µTorrent 1.0 erschienen

Mac OS X. Nutzt heutzutage jemand Torrents? Ich habe damals immer auf µTorrent geschworen, gefiel mir einfach von der Optik & Handling am besten. Auch die Mac OS X-User kamen vor einiger Zeit in den Genuss der Betaversion von µtorrent.

Jetzt ist ganz frisch die Version 1.0 erschienen. Gut so – finde es gut, wenn es Programme nicht nur für Windows, sondern auch für Mac OS X gibt. Naja, heutzutage sehe ich µTorrent nur noch alle halbe Jahr, wenn man sich zum Testen eine Linux-Distri herunterlädt…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

44 Kommentare

  1. Sag mal, solltest Du um diese Uhrzeit nicht unterwegs zum Bäcker sein und Brötchen für Deine Familie holen? Oder schon frühstücken?

    Robert

  2. Meine Frau muss arbeiten und ich habe frei. Mir reicht Kaffee 😉

  3. …und ich Sitze ja auch schon am iPad.
    😉

  4. Cool. Endlich ein gutes Windows-Tool für Mac. 🙂

    Fehlt mir noch: IrfanView, foobar2000, KMPlayer…

    (Anmerkung: bin noch neuer Mac User)

  5. @Fox: XnView gibbbet – taugt aber noch nix.

  6. …. ich aber am PC — blogging am morgen ruft mich genau so wie den caschy… 😀

    Ich nutze µTorrent eigentlich nur noch, weil ich mir darüber viel schneller das Chaosradio und Spielepatches runterladen kann, als auf den Servern. Gerade bei meiner V-DSL25 Leitung merkt man da nen großen Unterschied.
    Irgendwie denkt man bei dem Wort Torrent gleich an illegales.

    Dann werd ich mal µTorrent portable updaten…

    und — das Programm spricht sich nicht U-Torrent aus, wie viele meinen. Einmal nachschlagen bei Wikipedia — My-Torrent – (Mi-torrent oder Mü-torrent gesprochen) — µ = My

  7. Illegales via Torrent – wer macht denn noch so etwas?

  8. Ich bin am Mac irgendwie auf „Transmission“ hängen geblieben. Benutze es zwar auch nichtmehr sonderlich oft, aber gestern zum Beispiel erst wieder für Open Office angeschmissen. Ich seh mir die 1.0 von utorrent trotzdem mal an. Unter Windows war es schließlich mein absoluter Favorit.

  9. Habe utorrent mal vor langer Zeit genutzt, jetzt auch nur noch Transmission wenn es mal sein muss. Bin damit sehr zufrieden, werde mit die 1.0 auch nicht weiter anschauen.

  10. Ich habs früher mal benutzt. Aber für die ein oder zwei mal im Jahr die ich Torrents lade, reicht mir die Funktion in Opera.

  11. GhostDog says:

    Ich würde ja gerne auf uTorrent umsteigen, allerdings fehlt mir die Option geladene Dateien zu verschieben ohne das Seeding zu unterbrechen. Das geht bei Transmission hervorragend. Ansonsten ein gutes Programm.

  12. @paradonym: nun ja; µ steht für mikro = sehr klein. das war auch das ausgesprochene ziel bei der entwicklung. daher ist wohl mikrotorrent die richtige aussprache.

  13. 3lektrolurch says:

    …und wer torrents laden will und sich nicht sicher ist, ob’s legal ist und Windows oder Linux nutzt, kann Anomos nehmen
    http://anomos.info/
    „No party outside of the trusted tracker will have any information about who a peer is or what they are downloading.“

  14. Solche Tools wie µTorrent und Co sind mir suspekt. Da leg ich doch lieber Wert auf FileHoster allá RapidShare und co, die bei Bedarf über einfaches HTML funktionieren und auch schlechter Überwachbar sind durch „Außenstehende“.

  15. @scanner: µ wird aber mü ausgesprochen und steht für micro, also habt ihr beide recht in der theorie

  16. „“paradonym sagt

    Ich nutze µTorrent eigentlich nur noch, weil ich mir darüber viel schneller das Chaosradio und Spielepatches runterladen kann, als auf den Servern. Gerade bei meiner V-DSL25 Leitung merkt man da nen großen Unterschied.““

    @ paradonym
    schon mal was von Download Manager gehört?

  17. @Rapid: Was soll denn an Torrent-Clients suspekt sein? Ich persönlich finde ja Paint in Windows sehr suspekt. 😛

    @3lektrolurch: Danke für den Tip. Nach sowas habe ich gesucht. Torrent über mehrere Tor-Server zu nutzen macht es so langsam. Vielleicht hast du ja lust, das Tool/Protokoll hier vorzustellen?

  18. Babayaga says:

    @Martin (twitter @Schrotty34) sagt

    … Es gibt inzwischen schnellere Quellen wie Newsserver wo man nicht warten muss und man hat immer Full Speed was beim Torrent eher selten ist…

    newsserver??? zum beispiel???

