„Undone“: Animationsserie für Erwachsene startet am 13. September 2019 bei Amazon Prime Video

Amazon hatte schon 2018 seine neue Animationsserie für Erwachsene vorgestellt: „Undone“. Auf den Start müsst ihr nicht mehr lange warten, denn schon am 13. September 2019 geht es mit der Serie los. Amazon Prime Video wird dann sowohl die englischsprachige Originalversion als auch die deutsche Synchronisation ins Programm nehmen.

Die Protagonistin Alma Winograd-Diaz kann durch Raum und Zeit reisen. Dabei versucht sie die Wahrheit über den Tod ihres Vaters herauszufinden, welcher ihr in Visionen erscheint und sie drängt ihre neu gewonnen Fähigkeiten zu nutzen. Acht Episoden mit jeweils ca. einer halben Stunde Laufzeit umfasst die erste Staffel dabei.

Unter dem Verwischen von Raum und Zeit leidet allerdings Almas Verstand, was der Serie, die eine Mischung aus Drama und Comedy sein soll, einen psychologischen Dreh verpasst. Was mich aufhorchen lässt: Hinter der Serie stecken Raphael Bob-Waksberg und Kate Purdy, die beide auch an einer meiner Lieblingsserien, „BoJack Horseman“, beteiligt gewesen sind. Ich denke da werde ich also durchaus mal reinschauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

8 Kommentare

  1. Kann es sein, dass die Serie nicht mal gelistet ist zur Zeit, so dass man sie noch nicht zur Wtachlist hinzufügen kann?

  2. Ich werde reinschauen, obwohl mir die Animation auf den ersten Blick nicht gefällt. Und BoJack Horseman ist auch so gar nicht mein Fall.
    Ich warte eher auf Final Space Staffel zwei, hoffentlich nimmt Netflix das ins Programm.

  3. Ich komme auf den Zeichen- / Animationsstil nicht klar. Wirkt als hätte man echte Schauspieler im Nachhinein Cartoonisiert. Finde ich ganz furchtbar. Da ich allerdings eh kein Prime-Kunde bin kann es mir auch egal sein.

  4. Ich hingegen finde den Cartoon-Stil gar nicht so schlecht. Ich vermute, man wird mit dem fortgesetzten Anschauen der Serie durchaus optisch getäuscht und die Charaktere als „real“ empfinden.
    Bin gespannt.

  5. Der Animationsstil gefällt mir zugegeben auch nicht wirklich, aber ich gebe dem vermutlich eine Chance.

  6. Die Machart erinnert mich an den Film A Scanner Darkly mit Keanu Reeves. Der war auch so komisch animiert. Fand ich etwas skuril, passte aber zur durchaus verwirrenden Story des Films. Mir hat er gefallen, weshalb ich das auch hier irgendwie passend finde.
    Ich hoffe, ich denke dran, mir das mal anzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.