Umfrage Januar: Von 8K bis VR – Welche Tech-Trends interessieren euch 2020?

Das neue Jahr hat begonnen und schon steht die CES 2020 in Las Vegas vor der Tür. Die Messe beginnt offiziell am 7. Januar 2020 und es werden dort nicht nur z. B. neue TV-Generationen von LG, Samsung, Sony und Co. vorgestellt, sondern auch allerhand andere neue Produkte. Dazu zählen neue Wearables, Soundbars, Notebooks aber auch jedes Jahr ausgefallene Gadgets, mit denen man zuvor kaum gerechnet hatte. Uns interessiert dieses Mal in der Monats-Umfrage, welche Tech-Trends euch 2020 besonders entzücken – also nicht nur im Bezug auf die CES, sondern ganz allgemein.

Schließlich dürfte sich 2020 im Bereich Technik wieder einmal einiges tun: Beispielsweise stehen die beiden Next-Generation-Konsolen Sony PlayStation 5 und Microsoft Xbox Series X vor der Tür. Beide erscheinen Ende des Jahres und werden eine neue Gaming-Ära für viele Spieler einläuten.

Aber nicht nur im Bereich Gaming kommt es zu Umbrüchen: Virtual Reality (VR) vegetiert seit Jahren in einer Nische vor sich hin. Selbiges gilt auch für Augmented Reality (AR). Da werde ich auf der CES natürlich Ausschau halten, auch wenn diese Techniken schon 2019 auf der Messe deutlich weniger Raum eingenommen haben. Eher räumt man dort E-Mobility immer mehr Raum ein – für euch ebenfalls eine spannende Sache?

Einige von euch können es vielleicht schon nicht mehr hören: Auch der Markt für Smartphones steht nicht still und weiterhin dürften vor allem die Weiterentwicklungen im Bereich der Kameras im Vordergrund stehen. 2020 scheint das Jahr zu werden, in welchem der Megapixel-Krieg in die nächste Phase geht, denn nach dem Xiaomi Mi Note 10 dürften mehrere Smartphone-Flaggschiffe erscheinen, die mit Sensoren jenseits der 100 Megapixel arbeiten und Fünffach-Kameras oder mehr integrieren.

Und TV-Nerds wissen, dass auch in diesem Bereich in mehrfacher Hinsicht viel passiert: 8K ist gekommen, um zu bleiben, auch wenn die Technik aktuell noch in erster Linie Early Adopter anvisiert. Das war aber mit den ersten 4K-TVs nicht anders und langfristig wird sich der Markt hin zur höheren Auflösung verschieben.

Tja, und da ist dann auch noch die Fragmentierung des Streaming-Marktes. Vielleicht bringt die erhöhte Vielfalt den Zuschauern ja auch Vorteile? Klar, ich zweifle daran und auch viele von euch äußerten in den Comments immer wieder Resignation. Doch mancher freut sich vielleicht ganz besonders auf Neuankömmlinge wie Disney+. Und wo wir bei Streaming sind: Stadia mag einen problematischen Launch hinter sich haben, doch es ist keine Frage, dass Cloud-Gaming an Bedeutung gewinnen wird, zumal Microsoft mit xCloud ein meiner Ansicht nach deutlich stärkeres Angebot plant, das man direkt an seine Flatrate über den Game Pass koppeln will.

Unsere Frage lautet daher in diesem Monat: Welche Tech-Trends sind für euch 2020 die spannendsten? Das bedeutet nicht, dass ihr dabei persönlich mitmischen müsst. Auch wenn ihr 2020 keinen 8K-TV kaufen wollt, könnt ihr also natürlich für das Thema stimmen!

Welche Tech-Trends interessieren euch 2020 am meisten?

Welche Tech-Trends interessieren euch 2020 am meisten?

