Posterous mit Seiten

Obwohl ich hier auf WordPress setze, bin ich Fan des Dienstes Posterous. Dort lagere ich Dinge ab, die eh keinen interessieren (trotzdem über 1000 Feedleser *lach*). Privaten Kram, Musikvideos, Bilder von unterwegs und so weiter. Ich schrieb ja bereits einige Male über Posterous. Jetzt brandneu: Pages. Also Seiten. Ihr könnt nun Unterseiten erstellen und diese befüllen.

Nicht dolles? Für Posterous schon. Wer einfach einfach (ja doppelt) bloggen will, der sollte mal Posterous ausprobieren. Auch ideal für Gruppenblogs oder Bloggen per Mail.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Ich setz‘ auch auf Posterous – für ein Nichtscodekönner wie mich genau das Richtige! 🙂

    Pages muss ich mir gleich mal anschauen, ich glaube das war vorhin noch nicht möglich…

  2. Was mich mal interessieren würde: woher kommen dort diese vielen Follower?

  3. Follower oder Leser in meiner Privatausgabe?

  4. Herrlich!
    Seit ich bei Posterous bin, warte ich darauf, dass dieses Feature dazu kommt. – Danke für die Info!

    Übrigens:
    Danke, dass du hier für softmixx.de geworben hattest. Das hat mir ein Netbook eingebracht 😉

  5. Freut mich das an Posterous laufend weiterentwickelt wird. Nettes Feature 😉

  6. Iwie war das komisch — ich bin auf seinen Posteuros-Blog gekommen, als ich in meinen Favoriten mysteriöserweise einen Ordner namens Connect with me! gefunden hab.. da ist sein xing profil drin seine 4 Blogs (LG-Storage blog is auch drin…) Twitter facebook linkedin friendfeed flickr youtube und co – letzendlich sehr nützlich, da ich nur darüber regelmäßig der reihe nach seine Profile und Blogs abklappere…….
    Nur ich hab keinen Blassen Schimmer wie der Ordner in meine Lesezeichen kommen konnte … Bisher wusst ich gar nicht das carsten überhaupt bei xing friendfeed youtube und co drinne ist..

    @caschy: Follower — regelmäßg piept mein iPod wenn auf deinen Blogs was neues kommt — u.a auch nbb-blog und dein Posteuros blog…

  7. @caschy: ich meinte die vielen Abonennten auf dem Posterous-Blog. Woher kommen die? Also die Anzahl.

  8. @pepino & caschy: — Ich vermute mal, da caschy schon so ewig lange bloggt und immer zu interessanten Themen die auch immer mehr Leute ansprechen… haben sich über die Jahre einfach viele Abonnenten angesammelt. und dann erklärt sich auch dass caschy bei posteuros 1k follower hat.. 1k von 15k Followern von diesem Blog hört über diesen blog, dass caschy einen Privat-Blog bei Posteuros hat. Und allein weils caschy ist folgen einige dem schon.
    War bei mir ja (fast) genau so…

  9. Wie kann man einen posterous-Account eigentlich löschen?

  10. einen Account zu löschen ist wohl nur auf Anfrage möglich – es gibt aber zumindest die Möglichkeit, eine neue Seite im Account zu erstellen, diese zur Hauptseite (Set as Primary) zu machen und dann die alte zu löschen.

  11. Also was ich als Neuerung der letzten Tage einfach wundervoll finde, ist, dass man bei posterous endlich auch Kommentare moderieren kann.
    Dieses simple Häkchen hätte meiner Meinung nach schon viel früher kommen können, aber OK, jetzt gibt es die Funktion endlich und ich muss meine Spammer nicht immer erst nach der Veröffentlichung löschen…