Vodafone: VoLTE für Samsung Galaxy S6 (+ S6 edge)

Vodafone Logo

Neues von Vodafone. Die bieten – wie auch o2– mittlerweile die Telefonie via LTE an – VoLTE. Das hat so einige Vorteile (bessere Sprachqualität, nicht so Akku-intensiv), nachteilig ist, dass bislang nicht alle Geräte unterstützt werden. Aber – die einzelnen Anbieter geben momentan Gas, neue Geräte in regelmäßigem Turnus ins Boot zu holen – nachdem Vodafone-Kunden bereits seit Anfang Juli mit dem aktuellen iPhone im LTE-Netz von Vodafone telefonieren können, zieht nun Samsung mit seinen Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 edge nach.

Um die verbesserte Sprachtelefonie nutzen zu können, müssen Kunden lediglich das Android Update 5.1.1 installieren, welches zurzeit verteilt wird. Das Vorgängermodell Samsung Galaxy S5 wurde schon im März für VoLTE freigeschaltet. Neben Apple und Samsung bieten auch Sony (Xperia Z3), Microsoft (Lumia 640) und LG (G4) VoLTE-Smartphones im Vodafone-Netz an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Wichtig, und das finde ich fehlt im Artikel, ist anzumerken, dass nur ganz bestimmte Tarife unterstützt werden. Ich z.B. mit einem Smart-Tarif und iPhone 6 kann VoLTE bei Vodafone derzeit nicht nutzen. Es muss derzeit noch zusätzlich ein RED oder BLACK Tarif genutzt werden, alle anderen (Prepaid, Smart, etc.) kommen wohl erst im Herbst dran.

  2. Das Z3 wird unterstützt von VF, das Z3c aber nicht?!

  3. columbo1979 says:

    Geht es auch mit 1&1 Vodafone?

  4. Kein VoLTE ohne ganz bestimmte RED- oder Business-Verträge… Saftladen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.