  • Smart Home (18%, 1.184 Votes)
  • Der Umstieg auf E-Mobility (14%, 929 Votes)
  • Künstliche Intelligenz (inklusive virtuelle Assistenten) (13%, 855 Votes)
  • Die nächste Konsolen-Generation (PS5, Xbox Series X) (13%, 831 Votes)
  • Game-Streaming (Stadia, Project xCloud, PlayStation Now, etc.) (9%, 566 Votes)
  • Die neuen Streaming-Anbieter (Disney+, Peacock, Apple TV+) (8%, 534 Votes)
  • Die Evolution der Smartphone-Kameras (8%, 511 Votes)
  • Frische Hardware für Virtual und Augmented Reality (7%, 464 Votes)
  • Faltbare Smartphones (Foldables) (5%, 343 Votes)
  • 8K (3%, 190 Votes)

Total Voters: 2.641

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ein Stock-Image aus der Hölle! xD

  2. Weniger, sinnvollerer, produktiverer Technikeinsatz, weniger Zeit verdaddeln. Wer mir das bietet hat meine Aufmerksamkeit als Käufer. Der Alltag sollte nicht um Geräte kreisen, sondern umgekehrt.

    • Also jemand soll dir mehr Technik verkaufen, damit du wenig Technik einsetzt?

      • Stell dich nicht künstlich begriffsstutzig.

        Das gab’s ja schon. Das Smartphone hat mindestens Mobiltelefon und Kompaktkamera für die allermeisten Menschen in einem Gerät kombiniert und einzelne Geräte dadurch überflüssig gemacht und trotzdem kann ein Smartphone mehr und ist simpler zu bedienen als ein T9 Simser von Nokia früher oder meine alte Sony Knipse.

        So eine Konsolidierung bräuchte es dringend bei smart home und Auto und so weiter.

  3. Ich schau so auf die Antwort-Möglichkeiten und fühle mich ziemlich alt … oder mit anderen Worten: das interessiert mich alles(!) nicht sonderlich. Das einzige, was nicht nur – mehr oder weniger zaghafte – Entwicklung ist, scheint ja das Game-Streaming zu sein, aber dafür bin ich einfach nicht genug „Gamer“.

    • Sicher, dass Du in einem IT Blog dann richtig bist wenn Dich keins der Themen anspricht :)?

      • Ich lese hier seit einer ganzen Weile (2006 oder so, führe da jetzt auch nicht Buch 😉 ) und arbeite selbst an Software im Enterprise-Bereich, ich nutze macOS, Linux und Windows produktiv, betreibe u.A. einen eigenen DNS-Server und bin für gute Soft- und Hardware ganz gut zu begeistern … ja, doch, so ganz verkehrt fühle ich mich hier nicht.

        Nur sind diese Trends halt so wenig innovativ und so wenig eine Lösung meiner „Probleme“, dass ich sie größtenteils einfach nicht brauche. Klar ist Disney+ cool und ich brauche es, aber dazu wurde ja letztes Jahr schon alles geschrieben und Streaming ist ja jetzt auch keine Meilenstein mehr. Und klar sind Smartphone-Kameras toll, weil man sie immer dabei hat, aber wenn ich richtige Bilder brauche, gehe ich mit meiner DSLR und passendem Equipment raus und wenn ich unterwegs was festhalten mag, reicht auch mein günstiges Mittelklasse-Smartphone. Mit 8K werden uninteressante und schlechte Filme nicht gut und ohne 8K werden gute Filme nicht schlecht. Genauso wenig innovativ ist es, jetzt an jedes Fortbewegungsmittel einen Elektromotor zu schrauben, wenn ich selbst mit meinem Gebraucht-Pkw eine bessere Umweltbilanz erziele…. usw.

        Die großen Themen für mich sind Automatisierung, weil es die Arbeitswelt für viele in den nächsten Jahren sehr nachhaltig verändern wird, und Vernetzung im Großen, weil das ändern wird, wie wir Ressourcen verteilen und Probleme lösen.

    • Solltest du dann nicht hier weg gehen und Senioren gerechte Themen aufsuchen?

