USB Drive Letter Manager 4.5.0: unbelegte Laufwerke ausblenden

Bereits 2007 habe ich über den für den privaten Gebrauch kostenlosen USB Drive Letter Manager berichtet. Mittlerweile ist das gute Stück Software in Version 4.5.0 erschienen und unterstützt sogar die Passwortabfrage für Laufwerke. Wer also von den vielen Laufwerken seines Card Reader im Arbeitsplatz genervt ist, der sollte unbedingt einmal den USB Drive Letter Manager ausprobieren, die Einrichtung geht ratz fatz – Ehrenwort. Hier einmal zum Verständnis ein Vorher / Nachher:

Des Weiteren könnt ihr nicht nur nicht benutzte Laufwerke ausblenden, sondern auch euren USB-Sticks feste Laufwerksbuchstaben zuweisen. Wer noch ein wenig Hilfe beim Einrichten benötigt, der kann einen Blick in meine alten Beiträge werfen, oder aber die Infos auf der Homepage begutachten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Also bei mir blendet Windows 7 die Cardreader-Laufwerke solange aus, bis ich eine Karte reinstecke. Schon immer und von alleine.

  2. JürgenHugo says:

    Ich mach das mit TuneUp Utilities – hab ich ja eh laufen. Mich hat das auch genervt, weil ich die Cardreader nie benutze.

  3. Windows 7:
    Frei aus der Windows 7 Hilfe zitiert (Suche nach „Laufwerkbuchstaben ausblenden“:
    Explorer –> Extras -> Ordneroptionen –>

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Leere Laufwerke im Ordner „Computer“ ausblenden, und klicken Sie anschließend auf OK. (Diese Option hat keine Auswirkungen auf leere Disketten-, CD- oder DVD-Laufwerke.)

  4. kingofcomedy says:

    Der USBDLM ist ein Tool dass noch viele andere tolle Funktionen bietet. Man kann verschiedenen USB-Sticks z.B. gleiche Laufwerksbuchstaben zuordnen, sofern sie natürlich nicht gleichzeitig angeschlossen sind, etc.

  5. JürgenHugo says:

    @Markus:

    Ich glaub, ich hab in die Win 7 Hilfe noch nie reingeguckt – weil ich da tiefstes Mißtrauen gegen hege. So Antworten wie: „…fragen sie ihren Administrator“ bringen mich zur Weißglut… :mrgreen:

    Aaber jetzt hab ich in die Ordneroptionen reingeschaut – tatsächlich, da steht das. Tja, wieder mal ´n Millimeter schlauer geworden, grins. 😛

  6. Ich verwende das Prog seit einiger Zeit und bin voll zufrieden.
    Für mich war wichtig, dass bestimmte Sticks immer dieselbe Laufwerksbezeichnung haben.
    @caschy
    Vielen Dank für die Neuvorstellungen und Tipps. Ich brauchs immer wieder.

  7. JürgenHugo says:

    Ich hab natürlich bei mir schönere Icons für die Laufwerke – und nicht immer das gleiche. Man gönnt sich ja sonst nix! 😛

  8. Werde ich damit auch den blöden MemoryStick meines Laptop-Herstellers vom Arbeitsplatz los? Den hatte ich nie angeschlossen gehabt und der wird trotzdem immer angezeigt. Ich kaufe erst recht kein Stick von denen, das sollten die sich durch den Kopf gehen lassen. Wie die Laptop-Hersteller den Nutzern auf die Nerven gehen können, um ein paar MemorySticks evtl. zu verkaufen, oder wozu zeigen die das sonst an? Es steht ja der Herstellername extra davor. Hätten die lieber daran gedacht mind. ein USB-Anschluss an die Seite zu verlegen und nicht alle auf der Rückseite zu platzieren.

  9. Kann das Tool auch unnütz angezeigt HDDs ausblenden?

    Meine TrueCrypt-Volumes habe ich immer doppelt im Arbeitsplatz: einmal die Platte an sich (auch wenn sie nicht in TC eingebunden ist – auf die kann ich natürlich nicht zugreifen), und dann noch mal als gemountetes Laufwerk.

  10. Huhu! von wegen Ausblenden! nix hat es gemacht! weder auf XP noch auf Vista! ich hab mich wieder davon getrennt!

  11. kingofcomedy says:

    @Tracheo: dann hast du vermutlich etwas falsch eingestellt?!

    Schau dir mal die Online-Doku an: http://www.uwe-sieber.de/usbdlm451_help.htm

  12. majorshadow says:

    „Des Weiteren könnt ihr nicht nur nicht benutzte Laufwerke ausblenden, sondern auch euren USB-Sticks feste Laufwerksbuchstaben zuweisen.“

    Das funktioniert unter Windows per default. Ich weise meinen USB Geräten via „Computer Management -> Storage -> Disk Management“ immer explizit einen Laufwerksbuchstaben zu und den haben die dann ab sofort immer.

  13. kingofcomedy says:

    @majorshadow: das stimmt natürlich, aber mit dem USBDLM kannst du z.B. sagen dass ein USB-Stick mit 4GB oder mehr immer Laufwerkbuchstabe X (oder Y falls X belegt ist) bekommen soll, etc. Also es gibt viele tolle Möglichkeiten. 🙂

  14. Hört sich gut an, muss ich heut abend ma testen.
    Cardreader, Bluetooth und integrierte Kameras mache ich an sich direkt über den Gerätemanager. Treiber deaktvieren, und gut is 🙂

    Mich hat bis dato auch immer gestört, das meine USBs beim an und abstöpseln ihren Laufwerksbuchstaben geändert haben.
    THX!!!!

    über Context menü „alles auswählen“ –>
    http://browse.deviantart.com/customization/skins/windows7/misc/#/d2ros0p

  15. @caschy

    die aktuelle Versions Nummer lautet 4.5.1 😉

  16. chardonnens says:

    „Markus sagt

    Windows 7:
    Frei aus der Windows 7 Hilfe zitiert (Suche nach “Laufwerkbuchstaben ausblenden”:
    Explorer –> Extras -> Ordneroptionen –>

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Leere Laufwerke im Ordner “Computer” ausblenden, und klicken Sie anschließend auf OK.“

    Danke Markus, super Tipp

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.