Unicode 8.0: Emojis werden mit Hautton-Modifikator politisch korrekt

Heutzutage kommunizieren die Menschen nicht nur durch Wörter, sondern untermalen ihre Aussagen mit knallbunten Emojis. Warum auch nicht? In perfekt gesetzter Reihenfolge können wenige der kleinen Grinsekugeln bereits einen ganzen Satz ersetzen. Jedenfalls sind Emojis beliebter und bekannter denn je, nicht zuletzt durch den rasanten Aufstieg von Smartphones in den letzten sieben Jahren und die Vorherrschaft diverser Messenger. Und obwohl viele erst seit wenigen Jahren Emojis in ihre Kommunikation mit einbinden, so gibt es die Ur-Emojis bereits seit Mitte der 90er Jahre. In den letzten 25 Jahren sind immer neue Emoji-Sets unterschiedlicher Ethnizitäten hinzugekommen, jedoch könnten künftige Emoji-Sets noch einen Schritt weiter gehen und verschiedene Hautfarben besitzen.

rmcxpoczekf4cg_small

Das Unicode-Konsortium hat einen neuen technischen Bericht veröffentlicht, der ein Verfahren aufzeigt, in dem Emojis mit unterschiedlichen Hauttönen dargestellt werden können. Bereits in vorangegangenen Richtlinien wurde die neutrale Darstellung der „Emoji-Menschen“ unabhängig von Rasse, Ethnizität und Geschlecht vorgeschlagen.

Im Grunde soll diese Erweiterung mit den vorhandenen Emoji-Sets verknüpft werden. Wenn also ein spezielles Unicode-Zeichen für ein spezifisches Geschlecht (Prinzessin) oder ein zusätzliches Accessoire (Mann mit Turban) gewählt wird, soll es künftig möglich sein die Hautfarbe dieser Emojis anzupassen. Wenn die Beschreibung jedoch unspezifisch ist (beispielsweise lächelndes Gesicht mit Herz-Augen), soll ein geschlechtsneutrales, bzw. unmenschliches Erscheinungsbild ausgewählt werden wie zum Beispiel eine gelbe Farbe oder eine Silhouette.

Laut Unicode-Konsortium sollen die Emoji-Änderungen inklusive Hautton-Modifikator in das Unicode 8.0 Update integriert werden, dass für Mitte 2015 geplant ist. In diesem Update sollen noch mehr ethnische Änderungen vorgenommen werden, um für mehr Gleichheit zu sorgen. So sollen die „Pärchen-Emojis“ künftig auch unterschiedliche Hautfarben besitzen können. Den ersten Schritt zur politischen Korrektheit hatte man hier bereits mit der Einführung von gleichgeschlechtlichen Pärchen gemacht.

Aktuell unterstützen die großen Plattformen wie iOS, OS X, Android oder Windows nicht einmal die aktuellen Unicode 7.0-Emojis, die Anfang des Jahres veröffentlicht wurden. Daher ist es fraglich, ob ihr Mitte des nächsten Jahres nach Veröffentlichung von Unicode 8.0 direkt die neuen neutralen Emojis nutzen könnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Wenn man so etwas liest, könnte man meinen wir haben den 1. April 😛

  2. Political Correctness. Aha. Da wollte sich Springfield deutlich abgrenzen. (Family Guy Crossover, anyone?)

  3. Martin Weißhaupt says:

    Kann mir bitte mal einer erklären was an gelben Emojis rassistisch ist oder aus welchen Grund man sonst deren Hautfarbe anpassen können muss?

  4. sauber, jetz musste ich tatsächlich googlen, was zur hundehölle ein „emoji“ ist.
    knapp fuffzn jahre internet fürn arsch, und ich hab so einige webseiten und konversationen mit _smilies_ & _emoticons_ vergewaltigt.
    emojis… anpassbare hautfarben… ich möchte mich nunmehr einfach nur noch übergeben dürfen, den zahlencode „28“ spar ich mir.

