Epic Games Store: Gleich drei Spiele kostenlos

Ja ist denn schon Weihnachten? Nein, denn das haben hoffentlich alle unsere Leser gut hinter sich gebracht. Dennoch lockt der Epic Games Store weiterhin mit kostenlosen Spielen und derzeit bekommt man sogar drei von ihnen. Das Angebot gilt übrigens ab sofort, ihr könnt euch aber Zeit lassen, bis zum 9. Januar um 17:00 Uhr solltet ihr bei Gefallen aber zugeschlagen haben und die Spiele in eure Bibliothek bugsieren. Was bietet man momentan an?

Auf der einen Seite ist das die Darksiders Warmastered Edition, ein Action-Adventure von dem US-amerikanischen Entwicklerstudio Vigil Games. Das Spiel erschien 2010:

Von den Mächten des Bösen hintergangen und dazu gebracht, vorzeitig das Ende der Welt heraufzubeschwören, wurde Krieg – der erste apokalyptische Reiter – beschuldigt, das heilige Gesetz gebrochen zu haben, indem er einen Krieg zwischen Himmel und Hölle auslöste. In der darauf folgenden Schlacht siegten die dämonischen Kräfte über die himmlischen Heerscharen und nahmen die Erde in Anspruch. Krieg, der sich vor dem heiligen feurigen Rat verantworten musste, wurde für seine Straftaten verurteilt und seiner Kräfte entzogen. Entehrt und und beinahe dem Tode geweiht, wurde Krieg die Gelegenheit gegeben, zur Erde zurückzukehren, um nach der Wahrheit zu suchen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Hat man dies dann durch, dann könnte man zur Darksiders II Deathinitive Edition greifen. Ebenfalls im Epic Games Store kostenlos für Windows zu haben. Diese spezielle Edition ist quasi Darksiders 2 mit allen DLCs, also Erweiterungen. Mehr als 30 Stunden Spielzeit lassen sich so herausholen, so die Entwickler.

Zu guter Letzt wartet ein weiteres Windows-Spiel, nämlich Steep von Ubisoft. Kategorie Sport, gemixt mit Action und Open World. Man rast in diesem Spiel durch die Alpen und begibt sich auf endlose Pisten, Ski, Wingsuit, Snowboard oder Paraglider sind da das Mittel zum Zweck.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wollte die Gelegenheit nutzen und „Steep“ für 0€ kaufen. Dabei gemerkt: Wow, ist der Epic Game Store schlecht gemacht. Gar kein Vergleich zu Steam…

    – ich sehe keine Möglichkeit auf der Webseite einzusehen welche Spiele ich gekauft habe und also in der Library besitze, es gibt nur eine „Transaktionshistorie“ gut versteckt.

    – meine E-Mail Adresse wird auf der Epic Webseite anonymisiert angezeigt, ebenso wie die Personal Details. Genial aber ist dass die anonymisierte E-Mail Adresse auf eine Art angezeigt wird wo ich denke sie stimmt nicht (Beispiel: registriert mit gerald@xy-firma.de, angezeigt wird aber g***d@firma.de). Sie stimmt aber denn denn Confirmation-E-Mail kommt an.

    – Bevor ich das „Steep“ Spiel herunterladen konnte, reichte es nicht dass ich einen Account bei Epic erstellen musste. Nein, ich brauchte auch noch einen weiteren bei Ubisoft und musste diesen dann mit dem Epic Account verknüpfen (was mehrere Versuche gebraucht hat bis er endlich verknüpft war).

    – Nach einigem hin & her startet dann der Download des Spiels in der Library (die man im Windows Client einsehen kann). Nach einziger zeit wundere ich mich: Wieso steht denn da „Installing 10%“, er kann doch noch nicht mit Download fertig sein? Ergebnis: Es steht IMMER Installing, auch wenn er am downloaden ist. Verwirrend.

    – Eine Download Geschwindigkeit ist in der Library NICHT zu sehen. Auch nicht mit MouseOver oder versteckt.

    – Die Download Geschwindigkeit sieht man wenn man auf „Home“ und dann rechts unten auf „Updating 01 => See More“ klickt. Macht nicht viel Sinn, aber da ist sie nun. Download geht flott, ~10+MB/s, was circa der Geschwindigkeit der DSL Leitung entspricht.

    – Wo ich den Download beobachte sehe ich: An dieser Stelle gibt es auch Graphen für „Read“ und „Write“ mit MB/s. Während mein Download mit 10-12MB/s läuft, steht bei Write ganz oft Werte zwischen 500-530MB/s. Ich wundere mich also, wieso schreibt der soviel auf die Festplatte – schaue in den Task Manager und sehe: Er schreibt nicht auf die Festplatte. Er schreibt auch nicht auf ein Netzwerklaufwerk. Die 500+MB/s unter „Write“ sind einfach erstunken und erlogen und haben mit der Realität nichts zu tun.

    Hätte nicht gedacht dass die Steam Konkurrenz in 2020 weiterhin so miserabel sein kann.

    • Dann hätten Sie das Spiel ja via Steam kaufen können. Es zwingt Sie ja keiner ein Spiel umsonst abzugreifen.
      PS: Auch via Steam hätte der Ubi Launcher vorhanden sein müssen.

      • @ Spooky:
        Ich beschwere mich nicht über den geschenkten Gaul, ich stelle nur mit großem ERSTAUNEN fest dass der Epic Store so furchtbar ist. Er macht einfach einen unausgereiften Eindruck, etwas was ich in 2020 nicht von einem Online Game Store erwartet hätte.

        Was ich nicht wusste: Dieser Epic Store ist relativ neu, gibt es erst seit 12 Monaten. Das erklärt sicherlich einiges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.