weisse Scheisse auf Arte gucken. Niemals das Kind in mir versto?en.

Gedanken an Hochzeit verschwenden. Bisher immer allergisch bis gereizt auf dieses Thema reagiert. Meinen besten Freund beobachtet, der Mitte 2007 heiratet. Festgestellt, dass dieser immer noch der gleiche Mensch ist – trotz drohender Verm?hlung.

Aus der Kirche austreten. Gedanken hatte ich ja bereits ver?ffentlicht.

Berufliche Gedanken… weiter arbeiten wie bisher. 2006 gab meiner Arbeitsweise Recht. Immer ne „Sch?ppe“ drauflegen. Gas geben. Zusammenh?nge selber erfassen. Initiative zeigen. Wissen holen – nicht geben lassen. Mich in mein neues Aufgabengebiet einarbeiten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Caschy lass Dir gesagt sein – mit 30 biste genau zwischen „ihr knnt mich alle“ und „ich bin die coolste Sau auf Erden“. Schn, das Leben genieerisch mit Abstand sehen zu knnen.

    A propos: Was planste eigentlich an Deinem 30.? Dicke Fete?

  2. Ist recht so! Ich meine, das wichtigste ist doch ehrlich zu sich selbst zu sein! Da ndern sich schon mal Einstellung und Meinungen! Vllig normal, oder!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.