      Ich hoffe ja, dass ich nie so alt werde wie du und das Interesse an meinen Hobbys verliere, bin 37 und noch ist dem zum Glück nicht so

      • Die „Trends“ sind auch einfach völlig langweilig und uninnovativ bzw viel zu weit von einer Marktreife entfernt, als dass man dafür Geld ausgegben sollte. Das muss nichts mit dem Alter zu tun haben.

      • Mit andern Worten, innovative Technik ist nicht für Ältere da und interessiert sie auch nicht.
        Interessante, einseitige Suchtweise.

        • phrasemongerism says:

          Dein Verschreiber ist fast schon wieder passend, suchtweise kann man das unkontrollierte Reinschaufeln von Medieninhalten und Games in den User schon fast bezeichnen, ich nenne es Realitätsflucht. Aber wehe man springt nicht auf den Technerdzug auf, dann ist man altbacken…
          Bis auf vielleicht gerade noch der fast schon chronisch herbeigeredete E-Auto-Trend ist keine der genannten Auswahlmöglichkeiten tatsächlich für die breite Masse relevant.

      • Ich bin Mitte dreißig und stehe bei vielen Dingen ganz gut im Thema, aber davon werden diese „Trends“ halt nicht wichtiger für mich. Wahrscheinlich bin ich da schon etwas speziell, aber die Trends sehen für mich wie Marketing-Gags aus, mit denen man versucht die nächste Generation halbgarer Mini-Innovationen teuer an die Masse zu verkaufen.

  4. Ich bin gespannt wann es Smartwatches mit Akkulufzeiten von mindestens einer Woche gibt, mit denen ich per Google Pay bezahlen kann. Dass Benachrichtigungen über eingehende E-Mails und Telegram-Nachrichten inkl. Textinhalt angezeigt werden können und die Uhrzeit ist obligatorisch.

    Ob hierzu Qualcomm einen neuen Prozessor bauen muss, ob Wear OS effizienter werden muss ob Wear OS auf andere Prozessortypen portiert werden muss oder ob Google Pay als Applikation auch außerhalb der Wear OS-Welt funktionieren können muss, das ist mir fast schon gleichgültig.

    Bisher konnte mich da leider weder die Ticwatch Pro überzeugen noch die Carlyle Gen. 5 von Fossil.

    Ich würde also gerne für „Wearable“ stimmen. Leider fehlt diese Option, obwohl sie im Text extra aufgeführt ist.

  5. 8K – NOPE nicht mal 4K in der Masse, selbst FullHD ist nicht gänzlich als Standard angekommen sondern mal zahlt immer noch Aufpreis

    Der Umstieg auf E-Mobility – ähm Fahrrad ist ok alles andere nur UMWELTVERSCHMUTZUNG. Für 2 Fahrten am Tag die Umwelt derart versauen um ein eAuto sein eigen nennen? NOPE!!! Schande für jeden Trottel der das macht. Sowas ist nur für Busse, Taxis und Lieferverkehr sinnvoll da dauereinsatz machbar, wenn Infrastruktur da ist. Sonst HÄNDE WEG.

    Die Evolution der Smartphone-Kameras – Naja, immer noch ein Witz, ich vergleiche die Bilder und Werte der TOP Handys aktuell und mein 4 Jahre alte Lumia 950 lacht sich immer noch ins Fäustchen, PEINLICH. NOPE Evolution ist das nicht, das ist nicht mal Fortschritt… solange die Sensoren nicht größer werden oder Zusatzobjektive solange wird das nix. Für was 48MP wenn 4 Zellen immer standardmäßig zusammen müssen um etwas Licht ins Dunkle zu bringen? Dann hab ich wieder nur n 12MP Murks. Von Rauschen bei Dunkelheit will ich gar nicht erst sprechen mit so kleinen Zellen auf gleicher Fläche… ein Armutszeugniss, SORRY.

    Die nächste Konsolen-Generation (PS5, Xbox Series X) – ähm… die PS3 gammelt mit 3 sogut wie nie gezocken Games seit Jahren in der Ecke… NOPE bin kein KonsolenFan.

