Umfrage des Monats: Was haltet Ihr von Allo, dem Messenger mit Google Assistant?

google-alloSeit ein paar Tagen ist Google Allo, Googles nächster Messenger-Versuch verfügbar. In Deutschland musste man zwei Tage länger warten, mittlerweile dürften aber alle, die halbwegs an dem Messenger interessiert sind, ihn ausprobiert haben. Der Start von Allo war nicht nur wegen des verzögerten Releases holprig, schnell wurden wieder einmal Datenschutzbedenken laut. Außerdem spricht ein großer Vorteil von Allo – der Google Assistant – noch kein Deutsch. So fällt es hierzulande doch schwer, einen wirklichen Grund zur Nutzung von Allo zu finden. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.

426217433_1377793132274220510

Hinzu kommt, dass Allo nur auf einem Gerät genutzt werden kann. Man meldet sich mit seiner Handynummer an und ein eventuell vorhandenes Google-Konto wird automatisch verknüpft. Kann man zwar wieder trennen, aber erst einmal ist es eben verknüpft. Die Summe an Kleinigkeiten, die manche als störend empfinden könnten, ist recht hoch. Gepaart mit dem doch recht normalen Messenger ergibt sich so zwar für Google-Verhältnisse ein recht komplettes Produkt, das aber eben auch noch nicht so wirklich fertig erscheint.

Von Euch wollen wir nun wissen, was Ihr von Allo so haltet. Wir widmen Allo deshalb sogar unsere Umfrage des Monats. Einfach um einmal einen Überblick zu bekommen, wie Allo bei den Lesern so ankommt. Kommentare sind da zwar sehr aussagekräftig, aber die wenigsten kommentieren eben. Natürlich dürft Ihr auch zusätzlich kommentieren und Eure Meinung zu Allo loslassen.

Was trifft bezüglich Allo am ehesten auf Dich zu?

  • Ausprobiert und erst einmal behalten (28%, 1.330 Votes)
  • Kein Interesse an einem weiteren Messenger (22%, 1.014 Votes)
  • Allo? (17%, 810 Votes)
  • Kein Interesse, weil Datenschutz undurchsichtig (13%, 610 Votes)
  • Ausprobiert und wieder deinstalliert (8%, 395 Votes)
  • Warte auf Assistant in deutscher Sprache (6%, 258 Votes)
  • Kein Interesse, weil zu wenig Kontakte (5%, 217 Votes)
  • Kein Interesse, weil zu wenige Funktionen (1%, 44 Votes)

Total Voters: 4.678

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

29 Kommentare

  1. Ich sehe in Allo nur eine Kopie von Telegram, welche dann auch noch an unsere Daten möchte. Ich finde google weiß aus nicht schlimm nur bekommen die meiner Meinung nach schon mehr als genug Daten.

  2. WA hat 35mio Nutzer in Deutschland und ist verschlüsselt. Das sind die zwei wichtigsten Dinge für mich und beide treffen auf Allo 0 zu

  3. Es fehlt die Option „… weil kein Web-Client“ das wäre das mindeste was Allo haben müsste damit wir überhaupt ernsthaftes Interesse zeigen. Der Assistent ist ziemlich wurscht.

  4. @maCyo: Du könntest „zu wenig Funktionen“ nehmen, das passt doch…

  5. schau ich mir mal etwas genauer an wenns den in deutsch gibt. die idee eines separaten assistenzbots von google find ich ganz originell, aber dass der bei meinen privaten chats mitlauscht halt ich für etwas creepy.

  6. Alle sind bei WhatsApp. Was soll ich mit Allo ?

  7. Ist jetzt schon mein Hauptmessenger, wer Angst um seine Daten hat und Google nicht traut, dürfte auch keine anderen Googledienste nutzen und auch kein Android. Also treiben sich hier die ganzen Apfelplagen rum oder werden hier nur aufgeschnappte Medienkritiken zitiert? Wer es nicht möchte, nutzt es einfach nicht. Ich mag Allo und freue mich auf den deutschen Google Assistent. Hab schon ein bißchen auf englisch getestet. Das hat mich doch sehr begeistert.

