PDFs in Word konvertieren

Anfang Mai wies ich euch auf den kostenlosen PDF to Word Converter von AnyBizSoft hin. Vielen gefiel  die einfach zu bedienende Software. Allerdings wurde von einigen bemängelt, dass man zum Konvertieren von PDFs in Word-Dokumente Microsoft Office benötigen würde.

Momentan hauen die Jungs von AnyBizSoft allerdings an ihre Facebook-Fans die Version 3.0.0 des PDF to Word Converters kostenlos raus, der eben kein Microsoft Office benötigt. Facebook-Fan werden und kostenlosen Schlüssel anfordern, Trashmail funktioniert und PDFs in Word-Dokumente konvertieren – ohne installiertes Microsoft Office 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

30 Kommentare

  1. Die einzigen Programmier-Komponenten die ich kenne (und selbst einsetze und wir Reseller von sind) die es erlauben, Office-Dokumente (Word, Excel, PDF, PowerPoint) zu erstellen/Konvertieren/Bearbeiten sind von der Firma „Aspose“.

    Vermutlich setzt das AnyBizSoft-tool das auch ein.

  2. Super Tipp. Yes. Danke. 🙂

  3. Danke für den Tipp. Funktioniert perfekt. Habe gerade eine 5MB große PDF-Datei mit 250 Seiten konvertiert. Formatierung ist akzeptabel und es ging auch recht flott.

  4. Die armen LaTeX Befehle, Autsch *g*

  5. facebook? ohje… niemals!
    dann kauf ich mir doch lieber office.

  6. für alle die kein Facebook-ACC haben, einfach mal Googeln nach –>

    AnyBizSoft PDF to Word Converter 3.0.0 supernature-forum

    Alle bekommen die gleiche Lizenz :mrgreen:

  7. uniquolol says:

    Funktioniert super – wenn keine/kaum Bilder enthalten sind…

  8. Is klah Olle! Deswegen soll ich mich dann bei Facebook registrieren? Um dann aber wiederum dort dann einen REG-Key besorgen? Wie Blond Bitteschön ist das denn?

    So kommt man auch an „Fans“ … *rofllllll

    Um es mit Twitters-Worten zu sagen: #FAIL #FB

    @ABDUL:
    AnyBizSoft PDF to Word Converter 3.0.0 supernature-forum *so isses!

    … greetz from me!

  9. Vielleicht bin ich zu alt oder wer weiß was, aber warum PDF zu WORD? Bislang hatte ich noch nie das Bedürfnis danach eine PDF Datei zu Word zu konvertieren. Zumal dass der PDF Editor von Foxit direkt in den PDF Dateien kann.

    Bin aber für Praxisbeispiele offen. 🙂

  10. @Josef:
    Willst einfach ein Dokument weiter bearbeiten. Ohne tausend Mal die Formatierung von Hand zu ersetzen. Das geht nur sehr eingeschränkt mit Foxit REaders oder mächtigeren Tools wie DesVickyWords. So unterstützt es das PDF-Format z.B. keinen automatischen Zeilenumbruch, wie in guten, alten C64-Zeiten.

  11. Also ich finde es ziemlich geil diese Funktion zur Verfügung zu haben, dennoch benutze ich ich eher die Tools, die ein PDF erstellen, wie z.B. PDFCreator oder LaTex. Trotzdem sehen die Word Dateien am Ende gut aus nach der Konvertierung und man kann so einiges damit anstellen. Da ich Word schon besitze gebrauche ich natürlich den Schlüssel erst mal nicht. Aber es ist gut zu wissen, das man das Tool so einfach erweitern kann.

  12. ShadowtheCrow says:

    Das Tool funktioniert bei aufwändigeren Layout gar nicht, insofern das alles komplett verschoben ist und nicht mehr herstellbar…

    Ich würde das Tool benötigen um orginal PDFs im Englischen in Word zu öffnen um in der Datei die deutsche Übersetzung daneben zu schreiben, das wird vom Verlag so verlangt….
    Und dafür ist PDFtoWord murks….