  19. Ich nutze auch keine Torrents.

  20. Also von Hörensagen her ist die Torrentszene noch sehr aktiv^^ Was ist denn deinen Quellen nach jetzt so aktuell?

  21. sacknaht says:

    nur so nebenbei: kennt jemand von euch vielleicht einen guten usenetclient für mac? unison hab ich mal getestet und finde ihn auch nich wirklich schlecht, 30$ ist mir das prog trotzdem nich wert…

    gibts eine kostengünstigere, besser noch kostenfreie alternative?

  22. BitTorrent ist eh tot. eMule gehört die Zukunft. Aber das werden BT-Nutzer erst einsehen, wenn sie zu zehnt auf einem von tausend Trackern sitzen und untereinander fünfzig Dateien austauschen.

  23. BitTorrent ist alles andere als tot.
    Wenn man auf den richtigen Trackern ist, ist es schneller als OCH – jetzt wo RS ständig IPs rausrückt teilweise auch sicherer.
    Dazu kommt noch der Community Aspekt

  24. Und natürlich sind in diesen Communitys nie Abmahner unterwegs, hm?

  25. Kannst annehmen
    (Was nicht für deutsche Tracker gilt, dort würd ich nichtmal einen Song von der Indie Band eine Straße weiter laden)

  26. Auf welcher Grundlage?

  27. Erfahrung 🙂

  28. a.k.a. „bisher nix passiert“?

  29. Willst du eigentlich nur deine Meinung vertreten oder was dazu lernen?

    Wie du (unter Umständen) weißt ist es unterschiedlich schwer „Zutritt“ zu bestimmten Trackern zu bekommen.
    Abgesehen davon wollen Abmahner so viele Opfer wie möglich unter so wenig Aufwand wie möglich bekommen. Wo ist das jetzt leichter? Auf den Riesen wie TPB, Mininova und isohunt (rip) oder auf Private Trackern mit <10000 usern, wo man Ewigkeiten braucht bis man mal raufkommt?

  30. Du hast meine Frage nicht beantwortet, sondern redest drumherum. Erklär mir doch einfach mal bitte, woran du erkennst, dass der, der gerade an deiner Leitung hängt, nicht für Sony o.ä. arbeitet.

  31. Genau das habe ich dir gerade beantwortet

  32. „Es ist schwer, auf Tracker raufzukommen, also sind dort keine Abmahner unterwegs“ – wird bei der Anmeldung dein Ausweis kontrolliert?

  33. Komm, lass es einfach

  34. Schade, dass du nicht bereit bist, die Lücken in deiner Argumentation einzusehen.

    Wenn jemand es schafft, sich auf einem noch so gut gesicherten Tracker anzumelden, bedeutet das noch nicht, dass er nur ein harmloser Nutzer ist. Wenn du mir erklären kannst, wie du das ausschließen willst, freue ich mich sehr. Kannst du?

  35. Gibts tatsaechlich noch Leute die KEINEN webhoster ala Rapidshare oder Hotfile zum runterladen verwenden???

  36. ROFL. Rapidshare. Erbärmlicher Vergleich.

  37. Rapidshare is schnell und 100% sicher + man muss sich nich mit irgendwelchen boards rumaergern. Ich hab lange zeit uturrent benutzt, aber P2P ist und bleibt langsam und unsicher.

  38. Schnell? Klar, wenn du Geld für einen Premiumaccount ausgibst. Die Idiotie, Geld für Warez rauszuschmeißen, erkennst du aber?
    (Rapidshare, ohne auf Linkseiten angewiesen zu sein? Bitte?)

  39. tux. sagt…. Geld für Warez rauszuschmeißen

    aha… und dein Provider ist kostenlos?

  40. Den Provider bezahle ich nicht für Warez. Rapidshare würde ich hingegen schon für Warez bezahlen.

  41. Torrent ist grade für die Distribution von hierzulande nicht lizensierten Animes ein wahrer Segen. Grade bei Animes sind die Leute auch nicht so unsozial und löschen den Torrent gleich wieder nach dem downloaden, sondern lassen halt noch weiterlaufen.
    Erspart FanSub Gruppen halt mal extrem viel Kohle für die Downloadserver. Natürlich auch für andere wie irgendwelche Indie-Bands o.ä.

    @tux.
    Du machst dich hier grade ziemlich zum Troll.

  42. Ludolf Rudolf says:

    Hallo Ihr,
    kann evtl. jemand was zu dieser Aussage sagen:

    Martin (twitter @Schrotty34) sagt
    … allerdings soll es da seit Version 0.7 es nicht so sein, das Daten gesammelt werden?

  43. Closed Source ist immer gefährlich.

  44. Ludolf Rudolf says:

    Entschuldigung, ich habe mich nicht verständlich genug ausgedrückt:
    Ich meinte qualifizierte oder belegbare Aussagen. Keine allgemeingültigen Stammtischfloskeln.
    Gerne auch eigene Erfahrungen.

    Meine Recherche im Netz fand nichts dergleichen, so das ich dachte, ich Frage hier einmal nach, ob nicht jemand „bessere“ Quellen (gefunden) hat.

    Danke und gute Nacht,