Vodafone bestätigt mehr Datenvolumen zum gleichen Preis bei Prepaid-Tarifen

Wir hatten bereits vorab über die neuen Prepaid-Tarife von Vodafone berichtet, nun hat das Telekommunikationsunternehmen diese auch offiziell kommuniziert. Letzen Endes muss ja irgendwie jeder Anbieter etwas machen – O2 brachte seine neuen Tarife vor der IFA an den Start, die Deutsche Telekom während dieser. Und nun hat eben Vodafone auch etwas parat.

So erhöht man das Volumen im CallYa Smartphone Special und CallYa Smartphone International von 1,5 auf 2 Gigabyte. Eine Sprach-Flat im Vodafone-Netz sowie 200 Gesprächsminuten/SMS in alle deutschen Netze sind ebenfalls enthalten.

Der Tarifpreis von 9,99 bzw. 14,99 Euro für die vierwöchentliche Bereitstellung der Inklusiv-Leistung bleibt dabei unverändert. Im Tarif CallYa Smartphone Allnet Flat erhöht sich das Datenvolumen um 1 auf insgesamt 4 Gigabyte. Im Tarifpreis von 22,50 Euro sind zusätzlich unbegrenzte Sprach- und SMS-Flatrates in alle deutschen Netze enthalten.

Auch am CallYa Flex hat Vodafone geschraubt. Hier liegen die neuen Daten-Stufen jetzt zwischen 500 Megabyte und 2,25 Gigabyte.

Das Besondere laut Vodafone: Vodafone-Kunden können den Tarif ganz flexibel an ihre Daten-Bedürfnisse anpassen. Denn jeden Monat können Datenvolumen und Minuten/SMS-Einheiten je nach Belieben neu zusammengestellt werden.

Wenn das Datenvolumen in den CallYa-Tarifen nicht reicht, kann mit den CallYa Internet-Optionen weiteres hinzugebucht werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Man muss einen großen dank an Aldi aussprechen die diese Welle in Bewegung gesetzt haben. Längst überfällig.

    • Wenn die Telekom alle ihre Preise um die Hälfte senken würde wäre sie noch immer teuer, tolles Preisgefüge haben wir hier aber die Kunden sind auch selber schuld.

      • Wenn die Telekom gleichzeitig die Hälfte ihrer Sendemasten abschalten würde (die ja auch Geld kosten), dann wäre auch die Leistung auf Aldi-Talk/O2/Telefonica-Niveau. 😉

        • 1/4 des Preises bei gleichzeitig wesentlich besserer Abdeckung (denn selbst die Telekom Abdeckung ist nicht gut) das wäre mal was – aber geht scheinbar nur überall im Ausland. Aber der Deutsche Michel freut sich das er für 30€ eine Stunde Youtube gucken kann – also wenn man Netz hat.

      • Nicht teuer, aber preiswert, so finde ich die Telekom auch noch zu teuer.

  2. „Alle 4 Wochen“ und schon bin ich raus. Diese Trickserei um Centbeträge durch Verkürzung des Rhythmus finde ich fürchterlich.

    • Ja, das ist ärgerlich.

      Rechne doch einfach für dich intern mit „Preis x 13 / 12“ (oder 8,33% Aufpreis). Dann hast du den echten Monatspreis.
      22,50 Euro sind bereinigt dann 24,38 Euro.

    • Dann wirst du wahrscheinlich bald überall „raus“ sein. Ich denke in Zukunft werden immer mehr Verträge auf 4 Wochen übergehen, weil sich einfach in einem Jahr mehr verdienen lässt.

  3. Auch hier wieder die Frage nach den Einmal-Optionen (für 7 Tage, statt 4 Wochen und ohne Abo).
    Gibt es dort auch eine Erhöhung des Datenvolumens?
    Das PDF wurde leider noch nicht aktualisiert:
    https://www.vodafone.de/infofaxe/4415.pdf

  4. 3€ für 400MB ist ok

  5. Nochmal 500 MB extra gibt es für Vodafone DSL/Kabelkunden durch den Kombivorteil.
    Bei Vodafone nennt es sich GigaKombi CallYa:
    https://www.vodafone.de/hilfe/prepaid/gigakombi-callya.html

  6. Flex wird langsam echt interessant. 2,25 GB für 9,99 und wenn die verbaucht sind kann man sie wieder komplett aufladen für 5€, sprich 4,5 GB für 15 €. Besser als mein aktueller Congstar Tarif.

  7. Viel besser ist, dass man im Flex Tarif sein Gesprächskontongent opfern muss, wenn die Mailbox besprochen wird. Dann sogar doppelt. Mir spricht jemand 2 Minuten auf die Mailbox und ich höre sie dann ab, verliert ich 4 Minuten.

    • dann nimm doch den Flex mit 400 Minuten für 13€.

      hier wird über Cent-fuchserei gemault durch 4-Wo-Rhythmen, aber quasi im selben Atemzug selber so gehandelt, um Mikrobeträge zu sparen. vielleicht sollte der ein oder andere auf sein Smartphone verzichten und lieber nur Festnetz nutzen?
      ist zynisch, ist mir klar, aber diese ewige Jaulerei ist echt nervig…. und dann ein Smartphone kaufen für Hunderte von Euros…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.