  8. Karl Kurzschluss says:

    @fabi -1 ab heute. Ich mag keine Messenger, die ich vorwiegend auf dem Smartphone bedienen muß. Man darf mich gerne über Skype oder Facebook Messenger kontaktieren. WhatsApp ist rausgeflogen. Ich habe fast immer einen vollwertigen Rechner an meiner Seite. Auf so einem Gefrickel wie einer Smartphone-Tastatur tippe ich nicht.

  9. Bei Allo und auch bei Duo habe ich das Problem, dass ich nur eine Person in der Kontaktliste, habe, die die Apps ebenfalls hat – und das ist Caschy. Den werd ich aber nicht belästigen, nur um die Apps einmal auszuprobieren.
    Duo hat immerhin den Vorteil, dass gleich die Kamera an geht und man nette Selbstgespräche führen kann! ;p

  10. Mr. SchlauSchlau antwortet doch auf Deutsch!
    Man kann regelrecht zugucken, wie rasant er lernt.
    Und ich kann sogar vielen schreiben, welche ALLO noch nicht mal kennen. Und erhalte zudem auf gleichen Wege Antwort.
    Das Ding wird zweifelsohne seinen Weg machen und wie so oft, andere befruchten.
    Wer bitte braucht noch solch Vehikel, wie WA & FB?

  11. Habe ALLO wieder deinstalliert. Was nützt mir ein Messenger wenn ich der einzige bin der ihn nutzt. Da nutzen ja mehr meiner Kontakte Hangouts.

  12. @Daniel Birkhain
    Naja, der ist ja gerade erst veröffentlicht worden. Dass da nicht „alle“ unterwegs sind, ist schon klar, oder? Allerdings ist das Argument der nicht vorhandenen Kontakte ja sehr plausibel, siehe Whatsapp.

  13. kein allo, weil tel.nr.notwendig und daher nicht wie ho auf allen geräten synchron verwendet werden kann

  14. Bei mir sind hier nur die Ergebnisse zu sehen, keine Möglichkeit, meine Stimme abzugeben…

    Würde für „Ausprobiert und erst einmal behalten“ stimmen, da ich den Bot mal ausprobieren möchte. Dauerhafte Nutzung ist nicht geplant. Sehe das wie der ein oder andere hier in den Kommentaren: Google muss nicht alles wissen.
    Mich würde nur interessieren, wie Allo die Kontakte unterscheidet. Ein Dutzend ist unter Kontakte gelistet, der Rest unter „Einladen“. Die Kontakte sind offenbar direkt erreichbar und ich habe auch schon jemanden angeschrieben, nur leider noch keine adäquate Rückmeldung bzw. nur eine, die mich verwirrt, weil unpräzise. Habe denjenigen seit dem noch nicht wieder getroffen, um mir das mal auf dessen Smartphone anzusehen. Denn installiert war Allo dort nicht.

  15. Ich würde mich selbst zwar als technikaffin bezeichnen und bin immer neugierig auf neue (Google-)Dienste, hier den Assistenten, stehe damit in meinem Freundeskreis aber in beiderlei Hinsicht mehr oder weniger allein. Was Messaging anbelangt, hat es WhatsApp in Nachfolge der SMS zum plattformübergreifenden Quasi-Standard geschafft. Meines Erachtens hätte Google mit Allo allenfalls dann eine geringe Chance, wenn es à la iMessage durch Integration in Android sämtliche Anwender ohne Zutun auf die Plattform hievte und gleichzeitig den Vorteil böte, für iOS offen zu sein. (Kognitiven) Assistenzsystemen gehört sicher die Zukunft, derzeit sind sie aber für die Mehrheit ganz sicher kein Grund zum Wechsel.

    tl;dr

    Totale Lust auf Allo, Assistent spannend, aber ohne Kontakte sinnlos.

