Anzeige

„Tribes of Europa“: Deutsches Original startet am 19. Februar 2021 bei Netflix

„Tribes of Europa“, eine neue deutschsprachige Originalserie, hat nun einen Starttermin bei Netflix erhalten. Los geht es offiziell am 19. Februar 2021. Außerdem hat der Streaming-Anbieter auch einen Teaser zur Serie veröffentlicht. Inhaltlich handelt es sich hier um eine Science-Fiction-Serie, die im Jahr 2074 spielt.

Sechs Episoden wird die erste Staffel umfassen. Erdacht wurde die Serie von Philip Koch, der auch bei drei Episoden Regie geführt hat und Kopf des Autorenteams ist. Vor der Kamera wirken u. a. Emilio Sakraya, Henriette Confurius, David Ali Rashed, Oliver Masucci, Melika Foroutan, Robert Finster und Ana Ularu mit.

Im Jahr 2074 der Serie gibt es das Europa, wie wir es kennen, nicht mehr. Der Kontinent ist zu Mikrostaaten zerfallen, in denen wiederum einzelne Stämme um die Dominanz kämpfen. Im Mittelpunkt der fantastischen Geschichte stehen drei Geschwister vom Stamm der Origines, die voneinander getrennt werden und in den unbekannten neuen Welten des Kontinents ihren Weg und ihre Familie finden müssen. Wie gefällt euch der Teaser?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Überschrift: wohl eher nicht!

  2. Eigentlich gefällt mir der Teaser ganz gut. Der Name stört mich aber sehr. Entweder komplett in deutsch oder in englisch aber diesen Mix finde ich echt schrecklich…

    • Das habe ich auch sofort gedacht.
      Wenn schon dann „Europe“!

      Aber irgendwie sind diese „Mad Max“ Verschnitte auch langsam Langweilig.

      • Dem stimme ich zu. Glaubhaft ist das Szenario auch nicht ganz. Ich glaub ja eher das wir auf ein Cyberpunk der Marke Bladerunner zusteuern als irgendwas mit Stämmen und Mikronationen.

  3. Sagt mit ehrlich gesagt gar nicht zu.
    Das gezeigte wirkt äußerst billig produziert.

  4. Peer Strickler says:

    Man sollte bei derartigen Produktionen nicht vergessen, dass die EU Streaminganbieter ZWINGT, einen gewissen Anteil an EU-Produktionen anzubieten, Das erklärt dann mitunter einiges.

    • Und? Dadurch gibts sowas wie „Dark“ und „Haus des Geldes“. Gibt auch genügend US Schrott von Netflix. Warum sollen sich dann EU Produktionen nicht versuchen dürfen? Nachdenken vorm Posten.

      • „Haus des Geldes“ hat es auch ohne Netflix gegeben. Die haben da noch mehr Staffeln rausgepresst, wobei man sich streiten kann, ob das der Serie gut getan hat. Insgesamt finde ich meisten europäischen Produktionen ziemlich mies, auch wenn ab und zu mal was ganz okayes dabei ist. Das hier sieht eher mal wieder fremdschämig aus.

  5. Das ist doch THE 100, aber mit Ulrich Nielsen (Dark)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.