  5. Aber wieso haben die anderen keinen 3D Effekt…. Wie rassistisch 🙁

  6. Wer einmal in der südlichen Hemisphäre die Fernsehwerbung verfolgt hat (gefühlt jede zweite Werbung für Mittelchen um die Haut zu bleichen), kann sich schwer vorstellen, dass die ach so diskriminierten Leute um die ganz dunklen Emojis einen grossen Bogen machen werden.

  7. michael_cgn says:

    Gut so! Vielfalt und Verschiedenheit, lasst jeden entscheiden, wie er es mag.

    Es ist zu verzeihen, wenn Dinge aus einer Umgebung entstanden sind, die zu Ende des letzten Jahrhunderts noch Euro- oder US-Zentristisch war – das Geschah sicher auch nicht in negativer Absicht.

    Aber gerade wir in Europa werden zu Ende dieses Jahrhunderts froh sein, wenn sich Vielfalt, Toleranz und Akzeptanz als Norm durchsetzen – dann bestimmen Inder, Chinesen, Nigerianer und Brasilianer das Weltgeschehen und wir Europäer werden zu einer kleinen Minderheit geworden sein, die Anteilmäßig nicht größer auf der Erde ist, als es Schwule und Lesben sind.

    Es ist doch merkwürdig, da bewegen sich alle im globalen Netz und haben den Blickwinkel von Dorfbewohnern.

  8. Wieviel Jahre brauchen die bitte um die scheiß Emojis auszumalen und in die Keyboards zu packen…??

  9. Was war an den gelben, neutralen Emojis so falsch?

  10. @Dominic Conrads
    Was hindert dich daran sich einzubringen? Das einzige was man hier Tag-täglich von dir liest, sind Kommentare die alles und jeden kritisieren. Wenn man sich das so anschaut, bist du wohl so was wie eine eierlegende Wollmilchsau, ein wahrer Prachtkerl, dem die simplen Probleme mit denen sich alle anderen in dieser schönen Technikwelt beschäftigen, ganz einfach von der Hand gehen würden. Es nervt.
    Um es mal in deinem Ton auszudrücken: Mach die ganze Scheiße doch einfach besser, bringe bessere (perfekte!) Vorschläge und liefere doch auch noch gleich die Bug-freie Implementierung für iOS und die ganzen anderen Drecks-Plattformen mit.

  11. Ich hoffe, dass in Zukunft auch Emoji’s unter Google Chrome angezeigt und verwendet werden können und man nicht erst eine Erweiterung installieren muss.

  12. Ganz ehrlich: so eine Scheisse braucht doch niemand!
    Und wenn ich lese daß es Versionsnummern für Smileys gibt frage ich mich echt ob die Typen noch ganz klar im Kopf sind.
    Aber wenn man liest das V7 noch nicht mal umgesetzt ist…

  13. @Basti: DANKE! Das war überfällig.

  14. Könnte glatt von der EU kommen oder den Deutschen. Bin mal gespannt wann Caschy seine rassistischen Smileys hier im Blog anpasst 🙂

    Dass sich überhaupt jemand über so etwas Gedanken macht.

    Darauf jetzt ein Zigeunerschnitzel und danach 2 Negerküsse 😉

  15. Was ein Kindergarten…unglaublich wie dumm die Menschen inzwischen sind, und es wird immer schlimmer 🙁

  16. @Basti: Auch von mir ein DANKE!

  17. Ich finde das hochgradig affig. Gelbe Emojis sind IMO hautfarben-neutral – warum wird jetzt auf Krampf nach Hautfarben unterschieden? Ist das nicht eher rassistisch als ein neutrales Bild zu nehmen? Denkt mal drüber nach 😉

  18. Political Correctness ist nichts anderes als Zensur!
    Verborgen unterdem Deckmäntelchen der ach so um den Weltfrieden besorgten Gutmenschen wird hier Gesinnungsfaschismus in Reinkultur implementiert.