  16. @iancompute Selbst unter den Kontakten, die ohne Einladung erreicht werden können, haben nur diejenigen Allo bereits tatsächlich installiert, die du via Inkognito-Chat erreichen kannst. Die anderen erhalten eine Benachrichtigung bzw. Einladung über das neue App Preview Messaging der Play Services, das zwar ein Antworten ohne Installation zulässt, von den meisten aber am ehesten als Spam wahrgenommen werden dürfte. Siehe

    https://developers.google.com/android/guides/app-preview-messaging

    Der Rest ist nicht für Google erkennbar mit Android unterwegs oder hat noch keine kompatible Version der Play Services installiert.

  17. wenn ich immer die sprüche lese, „hab da keine kontakte, gleich wieder deinstalliert“. usw. Wie dämlich muss man eigentich sein um nicht zu kapieren, wenn das jeder genau SO macht, das auchg enau der Grund ist, wieso man niemanden dort sieht… vielleicht einfach mal die App länger als 2 Stunden drauf lassen und sich Entwickeln lassen dadurch?

    Ich erinnere mich an Zeiten, da hatte keine Sau WhatsApp, weil Smartphones noch nicht mal richtig im Gange waren, so wie heute. Da hat auch niemand sofort die App deinstalliert nur weil dort nicht mehr als 1 Kontakt war.

    Der Fakt, das genau diese Leute ja neue messenger apps installieren zeigt ja, das man allgemein Interesse daran hat auf etwas neues umzusteigen oder neben WhatsApp und co. zu nutzen. Was bedeutet, das diese Leute einfach nur sich selbst belügen und gar nicht wissen was Sie wollen, oder einfach nur diese dämlichen leeren Phrasen in die Kommentare texten und die App sicherlich nicht mal installiert haben oder hatten.

  18. Vielleicht noch ein Statement aus geweiterter Perspektive. Auch wenn es hier konkret um einen neuen Messenger geht, ist man bisweilen nicht schlecht beraten, als Anwender von Google-Diensten und -Schöpfungen im Hinterkopf zu behalten, nie Zweck, sondern stets nur Mittel zum Zweck zu sein. Selbst die Monetarisierung dient diesem lediglich. Ein nicht leicht zu fassendes höheres Gut, ein Fortschrittsgedanke, ein „Don’t be evil.“

    Akzeptiert man diesen Gedanken, erklärt sich Googles Verhalten in nahezu sämtlichen Belangen. Etwa das unvermittelte Einstellen von Diensten, das Brechen von Abwärtskompatibilität, den mangelnden Support, aber auch die Innovationskraft und das Bestreben, vordergründig der attraktivste Anbieter in vielfältigen Bereichen zu sein.

    Was Allo betrifft, geht es vor diesem Hintergrund Google vielleicht gar nicht so sehr darum, einen Messenger zu entwickeln. Es scheint vielmehr die erste neue Spielwiese für das Assistent genannte kognitive System Googles zu sein, das sich in Google Now andeutete und aller Voraussicht nach bald im Google-Universum allgegenwärtig sein wird. Das next big thing, das bei anderen Watson oder Alexa heißt.

    Davon kann man sicher vielerlei halten. Ich persönlich finde es äußerst spannend. Nicht negativ besetzt, um nicht falsch verstanden zu werden, auch wenn eine gewisse Nüchternheit in der Betrachtung den Spaß zu trüben in der Lage sein mag. Letztlich ist es einfach ein anderer Blickwinkel.

