Anzeige

Virtualisierung: Oracle VM VirtualBox 5.0 veröffentlicht

Seit Jahren bei vielen unserer Leser eine absolute Bank: VirtualBox. Mal eben schnell Windows, Linux oder ein anderes System virtualisieren? Da greift man sicherlich oftmals zur kostenlosen Lösung aus dem Hause Oracle. Ich selber beschrieb hier in den letzten Jahren oft die Nutzung von VirtualBox, beispielsweise im Zusammenhang mit Windows 10. Nun ist heute also die Version 5.0 erschienen. Zu den großen Neuerungen gehört die Unterstützung für Paravirtualisierng für Windows und Linux als Gastsystem.

virtual Box

Dies soll die Leistung der Gastbetriebssysteme steigern, da man hier auf Komponenten der integrierten Visualisierung von Windows 7 und höher oder Oracle Linux 7 zurückgreift. Zudem wird nun direkte Unterstützung für USB 3.0 bei voller Geschwindigkeit geboten, Gastsysteme können so mit USB 1.1, 2.0 und 3.0 konfiguriert werden. Was sicherlich viele freuen wird, ist der verbesserte bidirektionale Drag & Drop-Support. Hiermit können schnell Dateien zwischen Gast und Host ausgetauscht werden. Ferner wurden unter der Haube noch einige Verbesserungen vorgenommen, so werden neue CPU-Instruktionen unterstützt, was der allgemeinen Performance zugute kommen soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Endlich USB 3.0!

  2. Subbr Sach! Und was viele nicht wissen, Virtual Box stammt ursprünglich von der Firma Innotek aus Weinstadt, Rems-Murr-Kreis, bei Stuttgart.

  3. Und ist es jetzt auch mit USB komplett Open Source oder gibts da nach wie vor Einschränkungen?

  4. Beste VM.

  5. Hab‘ gerade in einer VM (Win10 auf Win8.1) die Paravirtualisierung von der Standardeinstellung „legacy“ auf Hyper-V umgestellt. Wirkt auf meinem Ultrabook schon gefühlt schneller.

  6. Virtualbox nutzt aber die Vollvirtualisierung und nicht die Paravirtualisierung.

  7. Schon die Version 4 funktionierte nicht, jetzt die 5 getestet und noch der selbe Fehler. Starten von VirtualBox bricht mit einer COM-Fehlermeldung ab. Viele andere haben auch das Problem. Mit VmWare gibts keine Probleme. (Win7 Prof. 64Bit)

  8. @Tobias, meinst du eine alte Version? Paravirtualisierung ist eine der Neuerungen in Version 5.

  9. @Gerald: Ich glaube, ich weiß, welchen Fehler du meinst. Google die Fehlermeldung mal auf Google, unter den ersten Seiten gibt es die Lösung dafür, ist auf englisch. Weiß gerade leider nicht den genauen Titel der Seite. Ist aber was umständlich, funktioniert dafür aber.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.