    Die neuen Streaming-Anbieter (Disney+, Peacock, Apple TV+) – Disney, aber auch nur wegen Marvel-Filme die Serien sind meist Grottig. Was sie mit Star Wars über die Jahre verhunzt haben ärgert mich Maßlos. Falls Mandalorianer sowas ist wie House of Cards mit Bum Bum dann wars das… ansonsten ist die Bucht nicht schlecht da läßt sich alles bekommen… selbst schuld.

    Faltbare Smartphones (Foldables) – was für n Quatsch, gibts doch schon Laptops… aber wenig Leistung zu vernüftigen Preisen. Dazu meist miserable Bildschirme oder masloß überteuerte wenn die was taugen. Lieber extra Monitor und ideal ein PC.

    Frische Hardware für Virtual und Augmented Reality – kann ich noch nix mit anfangen.

    Game-Streaming (Stadia, Project xCloud, PlayStation Now, etc.) – ähm… Latenz, Latenz, Latenz… NOPE denke wohl nicht. Zumindest nicht als Beta Tester. Dazu brauchst fette Bandbreite, auch nicht das Wahre… und nicht alle ermöglichen wie am PC jedes spiel zu installieren… NOPE zu viele Nachteile.

    Künstliche Intelligenz (inklusive virtuelle Assistenten) – Ich such immer noch Natürliche Intelligenz auf diesem Planeten, tja dann ward ich wohl auch 2020 weiter suchen müssen…

    Smart Home – ähm… naja wenn per eigenständige Fernbedinung so la la ok. Ansonten alles über iNet NOPE oder noch schlimmer durch Anbieter Serverabhängig = Müll vor dem Kauf, also NEIN. Hab de Lampe + LED Streifen über Fernbedinung, das reicht mir, für den Rest gibts Schalter die keiner manipulieren kann ohne in die Wohnung zu gelangen…

    Was ich mir erhoff, wie von den meisten Blogger, mehr HIRN beim Bloggen. Das ist mittlerweile nur noch ein schlechter Witz. C& P a la Gutenberg & CO. Dafür brauch ich keine Blogs, den Mist kann die überbezahlte Presse auch. Mehr Kritik zu dem Müll und Umweltverschwerndung währen nice.

  6. Bei 8K stößt es mir sauer auf, also wir in DE können davon ausgehen das wir im linearen Fernsehen kein 8K zu sehen bekommen.
    Ich denke das es noch 2-3 Jahre dauern wird bis wir eventuell mal ein Sender haben werden der in 4K regulär 24h senden wird,meine damit die ÖR und die privaten…. Bis dahin ist 8K schon wieder veraltet und es steht schon ein Nachfolger in den Startlöchern. Die sollen sich erstmal alle einigen was man will. Alles wird nur auf die Länge Bank geschoben,selbst ZDF zeigt ja auf dem Astra Promo Kanal schon 4K Content. Scheint ja irgendwie zu gehen….

    • Nachdem ich 2012 auf 3D gesetzt hatte und wenige Jahre später von den Herstellern so richtig gefickt wurde, mache ich was das betrifft keinen Trend mehr mit. Alles jenseits von HD ist mir egal; hat ja wahrscheinlich alles die Lebensdauer von Google-Produkten…

  7. Nichts davon so richtig.

  8. von den Sachen, die ich kenne und nutze, sind nur Streaming und Smart Home einigermaßen interessant.

    Streaming: noch mehr Anbieter mit viel Zeug, was man nicht sehen muss. Die Zersplitterung finde ich persönlich negativ, denn neben den zusätzlichen Kosten (wenn man denn dort sehen möchte) muss man ja auch bedenken, das Streaming massiv Strom verbraucht bei den Anbietern.

    Smart Home: ich habe eine Alexa, damit höre ich morgens News und schalte 2 Steckdosen. Das wars bisher, denn immer noch zu oft versteht das Teil nicht das, was ich sage. Schwierig ist zB die Ausgabe von bestimmer Musik auf meinen Sonos-speakern….das schnallt Alexa meist nicht.
    ansonsten sehe ich für mich aktuell keinen Sinn in dem Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.