Tastatur-Shortcuts selbst definieren

Ich habe es mir angewöhnt viel mit der Tastatur zu arbeiten. Das ist dem Umstand geschuldet dass ich eben nicht nur an normalen Computern hocke, sondern auch täglich an einem Notebook arbeite. Wenn man einige Shortcuts erst einmal drauf hat, dann will man gar nicht darauf verzichten, da das dann wirklich schneller als mit der Maus funktioniert.

Gerade habe ich bei Into Windows noch ein schönes kleines Tool gefunden, mit dem sich sämtliche Tastaturkürzel anpassen und selbst anlegen lassen. Ihr könnt Ordner per Shortcut öffnen, Programme ausführen, Dokumente öffnen und sogar vordefinierten Text einsetzen. WinHotKey ist Freeware und ihr bekommt es bei Softpedia.

Wer keine zusätzliche Software verwenden will, der kann auch die Eigenschaften einer Verknüpfung aufrufen und so selber seine Shortcuts zum Aufrufen dieser festlegen.

Und ihr – eher Mausschubser oder Keyboard-Ninja?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Keyboard, da Mauswege oft zu weit sind und zu umständlich 😉

  2. Ich würde mir auch gern angewöhnen, mehr mit der Tastatur zu machen, aber es gibt zu viele Programme mit zu vielen Optionen, da ist man länger mit „Wie war der Hotkey?“ beschäftigt, als wenn man klickt.

    Zum Starten einzelner Programme nutze ich eigentlich nur noch die Suche im Startmenü. START drücken, schnell den Anfang tippen und schon ists Programm da.

  3. Autohotkey ist für diese Zwecke auch sehr gut geeignet. Ich selbst nutze ein Selbstbauscript für selbst definierte Hotkeys.

  4. Ich habe gerade erst unter Suse versucht, einen USB-Stick auszuwerfen: „umount /media/disk“ (als normaler User) sagte mir, dass ich keine Berechtigung hätte. Mit dem Klick auf dem Gerätemanager in der Taskleiste ging es problemlos.

    Da will ich schon die Tastatur nutzen und es klappt nicht 🙁

  5. eindeutig keyboard-ninja!
    wir nutzen hier seit einiger zeit „clavier+“

  6. Ich bin eher eine Mischung aus beidem. Ich nutze zwar Launchy, sowie Hotkeys für Befehle wie „Kopieren und Einfügen“, viel mehr allerdings auch nicht.

  7. Je nach Bedarf das eine oder andere.

  8. Eindeutig Autohotkey. Für den Stick erzeuge ich eine exe, die ich mittels PStart mitstarte.

  9. Und hier ist noch ein Autohotkey Befürworter.
    Ich arbeite schon seit längerer Zeit an einem größeren Autohotkey Script mit vielen Windows tweaks und Erweiterungen, hoffentlich wirds bald fertig 😉

    Um Programme zu starten nutze ich aber eigentlich keine Hotkeys, sonders das gut bewährte Launchy.

  10. Hi,
    ich kann da N-Rico nur zustimmen. Würde gerne viel mehr mit Shortcuts arbeiten, aber irgendwie vergesse ich die immer wieder, so dass ich am Ende doch wieder die Maus nehme. Ein Kollege arbeitet sehr viel mit Shortcuts und ist viel schneller als ich, dafür habe ich immer eine Hand für den Kaffee frei…
    Dennoch werde ich das Programm jetzt mal probieren.

  11. Ich bin eindeutig Maus-Schubser. Ich habe dafür die Maus auf eine sehr hohe Geschwindigkeit konfiguriert und dann geht alles ratzfatz, wenn man sich daran gewöhnt hat.
    Aber so einige Shortcuts wie Einfügen, Kopieren oder Ausschneiden nutze ich dennoch.

  12. benutze gerne short-cut Funktionen – besonders bei Photoshop … aber wo man sich jetzt unter Windows selbst seine Favoriten anpassen kann, wohl auch dort immer mehr 😉

  13. Für Hotkeys verwende ich auch Autohotkey (wenn es auch schon sehr wenige geworden sind).
    Die meisten Aktionen führe ich per Mausgeste aus.
    Mein Longtime-Favorite ist StrokeIt*, das zwar seeehr lange Entwicklungszyklen hat, aber seit 4.1. gibt es eine Windows7-Kompatible Version 0.9.7

    Ich verwende die closed Beta seit einem halben Jahr und bin in keine Probleme hinein gelaufen.

    Gruß,
    Thalon

    http://www.tcbmi.com/strokeit/downloads.shtml

  14. Keyboard auf Win-Ebene und im Netz oft Maus.
    Bis ich mit der CTRL-Taste hier im Eingabefeld gelandet wäre, hätte ich bestimmt 50 x drücken müssen. Also ein Klick mit der Maus in das „Name“ Feld und dann mit CTRL weiter 🙂

  15. Die Tastatur ist mein Freund. Der ewige Wechsel zur Maus und wieder zurück dauert mir je nach Anwendung zu lang. Das Tool muss ich gleich unbedingt testen, danke.

  16. Eindeutiger Maus-Fan, hat aber damit zu tun, dass ich die vielen Shortcuts immer wieder durcheinander bringe, aber auch schlicht vergesse.
    Ist wohl eine Alterssache … 🙂

  17. Bin je nach Arbeit am Rechner das eine oder das andere. Beim surfen nutz ich gern die Maus wegen dem Scrollrad. 😉 Dateien managen oder programiert wird fast ausschliesslich per Tastatur. Auch VLC, Winamp und solche kleinen Sachen werden bei mir fast nur mit Tastatur bedient.

  18. Beruflich im CAD sowieso sehr viel mit Tastatur Short-cuts unterwegs. Hab ich mir daher privat am Notebook genauso angewöhnt.

  19. SOCIALBREAKZ says:

    Soweit ich weiß, ist die Maus eine Erfindung von Apple. Brauch ich nur bedingt. Zum Beispiel beim Surfen. In fast allen anderen Bereichen arbeiter ich generell fast ausschließlich mit der Tastatur. Effektiver, schneller und weniger nervend.

    Das ist bei Windoof wie Total Commander vs. Explorer. Aber die Leute wollen eben keine Zeit sparen und ergonomischer arbeiten. Das Zeitersparnis mit dem Total Commander ist enorm. Ich will nicht wissen, wieviele Jahre ich jetzt noch hier Sitzen würde, um meine Aufgaben zu erledigen. 🙂

    Btw: Nette Software.

  20. Kann man die festgelegten Shortcuts denn nach dem festlegen als eine Datei explortieren sowie danach auf einem anderen Laptop/Computer wieder importieren?
    Sowas wäre eine echt gute Zeitersparnis bei neuen Geräten wenn man sich seine Tastenkombinationen schon im FF eingeprägt hat ;).

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.