Ubuntu Touch: App-Wettbewerb

Canonical, die Firma hinter Ubuntu Touch und Ubuntu, sucht Apps und Entwickler. Aus diesem Grunde hat man einen App-Wettbewerb ins Leben gerufen, der vom 07. August bis zum  15. September 2013 läuft. Apps sollen auf Basis des Ubuntu SDK neu gebaut oder auf die Plattform portiert werden.

ubuntu-touchDrei Gewinner wird es geben, diese bekommen jeweils ein Nexus 4 mit Ubuntu Touch als Betriebssystem und die Möglichkeit, direkt mit Entwicklern zusammenzuarbeiten, damit die App später für alle Ubuntu-Benutzer zugänglich ist. Das Team hinter Ubuntu Touch gibt sich extrem optimistisch: „so your app can become part of a platform delivered to millions of Ubuntu phone users around the world.“  Interessierte Entwickler können sich hier einmal umsehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Das klingt doch gut!
    Ich habe leider gerade keine Zeit mich ins SDK einzuarbeiten, aber ich freue mich auf ein paar neue Apps.
    Ubuntu Touch hat bei mir Android auf dem Nexus 7 und Galaxy Nexus abgelöst!

  2. Ich bin mal gespannt, wie das mit dem „eine App für alle Geräte“ funktioniert. Schließlich ist das ja das große Ziel, u.a. mit dem Ubuntu Edge: http://www.indiegogo.com/projects/ubuntu-edge/x/4243390

  3. So wie es aussieht wird das mit dem Ubuntu Edge nichts

  4. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt 😉 Mal schauen ob Canonical noch was in der Hinterhand hat…ich mein der Kollege Shuttleworth war ja schon mal recht erfolgreich, da würde es mich wundern, wenn er so gegen die Wand fährt 😉

  5. Wenn Android Apps emuliert auf dem Ding laufen wird es wie eine Bombe einschlagen, da bin ich mir sicher. Aber dazu muss eben jemand erst mal entwickeln…

    • Ubuntu hat in den letzten Jahren aber eher einen Schritt zurückgemacht und das crowdfunding Projekt ist auch ein bisschen, ich sag mal „überheblich“. Die müssten über 1 Million $ täglich einnehmen das währen über 1400 Telefone pro Tag und das mit einem Gerät über das es nur einen trailer und ein paar specs gibt.

  6. Das dürfte kaum was werden. Abgesehen von ein paar Hobby Programmierern dürfte wohl kaum jemand aus dem professionellen Umfeld auf die Idee kommen Ressourcen in dem Bereich zur Verfügung zu stellen da der Erfolg mehr als stark bezweifelt werden darf.