Umfrage Juni 2015: Wie sieht deine Windows 10 Upgrade-Planung aus?

Ein neuer Monat ist angebrochen. Wer hier häufiger reinschaut, der kennt sie dann schon: die monatliche Umfrage, über die ihr kurz und knapp euren Senf abgeben könnt. Im letzten Monat ging es um eure anfängliche Meinung zum Surface 3, in Hinsicht auf Preis, Leistung & Co. Hier konntet ihr Schulnoten abgeben und das Gerät völlig subjektiv bewerten.

Windows 10

Das Ergebnis dürfte Microsoft freuen, denn 33 Prozent gaben an, dass sie das Gerät gut finden, während 27 Prozent das Microsoft Surface 2 sehr gut finden. 60 Prozent finden das Gerät also gut oder sehr gut – keine schlechte Ausbeute, denkt man an Flops wie das Surface mit RT zurück. Doch zurück zum Surface 3. 17 Prozent gaben dem Gerät die Note Befriedigend, 9 Prozent fanden das Gerät ungenügend, 8 Prozent meinten, das Surface 3 wäre ausreichend und 6 Prozent finden es mangelhaft. Es ist also nur eine kleine Gruppe, die mit dem Gerät nichts anfangen kann und es nicht passend findet – 23 Prozent der Stimmabgaben vergab die Schulnote 4,5 oder 6.

Bildschirmfoto 2015-06-05 um 10.22.51

Doch kommen wir zur neuen Umfrage, die sich – wenig überraschend – auch mit dem Thema Microsoft befasst. Am 29. Juli soll Windows 10 erscheinen und um das neue System dreht sich unsere Umfrage. Innerhalb des ersten Jahrs nach Erscheinen von Windows 10 können Nutzer von Windows 7 oder Windows 8.1 kostenfrei auf Windows 10 aktualisieren.

Die einfachste Lösung ist das Aktualisieren, wenn Windows 7 oder Windows 8.1 bereits installiert sind – zwar ist danach eine Windows 10 Clean Install möglich, aber es gibt halt noch einige Dinge, die vielen Nutzern nicht ganz klar sind. So erfordert die initiale Aktualisierung erst einmal ein bereits vorinstalliertes System, des Weiteren ist vielen Menschen nicht bekannt, wie das Ganze aussehen wird, wenn sie auf Windows 10 aktualisiert haben und dann auf einen neuen Rechner wechseln.

Alles keine wirklich dringenden Fragen, ich denke, dass wir da zeitnah schon Antworten finden – und notfalls wird es sicherlich Workarounds geben, die die Lizenzierungsgeschichte nicht umgehen. Ein Thema, mit dem wir uns hier im Blog sicherlich auch befassen werden.

Doch nun zur Frage: werdet ihr auf Windows 10 aktualisieren? Mehrere Optionen stehen zur Auswahl, was auf euch zutrifft, würden wir gerne wissen. Selbstverständlich können wir nicht hier komplett alle Zeiträume beachten, hoffen aber, eure Option gefunden zu haben.

Windows 10 Upgrade. Dein Plan?

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

  1. Das wird wohl wie das Upgrade von Win 7 auf 8.1 laufen: Ein paar Monate warten, bis die ersten Anpassungen seitens Treiberanbieter etc. auch für die „Live“-Version gemacht wurden und die gröbsten Schnitzer raus sind und dann upgraden.

  2. Ich warte zwangsweise mit dem Upgrade. Ohne die OneDrive Integration wie in Windows 8.1 mit den Platzhaltern fällt es noch raus. Sobald das nachgerüstet wurde gibts direkt das Upgrade.

  3. Ich warte ab, wie die Meinung meiner besseren Hälfte dazu ist und was man so im Netz dazu sagt. 😉

  4. Interessant wird bei mir persönlich folgender Aspekt: In meinem upgrade berechtigten Rechner ist derzeit eine GeForce 560ti verbaut. Habe gestern zum Spaß mal von einer Windows ToGo Version mit Windows 10 gebootet. Hier wurde meine Grafikkarte leider nicht erkannt. Aktuelle Preview Treiber von NVidia unterstützen leider nur noch Grafikkarten ab der Version 600 und folgende. Von daher befürchte ich, dass ich mir mit erscheinen des kostenlosen Upgrades auch noch ne neue Grafikkarte holen muss.
    Hat jemand das Teil schon zum Laufen bekommen? Getestet hatte ich mit der Build 10130

  5. Der alte Laptop mit Win7 wird sofort aktualisiert, dann neu aufgesetzt und damit alles mal ausprobiert. Mein aktueller Laptop wird dann erst aktualisiert, wenn alles gut läuft.

