OnePlus 7T Pro & OnePlus 7T Pro McLaren Edition auf Rendern zu sehen

Dem OnePlus 7 Pro wird das OnePlus 7T Pro folgen, auch in einer McLaren Edition. Nun liegen neue Render vor, die einen guten Blick auf das kommende Smartphone erlauben.

Die Smartphones sollen Ende September (26.9) bereits in Indien vorgestellt werden, dann im Oktober in Europa. Sowohl OnePlus 7T Pro als auch OnePlus 7T Pro McLaren Edition verfügen über einen leicht gekrümmten Bildschirm mit Popup-Selfie-Kamera. Da das Design – einschließlich der Abmessungen – unverändert bleibt, können wir wohl mit einer Größe des Displays von 6,67 Zoll rechnen. Die Smartphones werden wohl das identische Panel (Fluid AMOLED-Panel) mit seiner Bildwiederholrate von 90 Hz spendiert bekommen.

Die Rückseite des OnePlus 7T Pro wird genauso aussehen wie die des Vorgängers, wie die Renderings zeigen. Andererseits sieht man ein paar Unterschiede auf der Rückseite des OnePlus 7T Pro McLaren Edition im Vergleich zum Modell 2018. Kameratechnisch sieht es derweil hinten identisch aus wie beim Vorgänger. Hierbei interessant: Es wird auch von einem OnePlus 7T (ohne Pro) gesprochen, welches auf eine andere Designsprache setzen soll – das wäre dann ja mal was ganz anderes.

In diesem Gerät wird es wohl zwei Speichervarianten geben, die sich allerdings nicht hinsichtlich der RAM-Konfiguration unterscheiden. Sowohl die Version mit 128 GB Speicher als auch die mit 256 GB Speicher werden mit 8 GB RAM bestückt sein. Schon länger wird der Snapdragon 855+ als SoC gehandelt, man bekommt also auch ein Plus an Leistung.

Die Kamera des OnePlus 7T soll indes mit 48 + 16 + 12 Megapixeln auflösen. Nightscape soll sie ebenso beherrschen wie Super-Slow-Mo mit 960 Bildern pro Sekunde, das Ganze 10 Sekunden lang. Zudem soll die Aufnahme von Weitwinkel-Videos möglich sein. Die Frontkamera löst mit 16 Megapixeln auf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Och menno, noch immer kein Wireless charging :((
    Hätte es mir so gerne gekauft, aber WC muss ich zwingend haben

    • +1
      Vielleicht noch eine IP-Zertifizierung und ein OnePlus wäre gekauft.
      Super Software, großer Akku, geiles Display… Schade, wieder nicht. 🙁

      • Pappschachtel says:

        Erklär mir mal bitte, warum du so geil auf diese Zertifizierung bist? Warum ausgerechnet DAS den Kauf entscheidet? Da gibts ja wohl massig anderes Zeug das wichtiger und relevanter ist. Die OnePlusses sind schon länger ziemlich Wasserdicht, besonders die 7er, was bereits eindeutig bewiesen wurde. Garantien bekommst du nirgendwo. Das ist nichts weiter als ein Fetzen Papier.

        • Das entscheidet nicht den Kauf, das habe ich auch nicht geschrieben. Was mich noch abhält, ist das fehlende Wireless Charge. Eine Zertifizierung ist für mich halt ein Zertifikat, dass das Gerät ein paar Dinge einhält bzgl der Dichtigkeit. Wenn 1+ von sich aus sagt, die sind abgedichtet, schön. Gleiche Situation, nur dass das ein Dritter abgenommen hat.

  2. Im Auto habe ich Wireless Quick Charge. Nichts nervt mehr als Kabel im Auto im Umgang mit Smartphones und anderen Geräten, siehe auch Android Auto, aber zum Glück stellen einige Hersteller mittlerweile auch auf Wireless Android Auto um.

    Nun, das Oneplus 7T Pro hätte nach 5 Generationen von Samsung Galaxy S Smartphones bei mir das erste mal ein Kaufinteresse für ein nicht Samsung-Smartphone als Hauptgerät geweckt, aber Wireless Charging ist mir mittlerweile zu wichtig, im Auto wie auch zu hause.

    Tja, mal das Oneplus 8 abwarten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.