  19. Ich habe den Messenger noch nicht mal ausprobiert. Ich glaube eher nicht mehr an die Produkte von Google, @yajo, persönlich habe ich auch noch nicht verstanden für welchen Zweck die Mittel benötigt werden. Fakt ist, dass ich zwei drei mal Enttäuscht wurde, und ich mich über die Einstellung bzw. Veränderung von Produkten derart geärgert habe, dass ich beschlossen habe, die Dienste von Google so wenig wie möglich und so viel wie nötig in Anspruch zu nehmen.

  20. Grandpa Erhardt says:

    Deine Stimme haben sie durchs Phone

    Deinen Fingerabdruck durch den Scanner auf der Rückseite

    Deine Freundesliste durch Deine Kontakte

    Deinen Schreibstil haben sie durch Dein Tippen

    Deine Fotos haben durch Deine Kamera (und durch Selfies auch Dein Gesicht)

    Es fehlt nur ein Spuckfeld damit sie auch noch Deine DNA-Probe bekommen – wenn das demnächst kommt, werden das 80% der Nerds auch noch wieder für ein tolles Feature halten!

  21. >Deine Stimme haben sie durchs Phone
    Dann nutze die Stimm-Erkennung von Google einfach nicht.

    >Deinen Fingerabdruck durch den Scanner auf der Rückseite
    Dann nutze den Fingerabdruckscanner nicht. Wobei beim Sync auch der Fingerabdruck nicht übertragen wird, da muss man sich eben mal die Mühe machen die Datenübertragung zu beobachten oder einfach den Quellcode der Google-Apps durchwühlen.

    >Deine Freundesliste durch Deine Kontakte
    Dann nutze Google eben nicht zum Syncen von Kontakten.

    >Deinen Schreibstil haben sie durch Dein Tippen
    Dann nutze eben keine Google-Tastatur.

    >Deine Fotos haben durch Deine Kamera (und durch Selfies auch Dein Gesicht)
    Dann lade deine Fotos nicht bei Google hoch.

  22. @yajo
    Danke!
    So was in der Art dachte ich mir. Meine Schwester konnte es mir nur nicht logisch erklären.
    Google nervt in der Tat in letzter Zeit vermehrt mit solchen Hinweisen zu allen Möglichen Apps etc. Verfügbarkeit von Duo, ohne dass ich das um eine Meldung gebeten hätte. Gestern Google+, heute Fotos. Da wäre mir ein ausführliches Changelog tausend mal lieber. Gerade bei Chrome.

  23. Lukas Mueller = wenn Nerds nichts verstehen !

  24. Nichts

  25. Wozu die Hektik? Die App wird auch einige Monate brauchen, um sich zu entwickeln. Dem Markt würde übrigens etwas Konkurrenz gut tun. Und die App frisst kein Brot, wenn man sie auf dem Telefon lässt.

  26. is einfach nich ausreichend beworben worden ums zz installieren. Weiß garnich was das genau is/soll/kann. warum also installieren?

  27. @icancompute Ich möchte ein „c“ kaufen, entschuldige!

    @René @icancompute Ja, bisweilen mindestens frustrierend, die Erfahrung, euphemistisch gesprochen ein stetes Abenteuer 🙂

  28. @janborkum
    > Alle sind bei WhatsApp. Was soll ich mit Allo ?

    Nur weil viele oder alle etwas machen, muss jeder für sich nicht der nächste sein, der es nachmachen muss.
    Ich entscheide immer noch selbst, was ich mache und was nicht.
    Ich sehe keinen einzigen Grund, blind mit dem Strom zu schwimmen.
    Meiner Meinung nach sollten sich die meisten, auf individuelles Denken besinnen und nicht nur auf Aussenwirkung und Profilierung setzen.

  29. ich hab den scheiss ALLO garnicht instaliert und ne freundin konnte mich trozdem darüber anschreiben und ich hab kein plan wie der scheiß auf mein handy gekommen ist geschweigedem wo ich das finde zum deinstallieren ich will diesen rotz nicht wenn mir einer helfen kann wie ich den scheiß auf handy finde und runterschmeißen kann dann bitte meldet euch