Vodafone: 5G-Netz wird ab sofort noch flotter

Die meisten in Deutschland können es noch nicht nutzen, doch das neue 5G wird zumindest bei jenen, die darauf zurückgreifen können und als Anbieter Vodafone haben, vermutlich noch schneller. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat dem Unternehmen die Nutzung der im Spätsommer 2019 neu ersteigerten 5G-Frequenzen im 3,5-Gigahertz-Bereich genehmigt.

Die Vodafone-Techniker bringen jetzt die bestehenden 5G-Stationen auf volle Leistung, neue Antennen werden gleich mit voller Leistung aufgebaut. Für die Kunden von Vodafone bedeutet das: Im 5G-Netz mit noch höheren Bandbreiten surfen. Je nach Standort in der Spitze mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde. Die 5G-Antennen, die in 50 Städten und Gemeinden bereits im Vodafone-Netz arbeiten, werden laut Pressemitteilung „in den nächsten Wochen fit gemacht“. 80 5G-Antennen werden noch in dieser Woche umgerüstet – unter anderem in Düsseldorf, Stuttgart, Dortmund, Karlsruhe, Frankfurt am Main oder Mainz.

Bislang waren für Vodafone-Kunden unter normalen Umständen an vielen 5G-Standorten Bandbreiten von rund 500 Megabit pro Sekunde verfügbar. Bis zum Ende des Jahres 2020 will Vodafone die neue Mobilfunk-Generation für 10 Millionen Menschen verfügbar machen. Bis Ende 2021 soll 5G für 20 Millionen Menschen verfügbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Mir hat bisher immer LTE gereicht. Zu 90% vermutlich auch UMTS. Aber viel wichtiger, als 1 GB pro Sekunde im 5G Netz finde ich, dass ich seltener das EDGE Symbol zu Gesicht bekomme.
    Das ist bei der Telekom zwar selten aber es gibt immer noch genug Plätze, wo es so ist.

    • Ich kann in Düsseldorf nicht klagen, selber innerhalb der Firma habe ich gute Telekom Versorgung. Auch hier am Niederrhein ist die Versorgung sehr gut mit LTE.

      Mit reicht UMTS/LTE auch vollkommen aus, zuhause oder in der Firma gehts sowieso übers WLan

  2. Leider geil

  3. Sehe da auch kein Anwendungsfall für Privatnutzer das man den Speed von 5G bräuchte. Netflix und Co. laufen auch bei LTE und ich bezweifle wenn man was googlet am Smartphone das es mit 5G soviel schneller geht als mit 4G

  4. Die Anwendungsfälle kommen schon noch.

    Derzeit sehe ich bei mir aber auch keinen Bedarf. Ich habe bei Vodafone zwar 5G inkludiert – mein Mi Mix 2s sowie die nicht vorhandenen Sendemasten hier in Aschaffenburg spielen aber sowieso nicht mit. 🙂

  5. oblivionevil says:

    Anwendungsfall o2 netz Detmold über lte nur ca ein 50kB/s + latenz 400ms

    • In meinem Raum 10-75 Up & Down bei weit unter 100ms teils bei unter 50…
      So kann es laufen, aber hier ist die Rede von Vodafone, wie kommst du dann ohne nix zu Vodafone zu erwähnen auf O²?

  6. Super. Dann ist das mickrige Datenvolumen noch schneller aufgebraucht. Die bekommen es ja seit Wochen noch nicht mal mehr hin, dass die Pässe richtig abgerechnet werden. https://forum.vodafone.de/t5/Eilmeldungen/Vodafone-Pass-MeinVodafone-App-zeigt-quot-0-MB-gespart-quot-an/td-p/2104909

  7. Das sind nur Frequenzen für die Stadt bzw ehe Ballungsvirtel wie Gewerbeparks denn die Reichweite ist sehr Beschränkt. Dazu braucht 5G massig mehr Energie als 4G bei nur 1/3 Bereichsabdeckung in den ANDEREN Frequenzen. Das dürfte also bei dieser nochmals mehr verbraten…
    Im Endefekt wieder mal nur PR sonst nix da nur für n Bruchteil der Kunden anwendbar… vergessen wir nicht die Gerätschaften (Chips in den Endempfänger, meist Handys) müssen diese auch unterstützen… lest euch lieber durch was euere Geräte überhaupt unterstüzen…

  8. Der mit dem Aluhut says:

    Ich persönlich benötige kein 5G. Ich wünsche mir stattdessen den Verzicht auf so harte Drosselungen und ein flächendeckend ausgebautes 3G und 4G.

  9. Und dann 4, 8, 16GB Datenvolumen anbieten ? LOL

  10. Kann ich leider nicht mitreden. Vodafone ist hier nicht mal mit 2G vorhanden….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.