Textor ist ein kostenloser Texteditor für iPhone und iPad

Lange habe ich so etwas gesucht, nun kamen tatsächlich in recht kurzer Zeit gleich zwei Apps in den Apple App Store, die es mir angetan haben. Machen wir uns nichts vor: Texte kann man in 10.000 Apps festhalten. Ich bin aber kein Fan der großen Lösungen wie Evernote, Bear oder auch Google Keep, da ich kein Textsammler bin.

Ich brauche ab und an mal einen Texteditor, den ich dann auch gerne auf iPad und iPhone nutzen würde. Ich schreibe sogar längere Artikel in TextEdit unter macOS – da habe ich mir dann den Editor schicker als den Standard angepasst, um in einen guten Flow zu kommen – ich brauche halt kein Markdown und so.

Neulich kam schon das kostenlose EasyeditText für iPad und iPhone in den App Store und in die gleiche Kerbe schlägt Textor. Textor ist ein werbe- und kostenfreier Text-Editor für iOS. Und mehr muss man dazu eigentlich gar nicht sagen – speichert seine Inhalte in der Files-App und somit im iCloud Drive, diese Dateien sind also aus anderen Apps erreichbar.

Textor
Textor
Entwickler: Silver Fox
Preis: Kostenlos
  • Textor Screenshot
  • Textor Screenshot
  • Textor Screenshot
  • Textor Screenshot
  • Textor Screenshot
  • Textor Screenshot
  • Textor Screenshot
  • Textor Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Danke für den Tipp! Manchmal fragt man sich, warum sowas Simples und Essentielles nicht teil des OS ist. Da gibt’s jedenfalls viele eingebaute Apps, die ich weniger sinnvoll finde.

  2. Ich habe eine gefühlte Ewigkeit nach einem simplen, ja fast schon primitiven aber dennoch ansprechenden Editor gesucht, der Cloud beherrscht. Android und iOS sollte er bedienen und Windows am liebsten auch. Windows wird er bald können und macOS beherrscht er zudem. Mein #lovemark Editor, der iA Writer. https://itunes.apple.com/de/app/ia-writer/id775737172?mt=8

  3. Was sind denn die Vorteile gegenüber der Standard-iOS Notizen-App?

  4. Dein Tipp, Caschy, hat mich seinerzeit veranlasst, EasyeditText auszuprobieren. Zuerst war ich auch begeistert, allerdings nur so lange, bis ich feststellte, dass beim Export (zum Beispiel in Mail-Apps) die deutschen Umlaute durch Steuercodes ersetzt wurden.

    So ist das Ganze natürlich nicht zu gebrauchen!

    Ich probiere jetzt mal Textor aus. Ansonsten bleibe ich bei iA Writer. Diese App verhält sich nämlich korrekt.

  5. Textor hat aber ein Problem beim Export als PDF. Alle Umlaute werden gegen Steuerzeichen getauscht.
    Gerade getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.