TCL mit internationalen Smartphones und neuen Display-Technologien zur IFA

TCL ist ein großes Unternehmen aus China. Anfang der 80er hat man unter anderem Videokassetten produziert, mittlerweile ist man ein ganzes Stück weiter und man ist tief verankert in der Home-Appliance- und Unterhaltungstechnikindustrie. Man übernahm auch Alcatel und fertigt unter diesem Namen Mobiltelefone. Des Weiteren fertigt man für Vodafone Eigenmarken und auch die Namensrechte an Blackberry hat man. Nun der nächste Schritt: Smartphones unter dem Namen TCL auch international anbieten.

TCL Communication wird während einer Pressekonferenz am 5. September im Vorfeld der IFA 2019 das erste Smartphone der Marke TCL für den globalen Markt ankündigen und seine neuesten Display-Innovationen vorstellen. Außerdem präsentiert TCL für die erste Markteinführung 2020 neue Updates zum Konzept faltbarer Display-Geräte (wir berichteten) sowie die Weltpremiere des Wearable Display Projekts Archery, das ein 100-Zoll-Kinoerlebnis auf ein Gerät von der Größe der meisten Sonnenbrillen bringen soll – so zumindest das vollmundige Versprechen.

Alle neuen TCL-Mobilgeräte verwenden Displays des TCL-Schwesterunternehmens CSOT, wie das in Kürze erscheinende Smartphone der Marke TCL mit dem Dotch-Display, das erstmals auf dem Mobile World Congress 2019 Anfang dieses Jahres in Barcelona vorgestellt wurde. Die neuen faltbaren Smartphone-Konzepte von TCL werden zudem ein völlig neues ButterflyHinge-System einführen, das die unternehmenseigene DragonHinge-Technologie ergänzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Schon wieder ein neuer China-Player? Wird das nicht langsam langweilig?

  2. Und? Würde man nichts weiterentwicheln würden wir heute noch alle ein Auto fahren was wir vorne mit einer Kurbel in Gang setzen müssten oder wir hätten immer noch diese riesigen ersten Handy´s. Denk doch einmal nach. Ein TV Gerät hatte auch jeder, so was mit Röhre und so gesehen hätte man doch auch kein flachen LED, Plasma usw. entwickeln brauchen. Schon seltsam, dass man das gemacht hat obwohl es da doch eigentlich auch kein Geschäft gab. Ach, das Spiel können wir fortführen. Cassetten, Speicher, Kameras…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.