„Warcraft“: Vorstellung des neuen Mobile Games am 3. Mai 2022

Im Februar 2022 wurde schon durch Activision Blizzard klargestellt, dass die Spielereihe „Warcraft“ auch auf mobile Endgeräte kommt. Am 3. Mai 2022, also am Dienstag, soll es nun so weit sein: Nein, da erscheint noch nicht das Game, aber es wird immerhin genauer vorgestellt.

Unter diesem Link findet ihr bereits eine Landing-Page für den kommenden Livestream des digitalen Events. Starten soll der Stream um 19 Uhr. Zu viel erwarten sollten Fans der Marke aber wohl nicht. Ich rechne leider mit einem Free-to-Play-Titel, dessen Gameplay um Mikrotransaktionen herum gestrickt worden ist.

Aber vielleicht bin ich auch zu pessimistisch? Die Hoffnung stirbt zuletzt und schon Dienstag wissen wir dann immerhin ein bisschen mehr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. MoshPitches says:

    Das habe ich bei Rocket League Sideswipe auch erwartet. Bis heute aber kann man dort keinen einzigen Cent ausgeben und das obwohl das Spiel auf dem PC vollgestopft ist mit bezahlbarem Season Pass, Autos, Skins, Ausstattung, etc. Ich habe erwartet, dies sei in der mobile Version genauso, aber nein. Da wurde ich richtig positiv überrascht!

  2. Cloudworks says:

    +1 für die Katze

  3. Also ich bin für alles, aber vor allem für ein neues World of Warcraft. Sie hängen da so derbe dran und haben Angst um ihre Abos, aber ich wäre bei einem neuen, klassischen MMO direkt dabei. Was alle anderen MMOs für mich nämlich verkehrt machen – sie sind nicht klassisch. Aber ich will eben die klassischen Kämpfe, die Gilden, das langsame Gameplay, das Chatten mit Freunden… MMOs waren immer auch ein bisschen Fantasy Social Network. Bei den neuen ist das komplett weg.

    • Ich glaub du wünscht dir dann ein Mmo in einer anderen Zeit und nicht ein anderes Spiel. Das Mmos mal soziale Netzwerke waren lag damals daran, dass es keine großen sozialen Netzwerke gab.

      Heute findet der ganze Community Aspekt doch stärker auf Discord, Insta, Tiktok, Twitter statt. Der ganze Austausch läuft nicht über gilden ts und Gildenchats oder ein Game Forum. Egal wie klassisch das Game auch sein mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.