Tweetbot für iOS führt Topics ein

artikel_tweetbotUnter iOS und OS X ist der Client Tweetbot meine Wahl, um Twitter zu bestücken oder zu verfolgen. War eine lohnenswerte Investition, die ich nicht bereue. Eine App mit einer Klasse, dass ich sie gerne in ähnlicher Form auf Android sehen wollen würde – und da auch gerne bereit wäre, 10 Euro zu investieren. Der Stellenwert dürfte damit klar geworden sein, den Tweetbot für mich besitzt. Nun gestern ein interessantes Updates, welches mal wieder zeigt, wie wichtig generell Dritt-Clients für Twitter sind – treiben sie doch manchmal Ideen nach vorne, auf die man bei Twitter nicht kommt. So findet man nun innerhalb von Tweebot Topics vor.

Wer viel zu sagen hat, der kann beim Verfassen ein Topic einrichten. Dieses benutzt dann die von euch festgelegten Hashtags. Möchte beispielsweise ein Reporter beim Fußball berichten, dann könnte er ein Spiel als Hashtag im Vorfeld eingeben, ohne dass er dies bei jedem Tweet immer und immer wieder tun muss. Topics werden synchronisiert, sind so am Mac, iPad oder iPhone identisch.

Das neue Update ist da aber noch nicht zu Ende, denn man kann nun auf dem iPad auch die zusätzliche Seitenleiste ausblenden. Nutzer eines iPads mit Hardware-Tastatur finden eine verbesserte Unterstützung vor – und auch das Stummschalten ist verbessert worden. Schaltet man einen Nutzer stumm, den man nicht folgt, dann wird Tweetbot auch verhindern, dass dessen Tweets in Mentions, Listen und Suchen auftauchen.

Falls noch nicht geschehen: dem Blog könnt ihr folgen, da gibt es alle Beiträge – alternativ bin ich auch dort bei Twitter zu finden. Auch da bekommt man die Beiträge mit, aber eben auch den privaten Kram.

Tweetbot 4 for Twitter
Tweetbot 4 for Twitter
Entwickler: Tapbots
Preis: 5,49 €
  • Tweetbot 4 for Twitter Screenshot
  • Tweetbot 4 for Twitter Screenshot
  • Tweetbot 4 for Twitter Screenshot
  • Tweetbot 4 for Twitter Screenshot
  • Tweetbot 4 for Twitter Screenshot
  • Tweetbot 4 for Twitter Screenshot
  • Tweetbot 4 for Twitter Screenshot
  • Tweetbot 4 for Twitter Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Hm, bei mir gibt es die Option nicht, obwohl ich die neuste Version installiert habe, und sogar das iPhone durch gestartet habe.

    Kann es sein, dass dies nur in Verbindung mit der iCloud funktioniert?

  2. Beim Verfassen hast du kein Zahnrad, um das zu aktivieren?

  3. Doch, das Zahnrad habe ich, aber da taucht die Option nicht auf. Da erscheint nur „Drafts“ und „Cancle“.

  4. Dangerine says:

    Ich habe dasselbe Problem

  5. TweetbotNutzer says:

    Nicht genug damit, dass man die „Topic“ Funktion, wie von den anderen Kommentatoren beschrieben, gar nicht auswählen kann, seit dem neusten Update hakt das scrollen der Timeline und wird immer träger mit der Zeit bis man die App neu startet. Eine echte Verschlimmbesserung.

    Dazu kommt, dass Probleme wie die überdeckte Tweetbox beim Verfassen von Tweets auf dem Ipad mit geteilter Tastatur bis heute nicht behoben wurden. Tapbots lässt immer mehr nach und der Preis für die App ist immer weniger gerechtfertigt.

  6. Ich habe zwar die Topics, aber die Aktivitätensidebar rechts funktioniert gar nicht mehr 🙁 Muss die App immer komplett neu starten, um sie aktuell zu sehen. Hoffe, die schieben bald ein Fix nach.

  7. Christian says:

    Noch immer keine Topicfunktion, obwohl schon drei oder vier Updates nachgeschoben wurden

  8. Bei mir genauso. Noch immer keine Topics Funktion.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.