Thunderbird 78: Das ist neu im E-Mail-Client

Thunderbird 78 war hier schon vor zwei Tagen Thema. Es handelt sich um den neuesten Stable Release. Bisher fehlte allerdings noch ein offizielles Changelog. Nun gibt es sogar einen längeren Blog-Post, welcher die Neuerungen aufschlüsselt.

Man rät jedoch Anwendern, welche die beliebte Erweiterung Enigmail nutzen, noch auf die automatische Verteilung des Updates zu warten und es nicht manuell zu installieren. Sonst könnte man nicht die Übernahme der Verschlüsselungseinstellungen gewährleisten.

Überarbeitet wurde etwa das Compose-Fenster, siehe Bild oben. Etwa könnt ihr nun auch einfacher mehrere Empfänger listen, es muss nicht mehr jeder in eine einzelne Zeile wandern.

Thunderbird verfügt in Version 78 auch über einen neuen Dark Mode. Der Modus orientiert sich als Standard an euren systemweiten Einstellungen. Zudem wurde nun der Lightning-Kalender direkt integriert.

Auch das Konto-Setup und die Kontenverwaltung wurden einer Frischzellenkur unterzogen. Soll alles nun etwas moderner und übersichtlicher aussehen – siehe Screenshot oben. Ebenfalls nutzt Thunderbird 78 nun für die Ordneransichten einen aufgefrischten Vektor-Stil, was auch eine verbesserte Kompatibilität zum Dark Mode sowie HiDPI-Monitoren erlaubt.

Unter Windows kann Thunderbird nun zudem im Tray minimiert werden. Das ging vorher nur mit der Hilfe von Add-Ons. In einigen Wochen soll zudem Thunderbird 78.2 folgen, was euch erlauben wird E-Mails Ende-zu-Ende zu verschlüsseln – via OpenPGP. Dafür nutzen bisher viele Anwender das eingangs erwähnte Enigmail.

Die Entwickler mahnen, dass es nun noch eine Weile dauern könne, bis alle Add-Ons mit der neuen Version fehlerfrei laufen. Wer also Add-Ons verwendet, der sollte zumindest nicht manuell zu Thunderbird 78.0 wechseln, sondern das automatische Update abwarten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Herr Hauser says:

    Wer aktuell ein funktionierenden und gut angepassten TB 68er hat, der sollte erst einmal nicht wechseln.

    Ich bin ungefähr ein 3/4 Jahr nachdem der 68er erschienen ist, auch erst vom 60er zum 68er gewechselt.

    • Wenn du den TB 68 erst seit 1,5 Monaten nutzt, dann solltest du wirklich nichts überstürzen. 🙂

    • Wolfgang D. says:

      +1, gerade an tb68 gewöhnt und eingerichtet

    • mein 60er läuft super 🙂
      was ich brauche, kann er. Na ok, ist ja auch seit langem kein Hexenwerk, was ein email-Client können muss.
      Einzig ein moderner Unterbau wg. Sicherheit betr. Darstellung email-Inhalt wäre wünschenswert, nicht zwingend wenn man rigoros Merkwürdiges direkt löscht – bedeutet aber Plug-In-Inkompatibilitäten, siehe die ewigen Diskussionen.
      Am Ende wie bei vielem: viel Gehampel für nichts..

  2. Da mir die 8er Version des eM Client nicht so zusagt, geb ich dem Donnervogel nach vielen Jahren mal wieder eine Chance. Gefällt mir sehr gut bisher. Da kommt mir der quasi Neuanfang mit 78 gerade recht.

  3. Leider läuft der Abgleich mit dem Google-Kalender per „Provider for Google Calendar“ noch nicht unter 78.0, somit bleibe ich bei TB 68.

    • Den Google-Kalender kannst du auch ohne das Add-on mit CalDAV einbinden, die Synchronisation funktioniert einwandfrei.
      Die Adresse ist: https://www.google.com/calendar/dav/deinname@gmail.com/events
      Für die Passwort-Abfrage musst du dir von Gmail ein App-Kennwort generieren lassen.

      • Danke für den Tip! Leider wird mir nur mein Hauptkalender angezeigt. Ich habe aber mehrere Kalender in meinem GoogleAccount angelegt, die ich gerne in thunderbird anzeigen würde. Weißt Du, ob das möglich ist? Besten Dank!

        • Hab´s selbst rausgefunden: „TbSync“ und „Provider für CalDAV & CardDAV“ installieren. Damit kannst Du Deine Google Kalender (und zwar alle!) und Dein Google Adressbuch synchronisieren. Funktioniert deutlich besser als die hier genannte Lösung.

      • Wie funktioniert das denn genau? Den Kalender kann ich hinzufügen und sehe auch die Termine, kann allerdings keine hinzufügen.

      • Wie mache ich das mit dem APP-Kennwort. Ich habe schon ein Googlekonto

    • Den Google-Kalender kannst du mit CalDAV einbinden, dann funktioniert die Synchronisation auch ohne das Add-on. Für die Passwort-Abfrage muss man sich von Gmail ein App-Kennwort generieren lassen.

  4. Mehrere Empfänger

    Dass man nicht für jeden Empfänger eine Zeile verwenden *muss*, ist ja schön. Aber wie kann ich denn überhaupt mehrere Empfänger (ohne CC oder BCC oder Antworten an) in eine Mail einfügen?

    Ich nutze gerne immer das Autovervollständigen – irgendwie geht das ab dem zweiten Empfänger jetzt nicht mehr.

    Das Einfügen mehrerer Empfänger ist so eine Qual – jeden muss man manuell ausschreiben oder mühseligst über ein passendes Adressbuch einfügen. Ätzend!

  5. Ich nehme alles zurück, sorry.

    Man kann, sobald das Feld neben der letzten Adresse aufgeploppt ist, auch hier per Autovervollständigen die nächste Adresse eingeben.

    Ich war zu wenig sorgfältig beim ausprobieren, sorry.

  6. Hallo, also zunächst bin ich enttäuscht, es wird sich ändern wenn meine Adons wieder gehen. 1 Kalender-Google Sync habe ich mit hinbekommen, wie bekomme ich die anderen Kalender von Google ?

    Hat schon jemand eine Lösung für Adressbuchsyncronisation mit Google ?

  7. Vielen Dank @Thomas | Scheint soweit gut zu funktionieren. An alle amderen, ich habe ein paar Minuten gebraucht um herauszufinden, dass unter Extras jetzt ein Punkt ist … Synchronisitionseinstellungen (TbSync). Kontakte scheinen auch zu gehen, wenn ich meine Unterteilungen Firma und Privat bisher auch noch nicht einstellen konnte. Etwas nervig ist, dass jeder Kalender, Adressbuch etc. eine neue Anmeldung benötigt. Jetzt warte ich nur noch auf „Quicktext“ und „XNote++“, diese Add-ons fand ich immer gut. Hat jemand da schon Alternativen ? Gruß, Mikro

  8. Vielen Dank für den Blog, ohne den Tipp mit TbSync hätte ich die Google-Kalender in Tb 78.1 nie zum Laufen gekriegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.