  6. Find windows 7 immer noch super und brauch den neuen Kram eigentlich nicht

    Werde ein wenig warten und es dann warscheinlich trotzdem installieren, hauptsächlich weil ich das schnelle booten von Win8 haben will

    Mein Laptop macht allgemein immer mehr schlapp und hängt immer öfters,vllt kann 10 dann ja Abhilfe schaffen

  7. Ich werde das Update wohl direkt durchziehen – in erster Linie auf Grund der virtuellen Desktops. Dies ist für mich das prägnantestes (und einzige) Feature welches mit an Windows 10 wirklich interessiert.

  8. Naja eigentlich würde ich schon gerne upgraden, aber bis jetzt habe ich unter windows 7 noch immer kein Symbol in der Taskleiste, obwohl alle Vorraussetzungen gegeben sind

  9. Win7 läuft stabil und problemlos.
    Werde erst mal einige Monate abwarten, ob und wann ich upgrade.
    Ob es Sinn macht, lese ich bestimmt auch hier im Forum bei Caschy 🙂

  10. Ich wollte gerne eine clean Install auf einer neuen SSD machen.
    Ich schätze mal dazu nehme ich eine neue Lizenz aus Dreamspark.

  11. Da fehlt noch ein Button in der Umfrage: „Ich spiele noch ein paar Wochen damit in ner VM rum & wenn dann die Anderen die größten Macken gefunden haben, upgrade ich“ 😀

  12. Mein Surface Pro 3 werde ich direkt umstellen, auch weil ich glaube (hoffe), dass Microsoft darauf besonders geachtet hat. Das darf dann zum Testen herhalten. Bei meiner Workstation warte ich aber erst mal ab. Ich mache mir schon Sorgen, ob dieser sehr ehrgeizige Zeitplan von Microsoft nicht eine Heerschar von Bugs nach sich zieht. Denn wenn Microsoft diese Promotion-Aktion durch ein unfertiges Produkt vergeigt und der Ruf von Windows 10 erst mal ruiniert ist, dann wird es nichts mit der Vereinheitlichung der Userbasis, dann bleiben alle Argwöhnischen bei Windows 7 (so wie die Generation davor bei XP) und dann geht auch die erwünschte Welle von Universal-Apps in die Hose. Aber vielleicht macht Microsoft diesmal ja wirklich alles besser – so positiv habe ich zumindest das Unternehmen schon lange nicht mehr gesehen.

  13. Gouryella says:

    Ich werde definitiv noch einige Monate warten, wahrscheinlich wird das Upgrade erst 2016 durchgezogen. Ich will erst schauen, inwiefern es beim Upgrade anderer Probleme gibt, später wird dann Windows 10 schrittweise auf allen Devices, wo möglich, eingeführt. 😉

  14. Arbeite mit Windows10ToGo schon seit Monaten… Hoffen wir dass das Release dann auch stabil ist 😉

  15. Notebook wird sofort mit dem Upgrade versehen (wie oft hat man von MS schon etwas „geschenkt“ bekommen?). Wenn damit alles gut geht, werden auch die anderen Rechner und Notebooks in der Familie und im Büro „gepimpt“ 😉

  16. Mich würde interessieren, wie groß der Win8(.1) Nutzer unter den „sofort upgraden“-Votern war

  17. [x] Ich lade es sofort, nutze es aber nur auf dem DrittPC.

  18. Natriumarm says:

    Ich werde warten, bis Bootcamp Win10 unterstützt, erst dann werde ich upgraden.

  19. Ich werde wohl 2 meiner Rechner mit Win7Home direkt updaten, aber meine Hauptmaschine und mein Hauptlaptop bleiben erst mal bei 7Ultimate / 8.1Pro

  20. Win10 wird hier von Win7 nach ein paar Wochen upgradet. Erst mal abwarten, wie die Netzgemeinde ihr Urteil abgibt Bis jetzt in der VM wenig Probleme. Habe 8(8.1) nicht ohne Grund, wie famals Vista ausgelassen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.