Google Pixel 4: Hands-on-Videos zeigen das Smartphone im Detail


Am 15. Oktober wird das Google Pixel 4 aller Voraussicht nach offiziell vorgestellt. Oder Google kürzt das ganze einfach ab, denn viel wird uns das Unternehmen nicht mehr erzählen können. Wir berichteten heute schon über die Gesten für Motion Sense, jetzt trudeln auch die ersten Hands-on-Videos ein. Warum diese bereits veröffentlicht wurden, ist unklar, ebenso ist unklar, ob es sich dabei um finale Versionen des Pixel 4 handelt, allerdings sieht es schon sehr danach aus.

Zu sehen ist im zweiten Video unten auch ein „Screen Attention“-Fetaure. Das tauchte in der Beta 4 von Android Q schon einmal auf. Es verhindert, dass sich das Display deaktiviert, solange man auf das Smartphone schaut. Auch kann das Display variabel mit 60 Hz oder 90 Hz betrieben werden. Google warnt allerdings, dass bei 90-Hz-Nutzung die Akkulaufzeit verkürzt werden kann.

Je nachdem wie gut euer Vietnamesisch ist, versteht ihr vielleicht sogar, was da in den Videos erzählt wird. Ich persönlich kann diesen extrem zahlreichen Leaks nichts mehr abgewinnen, sie nehmen einem noch das letzte bisschen Überraschung, das im Smartphone-Markt eh schon mit der Lupe zu suchen ist, da die Geräte nach aktuellem technischen Stand einfach ausgereift sind. Genug erzählt, hier die beiden Videos, was sagt ihr zum Pixel 4?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Was stimmt denn net mit der Front Kamera, in dem zweiten Video funktioniert das ganze nicht hm 😀

    Bin wirklich gespannt auf das Handy, aber mich wird vermutlich leider der Preis abschrecken…

  2. Sieht von hinten genauso doof aus wie die neuen iPhones.

  3. Ist ja ein super Hands-On Video. 95% vom Video nur die Rückseite zu sehen. Aber Hauptsache das BVB-Shirt. Da freut sich Cashy sicher.

  4. Mir fällt auf, dass auf den Renderbildern oben im Artikel beim weißen Pixel kein schwarzer Rahmen vorhanden ist, allerdings sieht es im Video nach einem solchen aus.
    Ich würde mich darüber freuen, ich finde das verstärkt diesen „storm trooper“ oder Panda-look. Gefällt mir sehr

  5. Ich denke, ich setze die diesjährige Produktgeneration tatsächlich aus (kann für relativ wenig Geld jährlich wechseln und das abgegebene Gerät landet dann im Firmenpool als Test- oder Ersatzgerät). Habe jetzt ein Pixel 3 und hatte mit einem neuen Blick auf iOS geliebäugelt, aber sowohl Pixel 4 als auch iPhone 11 (Pro) rechtfertigen für mich keinen Wechsel – vielleicht kann das Pixel natürlch softwareseitig noch mit der ein oder anderen Überraschung aufwarten, aber ein bisschen weniger Konsum hat ja auch was 😉

  6. Ach naja eigentlich ist ein neues Smartphone ja auch kein wirkliches Ereignis mehr. Bisschen mehr Pixel, bisschen mehr Prozessor, die eine oder andere kleine Innovation – aber eben nix weltbewegendes mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.