    Wenn man schon schief angeschaut wird, wenn man Negerkuss, Zigeunerschnitzel, Sarotti-Mohr oder Neger sagt – während am anderen Ende der Welt jesidische Mädchen als Sklavinnen verkauft, gefoltert, vergewaltigt und getötet werden können – frage ich mich ernsthaft, ob diese kranke Menschheit überhaupt noch zu retten ist!

    Liebe Gutmenschen und Weltverbesserer: Fangt endlich an euch um wirkliche Probleme zu kümmern als solch einen hirnverbranten Schwachsinn zu verbreiten. Und wenn ihr das nicht könnt (ist halt nicht so einfach wie Lieschen Hirnlos sich das vorstellt), dann haltet doch endlich mal das Maul.

    Sorry aber langsam reicht es mit PC!

  19. HIer der konkrete Vorschlag: http://www.unicode.org/reports/tr51/#Diversity
    Es geht nicht um die offensichtlich nicht-menschlichen Smilies.

  20. Sorry aber das ist albern….. Es gibt übrigens auch Hunde in den emojis, da sind aber auch nicht alle Rassen vertreten, mein Hund ist beledigt, bitte ändert das!

  21. porscheproletos says:

    Diese gelben schlitzäugigen Rassisten_innen aus Asien, jetzt wird denen mal endlich Mohres gegeben. Wird Zeit das endlich weisse Smiley_innen kommen. Oder ist das jetzt ein konspirativer Plot vom KKK um uns die unterzuschieben? Mist..könnte das mal bitte vom Mobilen Beratungsteam für Rechtsextremismus und von feministischen Experten vom Zentralrat für Genderfragen im Sinne einer unvoreingenommenen Gleicheit geprüft werden? Vorübergehend bitte ich darum, alle weissen bzw. europid/kaukasisch auftretenden Smiley_innen vorerst nicht freizuschalten und oder zu benutzen da diese Beleidigend auf unsere farbigen Mitmenschen wirken könnne. Gerade im Hinblick auf die Erfahrung aus Zeit der Sklaverei oder den Kolonien und so.

    @ Michael

    „Aber gerade wir in Europa werden zu Ende dieses Jahrhunderts froh sein, wenn sich Vielfalt, Toleranz und Akzeptanz als Norm durchsetzen – “

    Ja, ich kanns auch kaum abwarten das unsere Städte und Dörfer den gleichen verslumten Eindruck erwecken wie die Dörfer und Städte Südamerikas. So schön bunt und sicher da. Im Moment arbeiten wir ja mit Hochdruck daran und liegen voll im Plan wen ich mich so in den bunten deutschen Städten umschaue.

    Ich finds übrigens toll, wenn so Sprüche von Menschen kommen die im Speckgürtel der Stadt XYZ leben, Mama und Papa im gehobenen Staatsdienst sind und man den eigenen Arsch noch nie durch eine südamerikanische Favela bewegt hat, sondern höchstens mal an ner Fritz Kola in Prenzelberg genippt hat und dabei über die Probleme der Umstellung der Weltbevölkerung auf vegane Ernährung philosophiert hat.

    Aber ich weiß, gleich willst Du uns weismachen, dass Du in Wirklichkeit in eine Schule in einem beliebigen gekippten Stadtviertel deutscher Slums gehst mit einem 90% Anteil Ausländerkinder. Deine Eltern entstammen prekären Verhältnissen und Du sitzt selbst bei Norma für 1000 Euro Brutto an der Kasse und Deine Kindheit war geprägt mit Prügelattacken weil Du eine scheiss deutsche Kartoffel bist. Und trotzdem, trotzdem hast Du Dir diese weltoffene Art bewahrt. Ich bewunder Dich. Ehrlich!

  22. Domifck Comarsch says:

    @Basti: Auch von mir ein DANKE!

  23. Björn Schulz says:

    Hey Cashy, neue Kooperation mit dem Postillion?
    Wäre wirklich schön, wenn das Satire wäre, aber ich befürchte die meinen das ernst 🙁

  24. Hautfarbe ist, wie das Geschlecht, bloß ein soziales Konstrukt! Das gibt es eigentlich gar nicht wirklich! 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.