Twitter: Fenix wieder im Play Store

fenixWir hatten das Thema häufiger die Tage. Twitter und die unsinnigen Token. Hat eine App diese verballert, ist es Feierabend mit neuen Nutzern. Apps können zwar aktualisiert werden, nicht aber neue Nutzer aufnehmen. Fenix lief in das Token-Limit und wurde in dieser Folge aus dem Play Store entfernt. Der Entwickler von Talon ließ verlauten, dass er noch genügend Token habe, zudem auch die App nach dem Erreichen des Limits pflegen wolle. Aber: überraschenderweise ist Fenix zurück im Play Store, offenbar auch mit neuen Token, denn die App steht wieder zum Verkauf. Das Ganze ist sehr nebulös und sicher nicht für alle Entwickler nachzuvollziehen. So heißt es, dass der Entwickler von Fenix in Kontakt mit dem Twitter-Team war, er zu Details aber nichts sagen könne. Heißt bestimmt, dass er ein paar Zusatz-Token bekommen hat, damit ein bisschen Ruhe in die schlechte Twitter-Presse kommt. Mal sehen, vielleicht äußert er sich ja mal…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Ich nutze noch immer FalconPro 2. Da gibt’s das Problem Dank des Custom Logins nicht.

  2. Twidere ist auch ganz gut

  3. Wer mehr Tokens braucht soll sich bei Twitter melden. Mein Tip: Verhandlungen über Revenue Sharing. Schliesslich hat Twitter nichts ausser Kosten wenn massenhaft Clients die API bombardieren.

  4. Wieso macht Fenix da so einen Aufstand?
    Jeder kann sich ganz einfach selber ein Twitter-API-Konto erstellen, wieso unterstützt das Fenix nicht?
    Twidere hat mich auch überzeugt 😉

  5. @Florian: So etwas verstößt gegen die Twitter AGB.