  13. Unter Wine funktioniert das Programm nicht, gibt üble Darstellungsfehler 😉

  14. JürgenHugo says:

    @ABDUL:

    Dein Tip funzt, man kann das Prog benutzen. Ich hab jetzt mal ein PDF getestet.

    Das AnyBiz-Tool konvertiert die Schrift ganz gut – kann aber keine Bilder. Ein anderes Prog das ich hab, „Free PDF to Word Doc Converter“ kann Bilder (mäßig gut), aber die Schrift/Formatierung ist nicht so schön.

    Immerhin – irgendwie konvertieren und dann in OO oder Wordpad weiter bearbeiten kann man mit beiden. Und zum Bilder extrahieren hab ich ein anderes Tool.

    Ernstlich gebraucht hab ich das aber bis jetzt noch nie. Aaber: die lieben Leute mit dem Universalschlüssel auszutricksen, ohne über Facebook zu müssen – das bringt auch schon eine kleine Freude… So isses! :mrgreen:

  15. ShadowtheCrow says:

    @Rudi

    Der Nitro PDF Reader ist echt genial!
    Danke für den Tipp!!

  16. Alle sogenannten auch auch tatsächlichen Programmtools haben ihre Stärken und Schwächen, so daß ich nicht umhinkomme, mir für verschiedene Zwecke gleich mehrere dieser Tools bereitzuhalten. Das schweizer Messer ist mir bei pdf noch nicht begegnet, es sei denn das Original von Adobe.

  17. Pension LEipzig says:

    Vielen Dank solche Tools sind wirklich wertvoll, DaNKE an alle die hier ihre Powerprogrammtipps weitergegeben haben!

  18. nebenbei bemerkt. Openoffice kann auch PDF Dateien öffnen und Bearbeiten 🙂

  19. @Willi … wie funtioniert das mit OpenOffice?

  20. @Willi:

    OpenOffice öffnet pdf-Dateien mit Draw.
    Doch wie bekomme ich ein Writer-Dokument?

  21. @Doggies

    du musst diese addon installieren

    http://extensions.services.openoffice.org/project/pdfimport

    @becklestone
    hm, ich starte OO Write, gehe auf öffnen, währe die PDF datei aus und sie wird mir angezeigt. Ich kann sie auch ohne Probleme bearbeiten. Und wenn ich sie danach abspeichere, z.B. im MS Word Doc format kann ich sie auch Problemlos in MS Word öffen. Ich verstehe daher jetzt deine Frage nicht. ——- OK, ich verstehe deine Frage doch. Es klappt nicht mit allen PDS´s. Manche gehen mit Write, jetzt habe ich eine Probiert wo er danach wirklich Draw öffnet. Naja, welches Programm funktioiert schon 100%ig.

  22. JürgenHugo says:

    @Willi:

    „Manche gehen mit Writer“ ist aber schon äüßerst optimistisch formuliert… :mrgreen:

    Gott sei Dank schreib ich ja nicht so viel, und PDFs lese ich meist nur. Deswegen hab ich mich bis jetzt immer irgendwie „durchwursteln“ können.

    Und wenn ich doch mal nicht weiter weiß, frag ich einen, der sich mit PDFs gut auskennt. 😛

  23. Ich versteh den Sinn nicht ganz… In anderer Leute PDF wurstelt man in der Regel nicht rum, die eigenen PDFs hat man noch als TeX, Word oder ODT File…
    Wozu also PDFs editieren?

