Thunderbird 17.0.8 schließt Sicherheitslücken

Obwohl Thunderbird erst einmal nur noch dahingehend entwickelt wird, den ordnungsgemäßen Mail-Emfang und -Versand zu gewährleisten, sind meiner Meinung nach wenige Menschen zu anderen Lösungen abgezogen. Ergibt für viele Anwender auch keinen Sinn, denn das Open Source-Tool macht, was es soll.

thunderbird

Jüngst ist eine neue Version erschienen, die dann auch keine neuen Funktionen mit sich bringt, wohl aber Sicherheitslücken schließt. Wer Thunderbird installiert hat, oder bereits unser portables Paket nutzt, der wird das Update bereits bekommen haben, alle anderen können den aktuellen Thunderbird in der Version 17.0.8 hier für Windows portabel herunterladen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. es gibt auch keinen grund von TB abzuziehen, nur weil keine neuen features kommen. es ist ideal als email klient

  2. Alles was wichtig ist, funktioniert.
    Mir fehlt nichts. Das Programm macht alles was es soll.

  3. Gibt es denn zu Thunderbird eine wirkliche alternatieve? Ich habe zumindest bisher nichts besseres gefunden! Der Funkionsumfang ist OK, und wenn Sicherheitslüken geschlossen werden brauche ich nichts anderes.

  4. Ich habe auf der Arbeit mein heiß geliebtes Outlook und zu hause habe ich Opera Mail. Das ist meiner Meinung nach perfekt.

  5. „[..]oder bereits unser portables Paket nutzt“

    Nun ist es also Offiziell, der Blog ist jetzt nicht mehr dein alleiniges Werk? 🙂

  6. @ weissertiger2:
    Pluralis Majestatis
    😉

  7. Wolfgang D. says:

    Schade, dass die Kontaktfelder von Outlook einfach nicht im Thunderbird unterzubringen sind. Früher hab ich Thunderbird aber gerne genutzt, und „verpasse“ es gerne den Leuten, wenn sie von XP auf 7 wechseln.

  8. @ weissertiger2
    Hier steht ja auch schon über ein Jahr lang Deine Meinung ist uns wichtig… 😀

  9. Bin mit TB nie warm geworden, bei mir immer viel zu lahm mit IMAP und gar noch behäbiger, wenn ich nachinstalliere, was mir von anderen Clients fehlt.

    Via Shell – und damit meistens – nutz ich immer noch mutt, als GUI ist mir Claws am liebsten, gefolgt von The Bat.

  10. Thunderbird würde ich auch gern auf meinem Rechner installieren. Nur ist dieses doch nur mit dem MF kompatibel. Da ich mit dem Google Chrome arbeite, kann ich dieses Management leider nicht verwenden. Gibt es denn für den Chrome Alternativen?

  11. An anderer Stelle (GnuPG-Verschlüsselung) kam der Thunderbird ja schon vor. Die Kombination (portable) Thunderbird/Enigmail/GnuPG ist unschlagbar und durch nichts zu ersetzen (kostenpflichtiges AddOn gibt es für Outlook, TheBat! bietet ebenfalls OpenPGP). Ein tolle Funktion im neueren Thunderbird wollte ich hier kurz ansprechen: Die Filelink-Funktion. Man kann hier eigene (kostenlose) Clouds anbinden. Standardmäßig „kennt“ TB die Cloud von Box.com, zusätzlich (eventuell über Erweiterungen) noch „Yousendit“, „Dropbox“, „Fileswap“ und „Ubuntu One“. Man registriere sich bei den gewünschten Diensten (Fileswap bietet z.B. 15 GB kostenlosesn Cloudspeicher) und konfiguriere den Thunderbird entsprechend.
    Will man eine Datei an eine E-Mail anhängen, dann macht man das wie gewohnt, nur wählt man nicht „Datei anhängen“, sondern wählt die Filelink-Funktion. Diese bietet dann eine oder mehrere Clouds an (je nachdem, wieviele man registriert hat).
    Anschließend überträgt TB automatisch die Dateien und trägt einen Link auf die hochgeladenen Dateien in den E-Mail-Textbereich ein. Meldet er „abgeschlossen“, dann kann man eine reine Text-E-Mail versenden.
    Achtung! Man sollte die symbolischen Anhänge, die vom TB angezeigt werden, NICHT löschen, denn dann werden nicht nur die Links im Text, sondern sogar die Dateien aus der Cloud wieder gelöscht….

  12. Die sollen endlich mal aufhören die Passwörter im Klartext zu speichern.
    Man klann einfach von z.b nirsoft nen tool laden,und schon kann jeder die passärter lesen.

    Hey,aber man kann ein „Master Passwort“ festlegen.
    Toll.

    Das zeigt mal wieder das auch diese ganze Open Source sache nur blenderei ist,
    Ich nutze mail im moment nur auf dem iPhone,
    da kann wenigstens nicht jeder in 5 sekunden meine passwörter auslesen,

    p.s:Sicher kann amn auch unter iOS viel machen.
    Aber nicht wenn man nur 5 Minuten das gerät in der Hand hat.

    Da braucht man mindestestens noch ein 2 Gerät.

  13. @Stefan dann solltest du deine Sicherheit an deinem PC allgemein überdenken, Wer die Möglichkeit hat an deinem PC unbemerkt Schabernack zu treiben der muss bei mir fast einbrechen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.