Ubiquiti: UniFi Switch Lite PoE nun auch in Europa verfügbar

Neues gibt es vom Netzwerkspezialisten Ubiquiti: Da hat man zwei neue Switches mit PoE (Power-over-Ethernet) im europäischen Sortiment. Bisher setzte man da für einen kompakten Switch oder auch die rackfähigen Switches auf ein Aluminium-Chassis. Bei der kompakten Lite-Serie scheint man aber eher dem günstigen Flex-Mini in puncto Gehäuse nachzueifern, nicht aber in der Ausstattung.

Zum einen wäre da der UniFi Switch Lite 8 PoE, ein vollständig managebarer Layer-2-Switch mit 8 Gigabit-Ethernet-Ports. Wie auch die anderen UniFi-Switches, so lässt sich auch dieser Switch durch den UniFi-Controller verwalten. Auf 4 der 8 Ethernet-Ports stellt man PoE (802.3at PoE+) mit einer Gesamtleistung von bis zu 52 Watt zur Verfügung. Hier ist der Switch auch in der Lage zu erkennen, wie viel Power das angeschlossene Gerät, zum Beispiel ein UniFi Access Point, benötigt. Daher kommt der Switch auch mit einem externen 60-W-Netzteil. Ebenfalls im Lieferumfang für knapp 103 Euro ist ein Kit zur Wandaufhängung enthalten.

Auch eine Version mit 16 Ports hat man parat: den UniFi Switch Lite 16 PoE. Hier bietet man mit 8 Ports ebenfalls die Hälfte an Ports mit PoE an, allerdings liegt hier die maximale Gesamtleistung für alle Ports bei 45 Watt. Der Rest der Spezifikationen ist identisch zum Lite 8 PoE.

Neu im Sortiment dürfte ebenfalls die UniFi Protect G4 Bullet sein, da testete ich mit der G4 Pro ja bereits „den großen Bruder“. Die G4 Bullet lässt sich wahlweise für den Innen- und Außenbereich einsetzen und bietet mit 4 Megapixeln (1440p) einen Videostream mit 24 FPS. Betrieben wird die Kamera mittels PoE (802.3af) und auch an einen Infrarot-Filter für entsprechende Überwachung bei Nacht hat man gedacht. Mit rund 185 Euro fällt der Preis der G4 Bullet jedoch um einiges günstiger aus, als jener der G4 Pro – dürfte den meisten für den Einsatz im Eigenheim aber sicherlich genügen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Hoffe, dass Unifi die UDM-SE bald veröffentlicht! Das Gerät sieht sehr vielversprechend aus. Leider hüllt man sich in Schweigen. Der Setup-Guide ist jedoch schon auf der Website

  2. Und nicht zu vergessen die Doorbell!! Da warte ich schon drauf um die Abo- Ring rauszuschmeißen

  3. Gibt es schon einen deutschen Shop wo man bestellen kann?

  4. https://eu.store.ui.com/ Kommt dann aus Tchechien, wie von den anderen. Die Dream Machine Pro gab es da gerade für 196,00 Euro inkl. Versand

    • Na die waren aber scheinbar an einer Hand abgezählt. Was zum kotzen ist das die schon wieder haufenweise auf eBay kleinanzeigen zu finden sind.

      • Thomas Weber says:

        Also ich hab meine behalten!

      • An einer Hand waren die nicht abgezählt. Die haben schon reichlich rausgehauen. Man muss auch mal gönnen können. Da ich IGMPv3 benötige steht meine auch erstmal nur im Keller. Selbst wenn ich sie für 350 verkaufen würde, hat der Käufer auf noch was gespart

        • Felix Frank says:

          Da hab ich übrigens Mal nachgefragt! So viel vorab: Mir wurde bestätigt IGMPv3 sei auf der Roadmap. Details zu einem Zeitpunkt wurden mir nicht genannt, vielleicht gibt es auch (noch) keinen.

          • Gefühlt ist das seit 1890 auf der Roadmap. Da ich sowohl für Sonos als auch TV das benötige, hält mich das leider ab. Hab das Teil nur gekauft, da auf der DMP der Talkcontroller läuft und ich schon ein Unifi Telefon habe. Dein Wort also in Gottes Ohr

  5. Würde sofort zuschlagen bei nem 8 Port PoE 2.5/5G managed Switch, hoffe da kommt demnächst mal was..

  6. Ich weiss nicht ob der UniFi Switch Lite 8 PoE ein so gut Wahl ist in Sachen Gehäuse. Ich habe vom den 8 Port PoE mit 60W hier mehrere laufen und die werden doch schon recht warm , auch wenn nur 1 oder 2 PoE Ports aktiv sind. Da ist mit das Alu-Gehäuse in Sachen Wärmetransport weit aus lieber.

    • Der Lite ist deutlich neuer und stromsparender. max 8W vs. max 12W beim alten. Der Alte hat ja trotz Alu-Gehäuse thermische Probleme, wenn man ihn stackt. Ich denke daß POE den Switch nicht warm macht, der Strom wird ja nur durchgeleitet und nicht im Switch verbraucht.
      Hab zu Hause den Flex mini, der braucht ei mir nur 1,82W.

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Weber Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.