  24. Wolfgang Satorius says:

    Meine bisher besten Ergebnisse hatte ich bei folgendem kostenlosem Dienst:
    -> http://www.freepdfconvert.com/

    … und wenn es auch mal PDF zu Word sein soll, dessen PDF-Quelle aber (leider) aus “Bildern” (= .jpg) besteht, wird man hier fündig:
    -> http://www.ocrterminal.com/

    Ansonsten ist der Konverter tatsächlioch einer der beseren.
    Imho kann da übrigens
    1. der OpenOffice Import nicht mithalten…
    2. wird es andererseits unpraktisch (langsam) immer erst hoch-/runterladen und dann Online konvertieren zu müssen…
    3. Haben bisher alle lokal zu installierenden Programme für diesen Zweck mehr oder weniger ins Gewicht fallende Schwächen (wahlweise – oder auch alles zusammen):
    – Entweder Layout-Probleme;
    – oder nicht kompatible Ergebnisse bei großen Dateien;
    – oder zu viele einzelelemente, statt Fießtext;
    – oder ummögliche Bedienung; oder (gibts wirklich auch) schlicht insgesamt völlig mangelhaft.

    Mit heutigem Tip(s) deshalb viel Spaß

  25. @ PlanB:

    Ich bin Landeswebchef einer schwedischen, gemeinnützigen Organisation und bekomme zur Veröffentlichung pdf-Dokumente, deren Quelldokumente fehlerhaft mit Word erstellt worden sind und nicht dem grafischen Profil der Organisation entsprechen. Um diese Fehler zu korrigieren, extrahiere ich die Texte und füge sie in leere Vorlagen (MS Office oder OOO) wieder ein.

    Nun kann man mich mit Recht fragen, warum ich nicht die originalen Office-Dokumente berichtige. Für die Öffentlichkeit bestimmte Dokumente sollen nur als pdf vertieben werden. Das hat dazu geführt, daß auch innerhalb der Organisation von bestimmten Leuten nur pdfs verteilt werden.

    Ausserdem habe ich die Erfahrung gemacht, daß ich niemanden kenne, der MS Word korrekt bedient. Die Originaldokumente sind teilweise grauenhaft formatiert, und jede Korrektur braucht mehr Zeit, als reinen Text in eine frische Vorlage einzufügen.

    Meine Tests mit pdf-zu-word-Konvertern haben für meine Anwendungsfälle keine zufriedenstellenden Ergebnisse erbracht. Gründe hierfür sind in anderen Kommentaren benannt worden.

  26. JürgenHugo says:

    @becklestone:

    Tja, warum sagst du das den Leuten denn nicht? „Ihr könnt alle nicht gescheit schreiben mit MS Word – schickt mir euer Zeug als .txt oder erzählst mir am Telefon!“ :mrgreen:

    Im Ernst: hinterher reparieren ist immer schwieriger, als gleich richtig machen. An deiner Stelle würde ich da ansetzen, was und wie die Leute dir was schicken. Alle wirst du sicher nicht bekehren – aber vielleicht die Mehrzahl? 😛

  27. @JürgenHugo

    In Schweden ist es wichtig, sich nicht hervorzutun und anderen Leuten auf die Füsse zu treten. Aus diesem Grunde verhalte ich mich still.

  28. JürgenHugo says:

    @becklestone:

    Naja – du könntest das ja verbindlicher formulieren als ich oben. 😛

    Außerdem: manchmal muß man „treten“ – immer nur „ruhig und Mainstream und jaa keinen nicht im kleinsten verärgern“ – dann ändert sich nix.

    Man gut, das ich nicht in Schweden wohne – da würden mich dann sicher einige nicht mehr grüßen… :mrgreen:

  29. Dear Readers,

    This is AnyBizSoft Support Team. Firstly thank to Carsten for covering our promotion. Also thank all readers for your interests in AnyBizSoft’s products. We greatly appreciate all significant feedback from you. With them we can keep striving to improve our Software continually.
    If you have any questions and suggestions when using our software, please feel free to post them on AnyBizSoft Facebook Discussions
    Or contact our Support Team via support[at]anybizsoft.com, we will reply you ASAP.