threema 4

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    Nutze Threema und Signal als Ersatz für Whatsapp (welches ich letzte Jahr eingestellt habe). Meine Kontakte sind jedoch zu 99% auf Signal gewechselt, da dies Gratis ist. Threema „schreckt“ viele durch den Kauf ab.
    Finde Threema echt nicht schlecht, aber aufgrund der verhältnismäßig kleinen Akzeptanz (zum Kauf) wird er (bei mir leider) wenig genutzt.
    Ich weiß jedoch, dass viele Firmen (Audi, Mercedes, Continental…) auf Threema setzen.

  2. Auch ich habe WA Anfang des Jahres den Rücken gekehrt. Seitdem ist es bei mir erheblich ruhiger.
    Als Ersatz habe ich Threema und Signal und als letzte Möglichkeit auch noch Telegram.
    Leider sind bei mir allerhöchstens 5% meiner Kontakte zu einem alternativen Messenger gewechselt. Den Kaufpreis als Grund, Threema nicht zu verwenden kann ich leider nicht nach vollziehen.
    Wenn man bedenkt wieviel Geld für irgendwelchen Mist ausgegeben wird sind die paar Euronen für einen sicheren Messenger wahrlich nicht zuviel.

    • Leider wird den Menschen immer wieder weiß gemacht das Ihr geliebtes WApp ja durch End to End Verschlüsselung total sicher wäre, daher sehen viele es auch nicht das ein anderer Messenger sicherer sein sollte und dann auch noch bezahlen wo ich die andere für um sonst bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.