Vodafone ordnet TV- und Radiosender neu

Wir berichteten ja bereits von der Netzharmonisierung bei Vodafone. Seit Herbst 2019 ist Unitymedia Vodafone, was bedeutet, dass im Zuge der Zusammenlegung auch die Kabel-Strukturen vereinheitlicht werden. Für ehemalige Unitymedia-Kunden bedeutete dies unter anderem, dass Sender weggefallen sind. Nun soll es dieser Tage weitergehen.

In der Nacht vom 25. auf den 26. Mai 2021 erhalten in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 111 TV-Sender und 62 digitale Radioprogramme im Kabelnetz eine andere Frequenz. Dabei handelt es sich vornehmlich um Sparten-, Special-Interest- und Fremdsprachen-Sender. Vollprogramme wie ARD, ZDF, RTL, Sat1 oder Pro7 sind nicht betroffen.

Neu ins Programm holt Vodafone die Fernsehsender Geo TV HD, RTLplus HD und Home & Garden TV HD. Bedeutet für euch, dass ihr mal am besten einen Sendersuchlauf anwerft, nachdem umgestellt wurde. Vodafone hat seit längerem eine Infoseite zum Thema online. Eine Senderübersicht ist auch abrufbar. Zudem schaltet Vodafone Laufbänder auf mehr als 30 Sendeplätzen, die über die Umstellung am 26. Mai informieren. Hilfe erhalten Kunden auch in den Vodafone-Shops.

Also: Bestenfalls nicht den Receiver in der Nacht vom 25. auf den 26. Mai nicht vom Strom trennen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Gemäß der verlinkten Senderübersicht finde ich nirgends den erwähnten Sender „RTLplus HD“. Den Sender gibt’s wohl nur in SD im Vodafone Kabelnetz.

  2. Ich freue mich schon wieder auf lange Telefonate und Pilgereisen um meine Familie mit TV zu versorgen. 🙂

    • Das kenne ich. Bei meinem brauch ich nur die Sender auf den Stick kopieren und mit Chansort die alte Sortierung übernehmen. Haben noch nicht alle Fernseher?

  3. da ich die Privaten nie schaue und mein 10 J. oller Loewe das Sendersuchen automatisch macht, ist mir die gesamte Umstellung total egal 😀

  4. Klaus Mehdorn Travolta says:

    @Ebbi
    Jenau, hab ick bei meinen Eltern auch kürzlich mit Chansort erledigt da in Berlin kürzlich auch Vodfone-Tausch-Wochen stattfanden.

  5. Onkel Wanja says:

    Unitymedia war schlimm, aber Vodafone ist eine Katastrophe. Warum hat man das Telekom Monopol damals eigentlich zerschlagen? Jetzt haben wir bald ein Vodafone Monipol. Teuer und Scheiße.

  6. Zatoo wird immer interessanter…

  7. Lasst euch gesagt sein das passiert nicht um euch zu ärgern, oder die neuen Sender einzuspeisen, sondern um die Frequenzen neu zu ordnen damit das Chaos im alten Netz ein Ende hat. Auf die Umstellung hat nämlich auch intern keiner Bock 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.